Auszug Polizeibericht 18. April: Körperverletzung in Ichenhausen

Weitere Themen des Tages: Warenbetrug in Ichenhausen, Unfallflucht in Günzburg, Sachbeschädigungen in Ichenhausen und Günzburg, Rattengift ausgelegt in Günzburg, Arbeitsunfall in Leipheim

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Sachbeschädigungen in Günzburg, Rattengift ausgelegt in Günzburg, Verkehrsunfallflucht in Günzburg

Übersicht …

  • Neuburg an der Kammel: Unfallflucht mit schlecht gesicherter Ladung
  • Thannhausen: Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich
  • Oberegg: „Corona-Party“
  • Leipheim/Ichenhausen: Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung
  • Ichenhausen: Körperverletzung
  • Ichenhausen/Günzburg: Sachbeschädigungen
  • Günzburg: Rattengift ausgelegt
  • Ichenhausen: Warenbetrug
  • Günzburg: Verkehrsunfallflucht – Parkplatz
  • Ichenhausen: Rechtsfahrgebot missachtet
  • Ichenhausen: Überholvorgang
  • Leipheim: Schädigung – Dach
  • Ichenhausen: Schädigung – Gartenzaun
  • Leipheim: Arbeitsunfall

Unfallflucht mit schlecht gesicherter Ladung

NEUBURG A. D. KAMMEL. Am gestrigen Freitag, den 17.04.2020 gegen 12:30 Uhr kam es in der Krumbacher Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei LKWs. Die beiden LKWs kollidierten in einer Kurve mit ihren jeweils linken Außenspiegeln. Ein LKW fuhr in nördliche Richtung weiter ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Er konnte in Ried von einer Polizeistreife angetroffen und kontrolliert werden. Dort wurde zudem noch festgestellt, dass die Ladung in seinem LKW nicht vorschriftsgemäß gesichert war. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von über 1000 Euro. Den Fahrer erwarten nun zwei Anzeigen wegen Unfallflucht und der schlecht gesicherten Ladung.

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich

THANNHAUSEN. Am 17.04.2020, um 15:15 Uhr kam es in der Edmund-Zimmermann-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKWs. Ein 76-jähriger Pkw Fahrer wollte in die Fritz-Kieninger-Straße abbiegen und hat hierbei einen bevorrechtigten Pkw übersehen. Aus diesem Grund kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Unfall wurde niemand verletzt, es entstand jedoch ein Sachschaden von ca. 5000 Euro.

„Corona-Party“

OBEREGG. Am Freitag gegen 20:50 Uhr wurde im Bereich des Oberegger Stausees laute Musik festgestellt. Bei der Kontrolle einer Hütte, konnte dort ein 17-Jähriger angetroffen werden. In der Hütte konnte ein Notstromaggregat und hochprozentiger Alkohol festgestellt werden. Der Jugendliche gab an, dass die anderen Gäste der „Party“ bereits schon wieder gegangen sind. Nachdem diese „Party“ gegen die Ausgangsbeschränkungen verstößt wird der Jugendliche nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt und ihn erwartet eine Geldstrafe.

Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung

LEIPHEIM/ICHENHAUSEN. In der zurückliegenden Nacht wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Günzburg im Rahmen von anderweitigen Sachbehandlungen mehrere Personen festgestellt, die sich nicht an die bestehenden Regeln der temporären Ausgangsbeschränkungen hielten und ohne triftigen Grund das Haus verließen. Diese besuchten entweder dritte Personen in deren Hausstand oder wurden als Personengruppe ohne Zugehörigkeit zum gleichen Hausstand auf der Straße betroffen. Ein Platzverweis wurde jeweils ausgesprochen. Zudem wurden Bußgeldverfahren eingeleitet.

Körperverletzung

ICHENHAUSEN. In den Abendstunden des gestrigen Freitages wurde ein 20-jähriger Mann in Ichenhausen in der Ettenbeurer Straße von einer im bekannten Person von hinten angegriffen und zu Boden geschlagen, wodurch der Heranwachsende ein Hämatom bzw. eine Wunde im Gesicht davontrug. Nachdem der junge Mann bei der Verständigung des Rettungsdienstes dritte – nachweislich nicht beteiligte – Personen dieser Tat bezichtigte, muss er wegen dieser Falschaussage gleichfalls mit einem Strafverfahren rechnen.

Sachbeschädigungen

ICHENHAUSEN. Am 17.04.2020, 19:15 Uhr waren zwei junge Männer im Flurgebiet Leitenried bei Hochwang unterwegs. Mutwillig beschädigten sie hierbei einen mobilen Jägerstand, an welchem sie die Tür gewaltsam öffneten und herausrissen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 EUR.

GÜNZBURG. In den Mietshäusern „Am Mittleren Stadtbach 2 – 8“ wurden in den zurückliegenden Monaten und letztmalig am 17.04.2020 die Splinte von Brandschutztüren ausgebaut und gestohlen. Die Funktion der Tür – also der Brandschutz – war somit nicht mehr zu 100 Prozent gewährleistet. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei Günzburg unter Tel. 08221/919-0 entgegen.

GÜNZBURG. Im Zeitraum vom 16.04.2020, 15:00 Uhr bis 17.04.2020, 03:00 Uhr war im Wasserburger Weg – Höhe Hausnummer 61 – ein blauer Pkw Opel Corsa geparkt. Durch einen unbekannten Täter wurde in dieser Zeit die Heckscheibe eingeschlagen und ein Schaden von ca. 100 EUR verursacht. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg unter Tel. 08221/919-0 erbeten.

Rattengift ausgelegt

GÜNZBURG. Durch einen bislang unbekannten Täter wurde im Bereich der Nelkenstraße, sowie in einem dortigen Privat-Grundstück Rattengift verstreut. Die betroffene Grundstücksbesitzerin wurde glücklicherweise rechtzeitig hierauf aufmerksam und konnte die gefährliche Substanz entfernen, bevor ihr Hund das Gift gefressen hat. Die Polizei Günzburg bittet aufmerksame Mitbürger um Hinweise zu getätigten Beobachtungen am 16.04.2020 bzw. 17.04.2020 im besagten Straßenbereich. Diese sind an die Tel.Nr. 08221/919-0 zu richten.

Warenbetrug

ICHENHAUSEN. Ende März erwarb eine 42-jährige Frau über das Portal ebay-Kleinanzeigen zwei Gutscheine für einen Foto-Shop. Nach Begleichung des vereinbarten Betrages in Höhe von 35 EUR wurde ihr die Ware nicht übersandt.

Verkehrsunfallflucht – Parkplatz

GÜNZBURG. Im Zeitraum vom 17.04.2020, 10:15 Uhr – 11:00 Uhr wurde ein blauer Pkw, Marke Ford Sierra, welcher auf dem V-Markt-Parkplatz abgestellt war, durch ein anderes Fahrzeug angefahren und beschädigt. Hinweise zum Unfallverursacher bzw. dessen benutzten Fahrzeug nimmt die Polizei Günzburg unter Tel. 08221/919-0 entgegen.

Rechtsfahrgebot missachtet

ICHENHAUSEN. Am 17.04.2020, 06:45 Uhr war eine 44-jährige Pkw-Fahrerin in der Ulmer Straße in Oxenbronn unterwegs. In einer Rechtskurve geriet die Frau mit ihrem Pkw Mercedes nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Opel. Beide Fahrzeugführer wurden glücklicherweise nicht verletzt, allerdings ist ein Gesamtschaden in vierstelliger Höhe zu beklagen.

Überholvorgang

ICHENHAUSEN. Am 17.04.2020, 12:50 Uhr befuhr eine Kolonne aus einem langsam fahrenden Traktor und zwei Personenkraftwägen die Kreisstraße von Oxenbronn in Richtung Kötz. Das der mittlere Pkw nach links blinkte und in einen Wertstoffhof abbiegen wollte, wurde von der folgenden Autofahrerin missinterpretiert. Diese leitete mit ihrem Fahrzeug einen Überholvorgang ein, welcher letztendlich zur Kollision mit dem im Abbiegevorgang befindlichen Pkw endete. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von je über 1.500 EUR.

Schädigung – Dach

LEIPHEIM. Am 17.04.2020, 08:50 Uhr rangierte ein Lkw-Fahrer in der Hospitalstraße vorwärts in einen Fußgängerweg. Dabei blieb er mit dem Aufbau seines Fahrzeuges an einem Dachvorsprung hängen und beschädigte sowohl die Dachrinne, wie auch Teile der Dachkonstruktion. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 2.500 EUR.

Schädigung – Gartenzaun

ICHENHAUSEN. Am 17.04.2020 06.51 Uhr fuhr ein Lkw-Anhängergespann an einer Fahrbahnverengung wegen eines verunfallten Pkws vorbei. Hierbei touchierte das Fahrzeug einen Gartenzaun und verursachte minimalen Fremdschaden.

Arbeitsunfall

LEIPHEIM. Um die Mittagszeit am gestrigen Freitag kam es auf einer Baustelle neben den Friedhof zu einem Arbeitsunfall. Beim Errichten einer Hohlwand mit einem Hebeeisen rutschte ein 57-jähriger Arbeiter ab und stürzte alleinbeteiligt über eine 2,80 m hohe Absperrung. Aufgrund aufgetretener neurologischer Auffälligkeiten im Lendenwirbelbereich wurde der Mann in ein Krankenhaus zur Untersuchung/Versorgung eingeliefert. 

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü