Auszug Polizeibericht 14. April: Versuchter Totschlag im Bezirkskrankenhaus Günzburg

Weitere Themen des Tages: Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung in Ichenhausen und Günzburg, Vandalismus in Ichenhausen, Einbrüche in Leipheim, Verkehrsunfälle mit Radlern in Leipheim, Bibertal und Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Einbrüche in Leipheim, Vandalismus in Ichenhausen

Übersicht …

  • Günzburg: Versuchter Totschlag im Bezirkskrankenhaus
  • Günzburg/Ichenhausen: Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung
  • Leipheim: Einbrüche
  • Ichenhausen: Vandalismus
  • Günzburg: Betrug
  • Leipheim/Bibertal/Günzburg: Verkehrsunfälle mit Radfahrern
  • Günzburg: Skateboard-Fahrer gestürzt

Versuchter Totschlag im Bezirkskrankenhaus

GÜNZBURG. Am vergangenen Karfreitag, gegen 17.20 Uhr, griff ein 28-jähriger Patient auf dem Flur einer Station des Bezirkskrankenhaus Günzburg eine 29-jährige Mitpatientin an.
Die 29-Jährige wurde hierbei schwerer verletzt. Anschließend fügte sich der Mann selbst lebensgefährliche Verletzungen zu. Die Beteiligten wurden in Fachkliniken verlegt und befinden sich inzwischen außer Lebensgefahr.
Gegen den Tatverdächtigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen von der zuständigen Ermittlungsrichterin ein Unterbringungsbefehl erlassen. Auf Grund seines gesundheitlichen Zustandes ist derzeit eine Verlegung in eine geschlossene Unterbringung nicht möglich. Deshalb wird er von Einsatzkräften der Polizei rund um die Uhr bewacht. Der Vorfall wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Günzburg und des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizei Memmingen aufgenommen. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung

GÜNZBURG/ICHENHAUSEN. Von Beamten der Polizeiinspektion Günzburg wurden am gestrigen Ostermontag in Form von mehreren Kontrollen überwacht, ob die bestehenden Regeln der temporären Ausgangsbeschränkung eingehalten werden.
Im Laufe des Nachmittags wurden insgesamt vier Personen im Alter zwischen 23 und 60 Jahren festgestellt, die sich nicht an die Regeln der Ausgangsbeschränkung gehalten haben. Gegen diese vier Personen wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Polizei wird auch in den nächsten Tagen die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung überwachen, ebenso die Regelungen zu den Betriebs- und Geschäftsschließungen.

Einbrüche

LEIPHEIM. In dem Zeitraum vom Donnerstag, 09.04.2020 bis zum heutigen Dienstag, 14.04.2020, brach ein bislang unbekannter Täter in das Wiegehaus eines Kieswerkes im Bereich der Straße „Im schwarzen Feld“ ein. Der Täter erbeutete bei seinem Einbruch Bargeld und verursachte einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem bislang unbekannten Täter machen können bzw. in den vergangenen Tagen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

LEIPHEIM. In der Raiffeisenstraße in Riedheim brach ein unbekannter Täter in dem Zeitraum vom 11.04.2020 bis 14.04.2020 in ein Ladengeschäft ein. Der Täter erbeutete hierbei unter anderem ca. 300 Euro Bargeld. Zudem verursachte er einen Schaden von mehreren hundert Euro. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.

Vandalismus

ICHENHAUSEN. In der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag hoben ein oder mehrere Täter in der neuen Bahnhofstraße insgesamt acht Kanaldeckel / Deckel von sogenannten Straßenabläufen aus den dazu gehörigen Schächten und verteilten diese in der Umgebung. Bis auf einen der Deckel konnten alle aufgefunden und wieder eingesetzt werden. Zeugen, die Angaben zu dem oder den unbekannten Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, zu melden.

Betrug

GÜNZBURG. Ein 31-Jähriger kaufte über eine Verkaufsplattform im Internet ein iPad Pro im Wert von ca. 300 Euro. Obwohl er den Kaufpreis umgehend bezahlte, bekam er das Gerät nicht geliefert. Daraufhin erstattete der Mann nun Anzeige. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Feststellung des vermeintlichen Verkäufers aufgenommen.

Verkehrsunfälle mit Radfahrern

LEIPHEIM. Am Nachmittag des Karfreitags fuhr ein 44-Jähriger mit seinem Fahrrad auf Höhe des Weidlenweges an der Donau entlang. In einer Linkskurve verlor er auf dem geschotterten Weg die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Der Mann wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt. Er kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

BIBERTAL. Am Vormittag des vergangenen Karfreitags wurde es einem 80-jährigen Radfahrer auf einem Radweg zwischen Bühl und Kissendorf schwindelig. Anschließend stürzte er und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Mann wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

GÜNZBURG. Zur Mittagszeit am Ostersonntag befuhr eine 29-jährige Radfahrerin den Fuß- und Radweg neben der Heidenheimer Straße. Als sie auf die Einmündung zur Lochfelbenstraße zufuhr bemerkte sie, dass aus der Lochfelbenstraße ein Pkw in die Heidenheimer Straße abbog. Die Radfahrerin wollte ihre Geschwindigkeit verringern und bremste dabei zu stark ab. Durch dieses Bremsmanöver stürzte sie. Bei dem Sturz wurde sie schwer verletzt. Die 29-Jährige kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

Skateboard-Fahrer gestürzt

GÜNZBURG. Ein 12-Jähriger befuhr am Samstagabend die Spitzberggasse in Reisensburg mit seinem Skateboard. Mutmaßlich aus Unachtsamkeit stürzte er und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der Junge kam zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups