, ,

Auszug Polizeibericht 16. März: Brand eines Wohnhauses in Burgau – Kriminalpolizei ermittelt

Weitere Themen des Tages: Mit Luftgewehr auf Katze geschossen in Deisenhausen, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Günzburg, Sachbeschädigung an Pkw in Ichenhausen, Verkehrsunfall mit Biber in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: mit Luftgewehr auf Katze geschossen in Deisenhausen, Unfallflucht auf der A8, Sachbeschädigung an Pkw in Ichenhausen

Übersicht …

  • Deisenhausen: Mit Luftgewehr auf Katze geschossen
  • Autobahn A8 Höhe Burgau: Unfallflucht | Zeugen gesucht
  • Günzburg: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
  • Leipheim: Fahrt unter Alkoholeinfluss
  • Günzburg: Verkehrsunfall
  • Günzburg: Verkehrsunfall mit Personenschaden
  • Ichenhausen: Sachbeschädigung an Pkw
  • Günzburg: Verkehrsunfall mit Biber
  • Burgau: Brand eines Wohnhauses in Burgau – Kriminalpolizei ermittelt

Mit Luftgewehr auf Katze geschossen

DEISENHAUSEN. In den Vormittagsstunden am gestrigen Sonntag, den 15.03.2020, fand ein Anwohner am Wasserberg auf seinem Grundstück eine verletzte Katze. Der Mann verständigte den Eigentümer, welcher die Katze anschließend in eine Tierklinik brachte. Dort konnte im Körper des Tieres das Projektil eines Luftgewehrs festgestellt werden. Die Katze befindet sich in einem kritischen Zustand. Wer Hinweise auf den Schützen geben kann, soll sich bitte mit der Polizeiinspektion Krumbach unter Tel. 08282/905-0 in Verbindung setzen.

Unfallflucht | Zeugen gesucht

BURGAU/BAB 8. Auf der A 8 ist es am Montagmorgen gegen 9.15 Uhr zu einem Unfall gekommen, wobei ein Auto in die Schutzplanken prallte. In diesem Zusammenhang sucht die Autobahnpolizei Günzburg nach Zeugen. Ein 26-Jähriger war mit seinem Wagen zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg auf dem mittleren der drei Fahrstreifen in Richtung Stuttgart unterwegs. Bei Limbach wechselte ein Sattelzug vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen, um einen anderen Sattelzug zu überholen. Der Autofahrer musste nach links ausweichen und geriet dadurch ins Schleudern. Letztlich kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in die Schutzplanken. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden dürfte rund 15.000 Euro betragen. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Günzburg unter Telefon 08221 / 919-311. Nähere Angaben zu dem Sattelzug sind nicht vorhanden.

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

GÜNZBURG. Am 15.03.2020 gegen 22.40 Uhr wurde die Polizei Günzburg in das BKH Günzburg gerufen. Ein 19-jähriger Patient randalierte dort. Der Mann musste durch insgesamt zwei Streifenbesatzungen überwältigt und fixiert werden. Hierbei wurden die eingesetzten Beamten mehrfach durch den 19-jährigen Mann beleidigt und bedroht.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

LEIPHEIM. Bei einer Verkehrskontrolle am 15.03.2020 gegen 20.00 Uhr in der Schulgasse in Leipheim wurde bei einer 58-jährigen Frau Alkoholgeruch festgestellt. Eine Alkomatenüberprüfung ergab einen Wert von mehr als 0,5 Promille Alkohol. Die Frau erwartet nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Verkehrsunfall

GÜNZBURG. Am 15.03.2020 gegen 16.45 Uhr ereignete sich auf der Pfarrhofplatzkreuzung in Günzburg ein Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer wollte vom Stadtberg kommend nach links in die Ulmer Straße abbiegen und übersah hierbei einen entgegenkommenden Pkw eines 23-jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

GÜNZBURG. Am 15.03.2020 gegen 14.00 Uhr ereignete sich auf der Augsburger Str. in Günzburg ein Verkehrsunfall. Eine 61-jährige Frau fuhr mit ihrem Pkw auf der Augsburger Str. stadteinwärts. Die Ampel an der Kreuzung beim Polizeiohr zeigte rot. Die 61-jährige Pkw-Fahrerin bremste zu spät und fuhr auf ein vor ihr stehendes Auto auf. Dieses wurde dann auf ein weiteres Auto aufgeschoben. Bei dem Unfall wurden insgesamt 2 Personen leicht verletzt. Es entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.

Sachbeschädigung an Pkw

ICHENHAUSEN. In der Zeit von 14.03.2020, 17.00 Uhr bis 15.03.2020, 09.00 Uhr wurde ein in der Kirchstraße in Ichenhausen/Ried abgestellter Pkw Daimler-Benz ML der hintere Scheibenwischer abgerissen. Der abgerissene Scheibenwischer wurde durch den bislang unbekannten Täter vor der Haustüre des Geschädigten abgelegt. Der Schaden wurde auf ca. 100 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden an die PI Günzburg (Tel: 08221/91900) gebeten.

Verkehrsunfall mit Biber

GÜNZBURG. Am 14.03.2020 gegen 20.20 Uhr fuhr ein 47-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der St. 1168 von Niederstotzingen kommend Richtung Günzburg, als ein Biber die Straße querte. Der Pkw stieß mit dem Biber zusammen. Der Biber blieb tot auf der Straße liegen. Der 47-jährige Pkw-Fahrer fuhr weiter und sicherte die Unfallstelle nicht ab. Er verständigte erst später die Polizei. In der Zwischenzeit war 25-jähriger Mann mit seinem Pkw in den Biber gefahren. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Brand eines Wohnhauses in Burgau – Kriminalpolizei ermittelt

BURGAU, LKR. GÜNZBURG. Am Montagmorgen wurde über die Integrierte Leitstelle der Brand eines Balkons in der Bleichstraße in Burgau mitgeteilt.
Nach Eintreffen von Feuerwehr und Polizei befand sich das Zweifamilienhaus im Vollbrand. Es hielten sich nach Ausbruch des Feuers noch Bewohner im Haus auf. Das Feuer verwehrte Ihnen den Fluchtweg. Eine 25-jährige Frau konnte ihren ein Monat alten Säugling und den zweieinhalbjährigen Sohn retten, indem sie diese dem Vater welcher sich draußen befand, durch das Fenster im 1. Stock übergab. Die Frau wurde dann mittels einer Leiter gerettet. Sie wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus verbracht. Die Kinder blieben unverletzt. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Der Schaden wird auf ca. 200.000 Euro geschätzt. Es waren die Feuerwehren aus Burgau, Mindelaltheim, Rettenbach, Jettingen, Scheppach, Günzburg und Röfingen mit rund 100 Einsatzkräften im Einsatz. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat die Ermittlungen übernommen. Zur Brandursache kann zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine Aussage getroffen werden. Für die weiteren Ermittlungen wird ein Sachverständiger des Landeskriminalamtes hinzugezogen.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups