Direkt zum Inhalt
DSC_0122.JPG
DSC_0122.JPG
© Mindelmedia

Dornstadt: Videostreife sorgt für Sicherheit

Rasen und andere grobe Verkehrsdelikte filmt das Videofahrzeug der Verkehrspolizei Ulm, um auf den Straßen in der Region für Verkehrssicherheit zu sorgen und schwere Unfälle zu verhindern. So auch am Mittwoch im nördlichen Alb-Donau-Kreis.

Rasen und andere grobe Verkehrsdelikte filmt das Videofahrzeug der Verkehrspolizei Ulm, um auf den Straßen in der Region für Verkehrssicherheit zu sorgen und schwere Unfälle zu verhindern. So auch am Mittwoch im nördlichen Alb-Donau-Kreis.

Binnen knapp vier Stunden mussten die Beamten acht Fahrer stoppen, die deutlich zu schnell unterwegs waren, falsch überholt oder während der Fahrt ihr Handy benutzt hatten. Sie alle erwarten Bußgelder und Punkte.  160 Euro Bußgeld, drei Punkte und ein Monat ohne Führerschein erwarten einen Motorradfahrer. Der 48-Jährige war mit bis zu 150 km/h über die Landesstraße zwischen Temmenhausen und Scharenstetten gerast. An Ort und Stelle konfrontierten ihn die Beamten mit den Gefahren und Konsequenzen seines Verhaltens.