,

Auszug Polizeibericht 16. September: Brand in einem Wohnhaus in Günzburg

Weitere Themen des Tages: Anhänger rutscht von Kupplung auf der A8 Höhe Leipheim, In Günzburg: Bedrohung – Hausfriedensbruch, Trunkenheit im Verkehr, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Heute keine Zeugenaufrufe der Polizei

Übersicht …

  • Günzburg: Brand in einem Wohnhaus
  • A8 Höhe Leipheim: Anhänger rutscht von Kupplung
  • Günzburg: Trunkenheit im Verkehr
  • Günzburg: Verstöße gegen § 24 a StVG
  • Günzburg: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz
  • Günzburg: Bedrohung – Hausfriedensbruch

Brand in einem Wohnhaus

GÜNZBURG. Heute Mittag kam es zu einem Brand in der Dachgeschoßwohnung eines Zweiparteienhauses im Kohlstattweg in Reisensburg. Bewohner der Erdgeschoßwohnung bemerkten den Brand im Dachgeschoß und verständigten die Feuerwehr. Die Freiwilligen Feuerwehren Günzburg und Reisensburg konnten im Rahmen der Brandbekämpfung feststellen, dass der Brand im Bereich des sogenannten Kniestocks der Dachgeschoßwohnung ausgebrochen war. Die Feuerwehr konnte den Brand, nachdem die Verkleidung des Kniestockes und die dahinterliegende Dämmung entfernt worden waren, erfolgreich bekämpfen. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Brand aufgrund eines technischen Defekts im Bereich der Elektrik entstanden ist. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50000 Euro geschätzt. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Neben den Freiwilligen Feuerwehren Günzburg und Reisensburg sowie den Einsatzkräften der Polizeiinspektion waren am Brandort auch Kräfte des Rettungsdienstes eingesetzt.

Anhänger rutscht von Kupplung

LEIPHEIM. Am Sonntag ereignete sich auf der A 8 bei Leipheim ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Wohnmobils fuhr in Fahrtrichtung München. Er hatte einen Anhänger an seinem Fahrzeug. Darauf befand sich ein Kleinwagen. Aus ungeklärter Ursache kam der Anhänger ins Schwanken und er stellte sich dabei links neben das Wohnmobil und rutschte von der Anhängekupplung. Der geladene Kleinwagen fiel vom Anhänger und blieb auf dem Dach liegen. Zunächst mussten an der Unfallstelle zwei Fahrstreifen kurzfristig gesperrt werden. Durch das Herabfallen des Pkw entstand ein etwa zwei Meter langer Riss in der Fahrbahndecke. Der Gesamtschaden beträgt ca. 30.000 Euro. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Trunkenheit im Verkehr

GÜNZBURG. Am 16.09.2019 gegen 04.15 Uhr wurde im Bereich der Rastanlage Deffingen ein 61-jähriger Lkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, wobei beim Fahrer der Verdacht der Alkoholbeeinflussung erkennbar war. Nachdem ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest positiv verlief, wurde bei dem Fahrer eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Da der ausländische Fahrer keinen Wohnort in Deutschland hatte, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vom Fahrer eine Sicherheitsleistung erhoben.

Verstöße gegen § 24 a StVG

GÜNZBURG. Am 15.09.2019 gegen 07.10 Uhr wurde in der Wilhelm-Maybach-Straße ein 22-jähriger Pkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration über der 0,5-Promille-Grenze, weshalb die Weiterfahrt unterbunden wurde und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet wird.

GÜNZBURG. Am 15.09.2019 gegen 04.20 Uhr wurde ein 27-jähriger Pkw-Fahrer in der Wilhelm-Maybach-Straße kontrolliert. Bei der Kontrolle konnte in der Atemluft des Fahrers Alkoholgeruch festgestellt werden. Eine Überprüfung mit einem Atemalkoholtest ergab einen Wert oberhalb der 0,5-Promille-Grenze, weshalb die Weiterfahrt unterbunden wurde und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet wird.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

GÜNZBURG. Am 15.09.2019 gegen 21 Uhr wurde eine Jugendgruppe am Bahnhof Günzburg durch eine Polizeistreife kontrolliert, von der sich dann ein 18-Jähriger entfernen wollte. Bei der anschließenden Durchsuchung des jungen Mannes konnte in einer Brusttasche ein in Alufolie eingewickeltes Marihuana – in etwa eine Konsumeinheit – aufgefunden werden. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt.

Bedrohung – Hausfriedensbruch

GÜNZBURG. Am 16.09.2019 gegen 3 Uhr meldete ein Beschäftigter einer Gaststätte in der Hofgasse, dass es im Lokal zu einem Streit zwischen ihm und einem ehemaligen Mitarbeiter kam, in dessen Verlauf der 37-jährige ehemalige Mitarbeiter dem Beschäftigten drohte, diesen umzubringen.
Dem 37-jährigen Mann wurde durch die Polizei ein Platzverweis erteilt. Ihn erwartet nun zudem ein Strafverfahren wegen seiner Äußerung.

Mehr lokale News

Menü