, ,

Auszug Polizeibericht 12. Februar: Laternenmast beschädigt in Günzburg

Weitere Themen des Tages: Unfallflucht in Burgau, schneebedeckte Fahrbahn führt zu 3 leichtverletzten Personen in Günzburg, Verkehrsdelikte in Krumbach

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Gartenmauer mit roter Farbe besprüht in Leipheim, Unfallflucht in Burgau

Übersicht …

  • Günzburg: Schneebedeckte Fahrbahn führt zu 3 leichtverletzten Personen
  • Günzburg: Laternenmast beschädigt
  • Leipheim: Gartenmauer mit roter Farbe besprüht
  • Günzburg: Zu hohes Fahrzeug verursacht Sachschaden
  • Burgau: Unfallflucht
  • A8 Höhe Leipheim: Führerschein entzogen
  • Krumbach: Verkehrsdelikte

Schneebedeckte Fahrbahn führt zu 3 leichtverletzten Personen

GÜNZBURG. Am gestrigen Abend gegen 23:10 Uhr befuhr ein 48-jähriger Pkw-Fahrer die Lochfelbenstraße in Richtung B16. Auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit in Anbetracht der winterlichen Straßenverhältnisse verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen Pkw und prallte gegen den Randstein. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw stark beschädigt. Drei weitere Insassen des Pkws wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und mussten zu weiteren Behandlung in ein naheliegendes Krankenhause gebracht werden. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Laternenmast beschädigt

GÜNZBURG. Am Dienstag gegen 22:30 Uhr kam es auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Augsburger Straße in Günzburg zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 18-jähriger Führerscheinneuling befuhr mit seinem Pkw den schneebedeckten Parkplatz. Auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit, verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen Pkw und prallte gegen einen dort befindlichen Laternenmast. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 5.000 Euro.

Gartenmauer mit roter Farbe besprüht

LEIPHEIM. In der Zeit von 10:30 Uhr bis etwa 17:00 Uhr wurde am gestrigen Dienstag eine Gartenmauer in der Johann-Wilhelm-Diez-Straße mit roter Farbe besprüht. Ein angebrachtes Hinweisschild und die Gartenmauer wurden ohne erkennbare Bedeutung beschmiert. Der Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt.
Sachdienliche Hinweise werden bei der PI Günzburg unter 08221/919-0 erbeten.

Zu hohes Fahrzeug verursacht Sachschaden

GÜNZBURG. Am gestrigen Dienstag gegen 10:00 Uhr befuhr eine 59-jährige Lkw-Fahrerin mit ihrem 7,5-Tonner den Stadtberg in Richtung Marktplatz. Trotz Hinweisschild auf eine maximal zulässige Durchfahrtshöhe von 2,70 Meter versuchte die Lkw-Fahrerin das Stadttor mit ihrem 3,70 Meter hohen Lkw zu durchfahren. Dabei wurden der rechtsseitige Planenaufbau des Lkws und der Anfahrschutz des Torbogens beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 3.500 Euro beziffert.

Unfallflucht

BURGAU. Am Montagnachmittag gegen 16:15 Uhr wurde ein Pkw, der stadteinwärts am rechten Fahrbahnrand in der Kapuzinerstraße abgestellt war, von einem bisher unbekannten Fahrzeug angefahren. Am linken Außenspiegel entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Der geschädigte Fahrzeugbesitzer stellte zwar einen Zettel mit einer Telefonnummer hinter dem Scheibenwischer fest, unter der aufgeschriebenen Nummer existiert aber kein Anschluss. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sollen sich bitte unter Tel. 08222/96900 bei der Polizeiinspektion Burgau melden.

Führerschein entzogen

LEIPHEIM / BAB 8. Der Fahrer eines Pkw BMW wurde am Dienstag, kurz vor Mitternacht, auf der Rastanlage Leipheim angehalten und überprüft. Der Mann, der einen Wohnsitz in Deutschland hatte, zeigte eine ausländische Fahrerlaubnis vor. Die Überprüfung ergab jedoch, dass ihm der deutsche Führerschein rechtskräftig entzogen wurde. Somit durfte er in Deutschland kein Kraftfahrzeug führen. Er wurde deshalb zur Anzeige gebracht.

Verkehrsdelikte

KRUMBACH. Zwei Verkehrsteilnehmern wurde am gestrigen Dienstag, den 11.02.2020 durch Beamte der Polizeiinspektion Krumbach die Weiterfahrt unterbunden.
Bei einer Verkehrskontrolle gegen 15.00 Uhr in Neuburg a.d. Kammel konnte ein 42-jähriger Pkw-Fahrer keinen Führerschein vorzeigen. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass der Führerschein des Fahrers nach einer Trunkenheitsfahrt bereits im Dezember 2019 sichergestellt worden war.
Gegen 23.50 Uhr waren bei einem 20-jährigen Fahrer in Thannhausen drogentypische Ausfallerscheinungen festzustellen. Auf Nachfrage räumte der Betroffene einen Konsum von Marihuana in den vergangenen Tagen ein, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Den Pkw musste er anschließend stehen lassen.

Mehr lokale News

Benötigen Sie eine neue Website
für Ihr Unternehmen?

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü