,

Auszug Polizeibericht 14. Juli: “Storchenrettung” in Leipheim

Weitere Themen des Tages: Kupferdiebstahl in Waltenhausen, Sachbeschädigungen in Leipheim und Rettenbach, Körperverletzung in Leipheim

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Sachbeschädigung in Günzburg, Kupferdiebstahl in Waltenhausen, Sachbeschädigung in Rettenbach

Übersicht …

  • Günzburg: Drei Fahrten unter Alkoholeinfluss
  • Leipheim: Sachbeschädigung
  • Bibertal: Fahren trotz Fahrverbot
  • Leipheim: Körperverletzung
  • Günzburg: Sachbeschädigung
  • Leipheim: Tierschutz
  • Waltenhausen: Kupferdiebstahl
  • Mindelaltheim: Fahrt unter Alkoholeinfluss
  • Rettenbach: Sachbeschädigung

Drei Fahrten unter Alkoholeinfluss

GÜNZBURG: Am 14.07.2019 im Zeitraum von 05.00 Uhr bis 05.30 Uhr führten mehrere Beamte der PI Günzburg in der Wilhelm-Maybach-Straße in Günzburg stationäre Verkehrskontrollen durch. Dabei wurde bei einem 41-jährigen Pkw-Führer um 05.00 Uhr Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht einer Verkehrsordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz. Der Fahrzeugführer erhielt eine Anzeige und muss mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Bei einem 19-jährigen Pkw-Führer und Fahranfänger wurde um 05.14 Uhr ebenfalls Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht einer Verkehrsordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz. Der Fahrzeugführer erhielt eine Anzeige und muss mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Bei einem 22-jährigen Pkw-Führer wurde um 05.21 Uhr ebenso Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich eines Vergehens einer folgenlosen Trunkenheitsfahrt nach dem Strafgesetzbuch. Der Fahrzeugführer erhielt eine Anzeige. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der Führerschein wurde zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt. Sollte sich der Anfangsverdacht bestätigen, muss der Pkw-Führer mit einem Strafbefehl durch die zuständige Staatsanwaltschaft und einem Fahrerlaubnisentzug rechnen.

Sachbeschädigung

LEIPHEIM: Am 14.07.2019 gegen 00.45 Uhr wurde ein 15-jähriger Jugendlicher dabei beobachtet wie er mehrere Toilettenkabinen in einem Toilettenhaus auf einer Veranstaltung im Weidlenweg in Leipheim mit einem Permanentmarker beschmierte. Bei der anschließenden Personenkontrolle hatte er den Stift noch bei sich. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Der Jugendliche erhielt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Fahren trotz Fahrverbot

BIBERTAL: Am 13.07.2019 gegen 22.30 Uhr kam es zunächst zu einem Wildunfall auf der Staatsstraße 2020 / Kreisstraße GZ 29. Dabei erfasste ein 43-jähriger Pkw-Führer ein Reh, welches noch an der Unfallstelle verendete. Da er aber Tage zuvor seinen Führerschein aufgrund eines Bußgeldbescheides bei der Polizei abgeben musste und dieses Fahrverbot noch gültig war, entfernte er sich zunächst von der Unfallstelle. Er konnte aufgrund einer Zeugenaussage letztlich ermittelt werden. Er erhielt eine Anzeige aufgrund eines Vergehens des Fahrens trotz Fahrverbot nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Körperverletzung

LEIPHEIM: Am 13.07.2019 gegen 22.00 Uhr kam es auf einer Veranstaltung im Weidlenweg in Leipheim zu einer Körperverletzung unter Heranwachsenden. Dabei wurde ein 19-jähriger Mann von einem Gleichaltrigen geschlagen. Der Geschädigte konnte den Beschuldigten der vor Ort eingesetzten Streife zeigen. Der Schläger erhielt eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Sachbeschädigung

GÜNZBURG: Im Tatzeitraum vom 12.07.2019, 18.00 Uhr bis zum 13.07.2019, 13.45 Uhr wurde in der Ortsstaße in Günzburg / Wasserburg ein Reifen eines dort ordnungsgemäß geparkten Pkw Volkswagen durch einen bislang unbekannten Täter zerstochen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.

Tierschutz

LEIPHEIM: Am 13.07.2019 gegen 06.00 Uhr konnten Mitarbeiter einer Firma in der Max-Eyth-Straße in Leipheim auf dem Innenhof einen verwirrten, leicht klagenden Storch feststellen. Die Feuerwehr konnte den nicht mehr flugfähigen Storch letztlich einfangen. Ein hinzugezogener Storchenbeauftragter nahm ihn auf und wird ihn in den nächsten Tagen fachgerecht versorgen. Offensichtlich geriet das Tier mit seinem linken Flügel an eine Stromleitung und verletzte sich hierdurch leicht.

Kupferdiebstahl

WALTENHAUSEN: Im Zeitraum der letzten Woche wurde von einem gemeindlichen Trinkwasserhäuschen an der Kreisstraße 13, durch einen bislang unbekannten Täter, eine Kupferdachrinne sowie zwei dazugehörende Fallrohre entwendet. Der Schaden dürfte ca. 300 Euro betragen. Personen welche in dem Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich auf der Polizeiinspektion Krumbach, Tel. 08282 / 905-0 zu melden.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

MINDELALTHEIM: Am Samstagabend wurde im Rahmen eines Polizeieinsatzes eine 37-Jährige kontrolliert. Diese war nach Zeugenaussagen zuvor mit ihrem Pkw unterwegs. Bei der Frau wurde ein Atemalkoholwert von über 1,1 Promille festgestellt, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Während der Kontrolle beleidigte die 37-Jährige einen der eingesetzten Polizeibeamten. Die Frau erwartet nun ein Strafverfahren. (PI Burgau)

Sachbeschädigung

RETTENBACH: In Nacht von Freitag auf Samstag beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen in der Silbermannstraße geparkten Pkw. Der Täter schlug die Heckscheibe des Fahrzeuges ein. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 400 Euro. Hinweise auf den Täter bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Mehr lokale News

Menü