, ,

Auszug Polizeibericht 19. Dezember: Türen am Haus des jüdischen Friedhofs in Krumbach aufgebrochen

Weitere Themen des Tages: Unerlaubte Corona-Party in Leipheim, Verstoß gegen die Ausgangssperre in Günzburg, Bei Überholvorgang in Ichenhausen entgegenkommenden Verkehr gefährdet, Unfallflucht in Günzburg, Verkehrsunfall mit Personenschaden in Günzburg, Betäubungsmittelfund bei Schwarzfahrer in Günzburg, Weitere Schwarzfahrer verletzt in Günzburg Bahnmitarbeiter, Verstoß gegen die Maskenpflicht in Günzburg, Nach Anzeigenerstattung Zeitung entwendet in Krumbach, Heckscheibe beschädigt am Krumbad, Nach Unfall geflüchtet in Waltenhausen, Versuchter Betrug in Burgau, Hilfeleistung in Burtenbach, Versuchter Betrug in Jettingen-Scheppach, Verstoß gegen das Ausgangsverbot in Burgau

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Bei Überholvorgang in Ichenhausen entgegenkommenden Verkehr gefährdet, Unfallflucht in Günzburg, Türen am Haus des jüdischen Friedhofs in Krumbach aufgebrochen, Heckscheibe beschädigt am Krumbad, Nach Unfall geflüchtet in Waltenhausen

Übersicht …

  • Leipheim: Unerlaubte Corona-Party
  • Günzburg: Verstoß gegen die Ausgangssperre
  • Ichenhausen: Bei Überholvorgang entgegenkommenden Verkehr gefährdet
  • Günzburg: Unfallflucht
  • Günzburg: Verkehrsunfall mit Personenschaden
  • Günzburg: Betäubungsmittelfund bei Schwarzfahrer
  • Günzburg: Weitere Schwarzfahrer verletzt Bahnmitarbeiter
  • Günzburg: Verstoß gegen die Maskenpflicht
  • Krumbach: Nach Anzeigenerstattung Zeitung entwendet
  • Krumbach: Türen am Haus des jüdischen Friedhofs aufgebrochen
  • Krumbad: Heckscheibe beschädigt
  • Waltenhausen: Nach Unfall geflüchtet
  • Burgau: Versuchter Betrug
  • Burtenbach: Hilfeleistung
  • Jettingen-Scheppach: Versuchter Betrug
  • Burgau: Verstoß gegen das Ausgangsverbot

Unerlaubte Corona-Party

LEIPHEIM. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der Polizeiinspektion Günzburg eine unerlaubte Party in einem in der Wilhelm-Röntgen-Straße befindlichen Hotel mitgeteilt. Durch die Einsatzkräfte könnten mehrere teils erheblich alkoholisierte Partygäste in einem Hotelzimmer angetroffen werden. Die unerlaubte Party musste schließlich aufgelöst werden. Gegen die Partygäste im Alter von 20 bis 26 Jahren wurde jeweils ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Diese erwartet nun ein empfindliches Bußgeld.

Verstoß gegen die Ausgangssperre

GÜNZBURG. Freitagnacht konnten durch eine Streife der Polizeiinspektion Günzburg drei Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren im Bereich des Günzburger Bahnhofes angetroffen werden. Die Jugendlichen trugen weder einen erforderlichen Mund-Nasen-Schutz, noch konnten diese einen triftigen Grund zum Verlassen der Wohnung nachweißen. Aufgrund der bestehenden Ausgangssperre erwartet die Jugendlichen nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Auch hier ist mit einem empfindlichen Bußgeld zu rechnen.

Bei Überholvorgang entgegenkommenden Verkehr gefährdet

ICHENHAUSEN. Gestern gegen 18:45 Uhr überholte ein zunächst unbekannter Pkw-Lenker auf der B16 nach der Ortsausfahrt Hochwang mehrere Fahrzeuge trotz dichten Nebels und der damit einhergehenden beschränkten Sichtweite. Durch das rücksichtslose Überholmanöver musste ein entgegenkommender Pkw derart stark abbremsen, dass dieser leicht ins Schleudern geriet und hierbei von der Fahrbahn abkam. Der Vorfall konnte von unbeteiligten Zeugen beobachtet werden, woraufhin diese die Polizeiinspektion Günzburg verständigten. Im Rahmen der Ermittlungen konnte ein 21-jähriger Herr als verantwortlicher Pkw-Lenker ermittelt werden. Aufgrund dieses Sachverhaltes wurde ein Strafverfahren aufgrund der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Zu dem entgegenkommenden Fahrzeug, das von der Fahrbahn abkam, liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Der Geschädigte, beziehungsweise Zeugen, die Hinweise zu dem Geschädigten machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht

GÜNZBURG. Eine 27-jährige Dame parkte ihren Pkw am Freitag von 07:05 Uhr bis 14:10 Uhr in der Krankenhausstraße. Als diese hierauf zu ihrem Fahrzeug zurückgekehrt war, konnte sie eine Beschädigung in Form von mehreren Lackkratzern und einem blauen Lackabrieb an ihrem Kotflügel hinten links feststellen. Zum Verursacherfahrzeug liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

GÜNZBURG. Gestern Vormittag befuhr ein 79-jähriger Herr mit seinem Leichtkraftrad die Ichenhauser Straße. Als eine vor ihm fahrende 50-jährige Dame mit ihrem Pkw nach links abbiegen wollte, übersah der Herr den Bremsvorgang des vorausfahrenden Fahrzeuges. In Folge dessen kam es zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern. Der Herr stürzte hierbei von seinem Gefährt und zog sich mehrere Abschürfungen sowie eine Kopfplatzwunde zu. Nach erfolgter Unfallaufnahme wurde der Herr vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.500 Euro.

Betäubungsmittelfund bei Schwarzfahrer

GÜNZBURG. Gestern Vormittag ging bei der Polizeiinspektion Günzburg die Mitteilung über einen Schwarzfahrer am Bahnhof Günzburg ein. Durch die Einsatzkräfte konnte ein 18-jähriger Herr angetroffen werden, der keinen für die Fahrt erforderlichen Fahrschein besaß. Im Rahmen der weiteren Kontrolle konnte bei dem Herrn eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Den Herrn erwartet nun je ein Verfahren aufgrund der Leistungserschleichung sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Weitere Schwarzfahrer verletzt Bahnmitarbeiter

GÜNZBURG. Gestern Morgen wollte sich ein Fahrgast trotz fehlenden Fahrscheines nicht gegenüber einem Mitarbeiter der Deutschen Bahn ausweisen. Der 25-jährige Herr war hierbei derart aggressiv, dass er von dem Mitarbeiter bis zum Eintreffen einer Streife der Polizeiinspektion Günzburg festgehalten werden musste. Hierbei erlitt der Mitarbeiter eine leichte Verletzung an Hand, musste jedoch nicht weiter ärztlich behandelt werden. Gegen den Herrn wurde anlässlich des Vorfalls ein Verfahren aufgrund der Leistungserschleichung sowie der Körperverletzung eingeleitet.

Verstoß gegen die Maskenpflicht

GÜNZBURG. Gestern Vormittag erreichte die Polizeiinspektion Günzburg eine Mitteilung über einen Maskenverweigerer in einer Postfiliale in der Sedanstraße. Im Folgenden konnte ein 31-jähriger Herr angetroffen werden, welcher wenig glaubhaft angab, aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen zu können. Ein Attest hierzu konnte die Person jedoch nicht vorlegen, weshalb ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet wurde. Ihn erwartet nun ein Bußgeld aufgrund des Verstoßes gegen die Maskenpflicht.

Nach Anzeigenerstattung Zeitung entwendet

KRUMBACH. Am heutigen Samstag, den 19.12.2020, gegen 05:20 Uhr, erschien ein 32-jähriger Mann bei der Polizeiinspektion Krumbach, um eine Anzeige zu erstatten. Als er die Dienststelle wieder verließ, konnte durch die Beamten beobachtet werden, wie er eine Zeitung, die vom Zusteller vor die Eingangstüre gelegt wurde, einfach mitnahm. Wenig später konnte der 32-Jährige im Stadtgarten angetroffen werden und ihm wurde die Zeitung wieder abgenommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

Türen am Haus des jüdischen Friedhofs aufgebrochen

KRUMBACH. Am gestrigen Freitag, den 18.12.2020, gegen 15:30 Uhr, stellte ein Spaziergänger eine offen stehende Türe am Haus des jüdischen Friedhofs fest und teilte dies Mitarbeitern der Stadt Krumbach mit. Die Mitarbeiter konnten anschließend Beschädigungen an zwei Türen und einem Holzfensterladen entdecken und informierten die Polizei. Durch die Beschädigungen der unbekannten Person entstand am Haus ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Zeugen, die in den letzten drei Wochen diesbezüglich etwas am jüdischen Friedhof bemerkt haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Krumbach (08282/9050) zu melden.

Heckscheibe beschädigt

KRUMBAD. Eine bislang unbekannte Person beschädigte am 18.12.2020, zwischen 15:00 Uhr und 16:00 Uhr, die Heckscheibe eines Pkws einer 47-Jährigen, der auf einem Mitarbeiterparkplatz am Krumbad geparkt war. Dadurch entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Hinweise auf die unbekannte Person können unter der 08282/9050 bei der Polizeiinspektion Krumbach gemeldet werden.

Nach Unfall geflüchtet

WALTENHAUSEN. Eine 47-Jährige fuhr mit ihrem Pkw von Waltenhausen in Richtung Krumbach, als ihr ein weißer VW Golf auf ihrer Fahrbahnseite entgegen kam. Sie wich nach rechts neben die Fahrbahn aus, um eine Kollision zu vermeiden. An ihrem Pkw entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Der Fahrer des weißen Golfs setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Wer nähere Hinweise zu dem weißen Golf oder dessen Fahrer geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Krumbach (08282/9050) zu melden.

Versuchter Betrug

BURGAU. Ein 50-Jähriger meldete bei der PI Burgau, dass er über eine Verkaufsplattform eine Jacke zum Verkauf angeboten hatte. Ein Interessent forderte ihn auf, diesem ein Foto des Personalausweises zu schicken. Das tat der Verkäufer. Mit dem Bild versuchte nun der noch unbekannte Interessent einen Mobilfunkvertrag abzuschließen. Zudem erstellte er mit den erlangten Daten einen Account bei einer anderen Verkaufsplattform. Zumindest momentan entstand noch kein Schaden.

Hilfeleistung

BURTENBACH. Am Freitagnachmittag schnitt eine 43-jährige Frau die Äste an einem Baum in ihrem Garten. Dazu kletterte sie auch auf ca. vier Meter Höhe. Dort rutschte sie mit einem Bein von einem Ast ab und verletzte sich am Knie. Die Verletzung war so stark, dass sie alleine nicht mehr heruntersteigen konnte. Sie musste mittels der Drehleiter der FFW Thannhausen geborgen werden. Weiterhin war noch die FFW Burtenbach, der Rettungsdienst und eine Streife der Polizeiinspektion Burgau im Einsatz.

Versuchter Betrug

JETTINGEN-SCHEPPACH. Eine 36-jährige Frau meldete bei der PI Burgau, dass sie einen VW Golf für 500 Euro über eine Verkaufsplattform angeboten habe. Ein Interessent habe sie kontaktiert und behauptet, zuviel Geld überwiesen zu haben. Er bat sie, den überzähligen Betrag über Western Union ins Ausland zurück zu überweisen. Die Frau fiel auf die bekannte Betrugsmasche nicht herein.

Verstoß gegen das Ausgangsverbot

BURGAU. Am Samstag um 01.10 Uhr wurde in Burgau ein Pkw mit rotem Kennzeichen von einer Streife angehalten. Der Fahrer gab zunächst an, eine Probefahrt zu machen. Er wurde von der Streife darauf hingewiesen, dass dies kein triftiger Grund sei, seine Wohnung in der Zeit von 21.00 bis 05.00 Uhr zu verlassen. Der Fahrer nannte noch weitere Beweggründe für seine Fahrt. Da jedoch kein triftiger Grund vorgebracht wurde, erwartet ihn nun eine Anzeige.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups