Auszug Polizeibericht 18. Juli: Vandalismus in Kötz

Weitere Themen des Tages: Warnanhänger gestreift in Vöhringen, Fahrraddiebstahl in Jettingen-Scheppach, Unfallflucht in Autenried, Sturz von der Leiter in Bibertal

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Fahrraddiebstahl in Jettingen-Scheppach, Diebstahl in Günzburg, Pkw beschädigt in Günzburg, Vandalismus in Kötz, Unfallflucht in Autenried

Übersicht …

  • Vöhringen: Warnanhänger gestreift
  • Ursberg: Zwei leicht verletzte Personen nach Auffahrunfall
  • Burgau: Ehrlicher Finder
  • Jettingen-Scheppach: Fahrraddiebstahl
  • Günzburg: Diebstahl
  • Günzburg: Pkw beschädigt
  • Kötz: Vandalismus
  • Günzburg: Widerstand gegen Polizeibeamte
  • Bibertal: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
  • Autenried: Unfallflucht
  • Günzburg: Verkehrsunfälle mit Verletzten
  • Bibertal: Sturz von der Leiter
  • Günzburg: Verkehrsunfall

Warnanhänger gestreift

VÖHRINGEN. Am Mittwoch wurden im Rahmen einer Wanderbaustelle auf der A 7 bei Vöhringen in Fahrtrichtung Würzburg, Mäharbeiten durchgeführt. Die Baustelle wurde mit einem Warnanhänger abgesichert. Eine Fahrerin des PKW der Marke VW wechselte, trotz mehrfacher Ankündigung, zu spät den Fahrstreifen und streifte den Sicherungsanhänger sowie einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. 

Zwei leicht verletzte Personen nach Auffahrunfall

URSBERG. Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen kam es am gestrigen Mittwoch, den 17.07.2019 gegen 12:45 Uhr auf der Thannhausener Straße in Ursberg. Eine 49-jährige Pkw-Fahrerin bemerkte zu spät, dass ein vorausfahrender Linksabbieger, der in Richtung Attenhausen fahren wollte, verkehrsbedingt anhalten musste. Die 49-jährige fuhr dem stehenden Pkw hinten auf, wobei ein Sachschaden von ca. 8.000,- Euro entstand. Beide Fahrzeuge mussten anschließend abgeschleppt werden. 

Ehrlicher Finder

BURGAU. Am vergangenen Mittwoch wurden 1.000 Euro in bar, die von einem 68-Jährigen in Unterknöringen gefunden wurden, bei der Polizeiinspektion Burgau abgegeben. Das Bargeld, das in losen Scheinen auf der Straße lag, wurde scheinbar kurz zuvor am Bankautomat abgehoben. Wenig später meldete sich die 75-jährige Eigentümerin des Geldes. Er ehrliche Finder hat einen Finderlohn zu erwarten.

Fahrraddiebstahl

JETTINGEN-SCHEPPACH. Am vergangenen Mittwochnachmittag zwischen 15:00 Uhr und 16:45 Uhr wurde ein E-Bike, das versperrt in de Messerschmittstraße in Scheppach abgestellt war, von einem bisher unbekannten Täter entwendet. Das weiß/schwarze Mountainbike der Marke „Hercules“ hatte einen Zeitwert von ca. 2.400 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Diebstahl

GÜNZBURG. In dem Zeitraum vom 16.07.2019, 17.00 Uhr bis 17.07.2019, 08.00 Uhr wurden an der Baustelle eines Gebäudes auf dem Marktplatz, welches renoviert wird, zwei Gasthermen und ein Staubsauger im Gesamtwert von ca. 10000 Euro gestohlen. Zeugen, die Angaben zum Tathergang, zu dem oder den bislang unbekannten Tätern bzw. zum Verbleib der gestohlenen Gegenstände machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen. Dies gilt auch für Zeugen, denen während des genannten Tatzeitraumes verdächtige Personen oder Fahrzeuge, insbesondere ein schwarzer Pkw, Mercedes, V-Klasse (ähnlich einem Kleintransporter), mit Münchner Zulassung, aufgefallen sind.

Pkw beschädigt

GÜNZBURG. Im Parkhaus am Bahnhof wurde vorgestern in dem Zeitraum zwischen 09.00 Uhr und 20.15 Uhr die Seitenscheibe eines dort geparkten roten Pkw, Skoda Fabia, von einem unbekannten Täter zerkratzt. Der dadurch eingetretene Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.

Vandalismus

KÖTZ. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden an einer Fischerhütte in Kleinkötz im Bereich „An der Günz“ die Kunststoffscheibe eingeschlagen und die Eingangstüre beschädigt. Der unbekannte Täter verursachte einen Schaden von etwa 200 Euro. Die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, bittet um Zeugenhinweise.

Widerstand gegen Polizeibeamte

GÜNZBURG. Gestern Abend gegen 21.30 Uhr wurde die Polizei zur Unterstützung des Rettungsdienstes zum Bahnhof gerufen. Dort musste der Rettungsdienst einen 30-Jährigen versorgen, der mutmaßlich nach dem Konsum von sogenannten Kräutermischungen und Alkohol zusammengebrochen war. Während der Behandlung durch den Rettungsdienst begann der 30-Jährige sich gegen die notwendige Versorgung zu wehren und versuchte davon zu laufen. Dabei torkelte er mehrmals auf die Fahrbahn der stark befahrenen Schlachthausstraße. Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes verständigten daraufhin die Polizei. Von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg konnte der Mann in der Schlachthausstraße angetroffen werden. Als die Polizeibeamten ihn wieder dem Rettungsdienst zuführen wollten, versuchte der Mann wiederum wegzulaufen. Der 30-Jährige wurde daraufhin in Gewahrsam genommen, um so die notwendige ärztliche Untersuchung bewerkstelligen zu können. Der Mann widersetzte sich mit massiver Gewalt gegen die Durchsetzung der polizeilichen Gewahrsamnahme. Nur unter Hinzuziehung einer weiteren Streifenbesatzung der PI Günzburg und unter Anwendung von körperlicher Gewalt war es letztlich möglich, den Gewahrsam durchzusetzen und den Mann dem Rettungsdienst bzw. einem Krankenhaus zur weiteren ärztlichen Versorgung zuzuführen. Durch die Widerstandshandlungen des 30-Jährigen wurden drei Polizeibeamte leicht verletzt. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde bei dem Mann eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachtes des Widerstandes gegen Polizeibeamte eingeleitet.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

BIBERTAL. Ein 43-jähriger Pkw-Fahrer befuhr heute Nacht gegen 01.00 Uhr die Staatsstraße 2023 aus Richtung Kissendorf kommend in Richtung Rieden. Dabei kam er vor einer leichten Rechtskurve mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug streifte anschließend einen Baum und überschlug sich. Letztlich kam der Pkw mehr als 30 Meter nach dem Abkommen von der Fahrbahn am Fahrbahnrand auf dem Dach liegend zum Stillstand. Bei der Unfallaufnahme ergab sich der Verdacht, dass der 43-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Bei ihm wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Mann wurde bei dem Unfall verletzt, der Schweregrad der Verletzungen ist jedoch noch nicht bekannt. Er kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. An dem Pkw entstand mutmaßlich Totalschaden. Der Zeitwert des Fahrzeuges dürfte etwa 5000 Euro betragen haben. An der Unfallstelle waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Freiwillige Feuerwehr Kissendorf eingesetzt.

Unfallflucht

AUTENRIED. Gestern Abend gegen 20.45 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Schlossbräuhauses ein dort geparkter Pkw angefahren und beschädigt. Anschließend entfernt sich der Unfallverursacher, welcher einen roten Kleinwagen mit Neu-Ulmer Zulassung fuhr, unerlaubt von der Unfallstelle. An dem geschädigten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugen, die weitere Angaben zu dem bislang unbekannten Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, zu melden.

Verkehrsunfälle mit Verletzten

GÜNZBURG. Gestern Mittag befuhr ein 16-Jähriger mit seinem Fahrrad die Ulmer Straße. An der Kreuzung Ulmer Straße – Wetzlerstraße – Reindlstraße fuhr er trotz des für ihn geltenden Rotlichts in den Kreuzungsbereich ein. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 33-jährigen Pkw-Fahrerin, welche von der Reindlstraße kommend nach links in die Ulmer Straße einbog. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem leichten Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und dem Pkw. Der Radfahrer, welcher keinen Schutzhelm trug, stürzte und wurde dabei leicht verletzt. Er kam mit dem Rettungswagen zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus. Zudem entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

GÜNZBURG. Ein 14-Jähriger befuhr gestern Nachmittag mit seinem Fahrrad die Straße „Am Hohen Gstad“. Beim Abbiegen berührte er mit seinem Fahrrad aus Unachtsamkeit den Randstein und stürzte. Bei dem Sturz wurde der Jugendliche nach dem derzeitigen Kenntnisstand leicht verletzt. Er wurde zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus verbracht. Der Schweregrad der Verletzungen ist noch nicht bekannt. Der Radler trug keinen Schutzhelm.

Sturz von der Leiter

BIBERTAL. Gestern Nachmittag schnitt ein 80-Jähriger in seinem Garten einen Apfelbaum. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen stürzte der Mann alleinbeteiligt aus Unachtsamkeit aus einer Höhe von ca. drei Meter von der Leiter, die er während der Arbeiten an dem Apfelbaum genutzt hatte. Der Mann wurde schwer verletzt und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Verkehrsunfall

GÜNZBURG. Am frühen gestrigen Morgen stellte eine 64-Jährige ihren Pkw in der Bergstraße ab und ging anschließend mit ihrem Hund spazieren. Während ihres Spazierganges machte sich ihr Pkw selbständig. Das Fahrzeug rollte einige Meter bergab und stieß dabei einige am Fahrbahnrand abgestellte Mülltonnen um. Der Inhalt der Mülltonnen verteilte sich auf der Straße. Schließlich prallte der Pkw noch gegen einen Laternenmasten bevor er durch den Zaun eines Wohnanwesens gestoppt wurde. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass die Pkw-Lenkerin die Handbremse nicht ordnungsgemäß angezogen hatte und das Fahrzeug aus diesem Grund auf der abschüssigen Fahrbahn wegrollen konnte. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden bewegt sich im vierstelligen Bereich.

Mehr lokale News

Menü