Auszug Polizeibericht 16. Juni: Verkehrsgefährdung beim Überholen bei Wattenweiler – Zeugen gesucht

Weitere Themen des Tages: Internetbetrug in Leipheim, Unfallflucht in Burtenbach, Ladendiebstahl in Ichenhausen, Verkehrsdelikt in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unfallflucht in Burtenbach, Graffiti in Burgau, Verkehrsgefährdung beim Überholen bei Wattenweiler

Übersicht …

  • Burtenbach: Unfallflucht
  • Burgau: Graffiti
  • Leipheim/A8: Zu lange in Deutschland
  • Ichenhausen: Ladendiebstahl
  • Günzburg: Verkehrsdelikt
  • Leipheim: Internet-Betrug
  • Wattenweiler/B16: Verkehrsgefährdung beim Überholen – Zeugen gesucht

Unfallflucht

BURTENBACH. Am vergangenen Wochenende wurde ein schwarzer Opel Astra, der ordnungsgemäß im Eichenweg in Burtenbach abgestellt war, von einem bisher unbekannten Fahrzeug im Heckbereich angefahren. Der verantwortliche Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Graffiti

BURGAU. Am vergangenen Wochenende wurde an der Unterseite der Brücke, welche in Bahnhofsnähe die Staatsstraße über die Bahngleise führt, ein großflächiges Graffiti angebracht. Durch die, mit weißer Farbe aufgesprühten Buchstaben „SHG“ entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Zu lange in Deutschland

LEIPHEIM/BAB 8. Gestern in den Nachmittagsstunden kontrollierten Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm auf dem Parkplatz der Tank- und Rastanlage der Bundesautobahn A8 bei Leipheim einen Linienbus, welcher in Richtung Serbien unterwegs war. Bei einem der Fahrgäste, einem 54-jährigen Serben, ließ sich feststellen, dass dieser das Touristenprivileg von maximal 90 Tagen um satte 140 Tage überschritten hatte. Diese Missachtung der Besuchsdauer im Inland stellt einen Verstoß nach dem Aufenthaltsgesetz dar und für das nun anstehende Strafverfahren musste der Mann eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300 Euro an Ort und Stelle hinterlegen.

Ladendiebstahl

ICHENHAUSEN. Am 15.06.20, 11.15 Uhr, konnte eine Zeugin beobachten, wie die 62-jährige Beschuldigte im V-Markt im Weiler Weg eine Schere sowie eine Batterie im Gesamtwert von rund 47 Euro entwendete. Nachdem sie diese Waren an der Kasse nicht bezahlte, wurde sie anschließend von der Zeugin angehalten, bis die verständigte Polizei eintraf.

Verkehrsdelikt

GÜNZBURG. Ein 20-Jähriger konnte am 15.06.20, kurz vor 09.00 Uhr, mit seinem E-Scooter fahrend in der Straße „Auf dem Gries“ festgestellt werden. An seinem Fahrzeug befand sich kein Versicherungskennzeichen. Deswegen wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei gab der Betroffene an, dass der E-Scooter bis zu 30 km/h schnell fahren würde und nie ein Versicherungskennzeichen besessen hätte. Aus diesem Grund wurde das Fahrzeug zur weiteren Überprüfung sichergestellt.

Internet-Betrug

LEIPHEIM. Die 57-jährige Geschädigte wollte am 12.06.20 über Facebook-Marketplace einen Kindersitz im Wert von 180 Euro verkaufen. Ein Unbekannter zeigte Interesse und forderte sie auf, 50 Euro für den Lieferservice zu überweisen. Dieser würde anschließend vorbeikommen, ihr das Geld (180 Euro plus Versandkosten) aushändigen und den Kindersitz mitnehmen. Die Geschädigte kaufte eine Prepaidkarte im Wert von 50 Euro und teilte dem unbekannten Täter den zugehörigen Code mit. In der Folgezeit forderte dieser noch mehr Geld, worauf die Geschädigte nicht mehr einging und Anzeige bei der Polizei erstattete. Recherchen ergaben, dass das Geld bereits bei einem Online-Portal ausgegeben wurde.

Verkehrsgefährdung beim Überholen – Zeugen gesucht

WATTENWEILER/B 16. Am vergangenen Sonntagnachmittag, den 14.06.2020, befuhren mehrere Fahrzeuge in einer Kolonne die B16 bei Wattenweiler in Richtung Krumbach. Hierbei kam es zu einem Überholmanöver, bei dem mehrere Pkw-Fahrer in der Kolonne durch den Überholenden gefährdet wurden. Nach dem Wiedereinscheren soll ein Verkehrsteilnehmer ohne triftigen Grund stark abgebremst haben. In diesem Zusammenhang sucht die Polizeiinspektion Krumbach nach Zeugen. Insbesondere der Fahrer eines grünen Geländewagens sollte sich unter der Tel. 08282/905-0 mit der Polizeiinspektion Krumbach in Verbindung setzen.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups