Auszug Polizeibericht 02. Juli: Polizeifahrzeug verunfallt auf der A8

Weitere Themen des Tages: Abfall illegal entsorgt in Ichenhausen, Unfallfluchten in Krumbach, Thannhausen und Ichenhausen, Fahrt mit nicht zugelassenem Pkw in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Krumbach und Thannhausen, Geldbeuteldiebstahl mit anschließender Geldabhebung in Thannhausen

Übersicht …

  • Burgau: Polizeifahrzeug verunfallt
  • Günzburg: Fahrt mit nicht zugelassenem Pkw
  • Leipheim: Fahrt unter Drogeneinfluss
  • Ichenhausen: Verkehrsunfallflucht
  • Günzburg: Fahrt unter Drogeneinfluss
  • Nornheim: Falsches Kennzeichen angebracht
  • Günzburg: Verkehrsunfall
  • Ichenhausen: Abfall illegal entsorgt
  • Burgau: Aquaplaning – Auto schleudert in Leitplanke
  • Jettingen-Scheppach: Aquaplaning – Unfall mit einem Leichtverletzten auf der A 8
  • Krumbach: Betrugsmasche mit angeblicher Gewinnspielteilnahme
  • Ursberg: Fahrt unter Alkoholeinfluss
  • Krumbach/Thannhausen: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
  • Thannhausen: Geldbeuteldiebstahl mit anschließender Geldabhebung

Polizeifahrzeug verunfallt

BURGAU. Heute Mittag fuhr eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizeistation Günzburg auf der Autobahn A 8 in Fahrtrichtung München beschleunigt unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten zu einem Verkehrsunfall, welcher sich ebenfalls auf der Autobahn ereignet hatte. Auf der Anfahrt verlor die 24-jährige Fahrerin auf der regennassen Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Burgau, etwa auf Höhe Limbach, die Kontrolle über das Dienstfahrzeug. Dieses prallte anschließend neben der linken Fahrbahn gegen die Betonabsperrung und schleuderte anschließend nach rechts von der Fahrbahn gegen eine Schutzplanke. Dort kam der Dienst-Pkw schließlich zum Stillstand. Die 24-jährige Polizeibeamtin und ihr 26-jähriger Kollege wurden bei dem Unfall nicht verletzt. An dem Dienst-Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Die Schadenshöhe an der Betonbegrenzung bzw. an der Schutzplanke steht derzeit noch nicht fest.

Fahrt mit nicht zugelassenem Pkw

GÜNZBURG/WASSERBURG. Am 01.07.2020 gegen 20.00 Uhr wurde im Westlichen Bahnweg in Günzburg/Wasserburg ein Pkw zu einer Verkehrskontrolle angehalten. An dem Pkw war kein Kennzeichen angebracht. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Pkw nicht zugelassen war. Der 48-jährige Fahrer gab an, dass er mit dem Pkw eine Probefahrt durchführte. Da der Pkw nicht zugelassen und versichert war, erwartet den Fahrer nun eine Strafanzeige.

Fahrt unter Drogeneinfluss

LEIPHEIM. Am 01.07.2020 wurde gegen 19.45 Uhr in der Marktstraße in Leipheim ein Pkw zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Überprüfung des 19-jährigen Fahrers konnten bei diesem drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme veranlasst und die Weiterfahrt unterbunden.

Verkehrsunfallflucht

ICHENHAUSEN. Am 01.07.2020 parkte ein 28-jähriger Mann seinen Pkw auf einem Parkstreifen vor der Sparkasse in Ichenhausen. Der Mann beobachtete gegen 19.00 Uhr, wie ein anderer Pkw beim Rückwärtsfahren gegen seinen Pkw stieß. Dieser Pkw fuhr anschließend weiter. Der Mann konnte sich das Kennzeichen des flüchtenden Pkw merken. Bei einer Überprüfung wurde die 25-jährige Fahrerin des flüchtigen Pkw zu Hause angetroffen. Gegen die 25-jährige Frau wird wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Fahrt unter Drogeneinfluss

GÜNZBURG. Bei einer Verkehrskontrolle am 01.07.2020 gegen 16.15 Uhr in der Ludwig-Heilmeyer-Str. in Günzburg, konnten bei dem 23-jährigen Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein Drogentest verlief positiv. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Zudem konnten im Pkw des Mannes kleine Mengen Drogen festgestellt werden. Der Mann muss nun mit einem Fahrverbot und einem Bußgeld, sowie einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Falsches Kennzeichen angebracht

GÜNZBURG/NORNHEIM. Am 01.07.2020 teilte ein Zeuge bei der PI Günzburg mit, dass in der Albert-Bayer-Str. in Günzburg/Nornheim ein Pkw steht, bei welchem die TÜV-Plakette abgelaufen war. Bei einer Überprüfung des Pkw konnte festgestellt werden, dass der Pkw bereits seit längerer Zeit abgemeldet war. Die an dem Pkw angebrachten Kennzeichen waren nicht für diesen Pkw ausgegeben und ebenfalls abgemeldet. Der 61-jährige Eigentümer des Pkw hatte zudem auf die abgemeldeten Kennzeichen an dem Pkw amtliche Zulassungsplaketten angebracht. Gegen den Mann wird nun wegen Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch ermittelt.

Verkehrsunfall

GÜNZBURG. Am 01.07.2020 gegen 13.30 Uhr ereignete sich auf der Ulmer Str. in Günzburg ein Verkehrsunfall. Ein 52-jähriger Mann fuhr mit seinem Pkw auf der Ulmer Str. Richtung Leipheim. Er musste verkehrsbedingt halten. Die 26-jährige Pkw-Fahrerin direkt hinter ihm bemerkte dies zu spät und fuhr dem Pkw vor ihr auf. Durch den Aufprall wurde an beiden Pkw ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro verursacht. Verletzt wurde niemand.

Abfall illegal entsorgt

ICHENHAUSEN. Am 01.07.2020 gegen 10.30 Uhr wurde der PI Günzburg mitgeteilt, dass in Ichenhausen am Bahnsteig in der Bahnstraße Müll nicht ordnungsgemäß entsorgt wurde. Bei dem Müll handelte es sich teilweise um Essensreste. In dem Müll konnte eine Rechnung mit einer Telefonnummer festgestellt werden. Über diese Nummer konnte der Verursacher ermittelt werden. Bei diesem handelte es sich um einen 13-jährigen Jungen. Der Müll wurde anschließend ordnungsgemäß entsorgt und mit den Eltern des Jungen ein klärendes Gespräch geführt.

Aquaplaning – Auto schleudert in Leitplanke

BURGAU/BAB 8. Seine den Witterungsverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeit wurde am Mittwochabend einem 46-jährigen Autofahrer zum Verhängnis. Er schleuderte mit seinem Wagen auf der A 8 in die Leitplanken.
Der Mann war gegen 22.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Burgau in Richtung München gefahren. Bei nasser Fahrbahn verlor er die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto drehte sich und krachte zweimal gegen die rechten Leitplanken. Der Mann und seine Beifahrerin blieben unverletzt, ihr Wagen musste abgeschleppt werden. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 22.000 Euro an.

Aquaplaning – Unfall mit einem Leichtverletzten auf der A 8

JETTINGEN-SCHEPPACH/BAB 8. Bei einem Unfall am Mittwochabend verletzte sich ein Autofahrer leicht. Der 44-Jährige war mit seinem Auto auf der A 8 in Richtung Stuttgart gefahren und geriet bei nasser Fahrbahn und Starkregen bei nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Er schleuderte kurz vor der Anschlussstelle Burgau nach Aquaplaning zunächst in die rechten Außenschutzplanken und danach gegen die Betongleitwand auf der linken Seite. Der Wagen blieb letztlich quer auf dem linken Fahrstreifen stehen. Die Feuerwehren aus Burgau und Zusmarshausen sicherten den Verkehr ab und halfen an der Unfallstelle. Den Gesamtschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 28.000 Euro an.

Betrugsmasche mit angeblicher Gewinnspielteilnahme

KRUMBACH. Am Mittwoch, 01.07.2020, zeigte eine 64-Jährige bei der PI Krumbach an, dass sie Opfer einer Betrugsmasche geworden ist. Sie erhielt Anrufe von zwei unbekannten Tätern. Die Anrufe erfolgten sowohl durch einen männlichen Anrufer, als auch durch eine weibliche Anruferin. Im Display der Geschädigten wurde eine deutsche Rufnummer angezeigt. Ihr war in Aussicht gestellt worden, 142.000 Euro gewonnen zu haben. Es folgte die polizeilich bereits bekannte Masche. Um den Gewinn zu erhalten, musste die Geschädigte zunächst Gutscheine im Wert von 200 Euro besorgen. Die Codes gab sie am Telefon an die Täter durch. Als nächsten Schritt sollte sie Transaktionskosten in Höhe von 3.200 Euro überweisen. Jetzt bemerkte die 64-Jährige, dass es sich um Betrug handeln musste, zumal sie offensichtlich an keinem Gewinnspiel teilgenommen hatte.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

URSBERG. Am Mittwoch, 01.07.2020, gegen 17.20 Uhr, wurde ein 75-jähriger Pkw-Fahrer in der Hauptstraße in Oberrohr einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da bei diesem Alkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher positiv ausfiel. Dieser Wert wurde durch einen gerichtsverwertbaren Test auf der Dienststelle bestätigt. Den 75-Jährigen erwartet eine Anzeige mit einem Fahrverbot. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

KRUMBACH. Am Mittwoch, 01.07.2020, in der Zeit von 09.30 – 10.00 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Michael-Faist-Str. in Krumbach ein Verkehrsunfall mit einem Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Die 55-jährige Geschädigte stellte dort ihren silbernen VW ab und ging einkaufen. Als sie zu ihrem Pkw zurückkam, musste sie feststellen, dass dieser an der Stoßstange hinten rechts beschädigt war. Der Schaden wurde durch einen unbekannten Pkw, vermutlich beim Ein- oder Ausparken verursacht. Zeugen, welche Hinweise zu dieser Unfallflucht geben können, sollen sich bitte bei der PI Krumbach, Tel. 08282 905111, melden.

THANNHAUSEN. In der Zeit von Dienstag, 30.06.2020, 19.00 Uhr bis Mittwoch, 01.07.2020, 18.00 Uhr, ereignete sich in der Frühmeßstraße in Thannhausen ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von ca. 500 Euro. Die 44jährige Geschädigte hatte ihren roten Mazda dort vor einem Anwesen geparkt. Als sie zu ihrem Pkw zurückkam, musste sie feststellen, dass dieser an der Stoßstange hinten links beschädigt war. Auf Grund des Schadensbildes könnte der Schaden eventuell durch ein Fahrrad verursacht worden sein. Zeugen, welche Hinweise zu dieser Unfallflucht geben können, sollen sich bitte bei der PI Krumbach, Tel. 08282 905111, melden.

Geldbeuteldiebstahl mit anschließender Geldabhebung

THANNHAUSEN. Am Mittwoch, 01.07.2020, in der Zeit von 09.40 – 09.44 Uhr, wurde einer 76-Jährigen der Geldbeutel aus der mitgeführten Handtasche entwendet. Die Geschädigte befand sich zu diesem Zeitpunkt beim Einkaufen in einem Verbrauchermarkt in der Bgm.-Raa-Str. in Thannhausen. An der Kasse bemerkte sie das Fehlen ihres Geldbeutels. Sie erstattete sofort Anzeige bei der Polizei. Weiterhin hatte sie die sofortige Sperrung bei ihrer Bank veranlasst. Hierbei stellte sich heraus, dass der unbekannte Täter mit der EC-Karte der Geschädigten an einem Geldautomaten in einem benachbarten Verbrauchermarkt bereits drei Mal 500 Euro abgehoben hatte. In wie weit hier Videoaufzeichnungen vorhanden sind, muss noch abgeklärt werden. Der Geldbeutel der Geschädigten wurde bereits am frühen Nachmittag auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes gefunden, in welchem die Geschädigte einkaufen war. Es fehlte lediglich das Bargeld. Die 76-Jährige hat einen finanziellen Schaden in Höhe von 1.850 Euro erlitten. Zeugen, welche Hinweise zu diesem Diebstahl geben können, sollen sich bitte bei der PI Krumbach, Tel. 08282 905111, melden.

Mehr lokale News

Menü