Auszug Polizeibericht 19. Februar: Brand in Günzburg

Weitere Themen des Tages: Diesel abgezapft in Jettingen-Scheppach, Diebstahl in Günzburg, Unfallfluchten in Ichenhausen und Günzburg, Verkehrsunfälle in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Diebstahl in Günzburg, Unfallfluchten in Ichenhausen und Günzburg, Brand in Günzburg

Übersicht …

  • Jettingen-Scheppach: Diesel abgezapft
  • Günzburg: Diebstahl
  • Günzburg/Ichenhausen: Unfallfluchten
  • Günzburg: Verkehrsunfälle
  • Günzburg: Brand

Diesel abgezapft

JETTINGEN-SCHEPPACH / BAB 8. Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Dienstag etwa 200 Liter Diesel aus dem Tank einer Sattelzugmaschine abgezapft. Der 49-jährige Fahrer hatte zu dieser Zeit an der Tank- und Rastanlage Burgauer See / A 8 seine vorgeschriebene Ruhezeit eingebracht und von dem Vorfall nichts bemerkt. Als er am Dienstagmorgen wieder losfahren wollte, bemerkte er den aufgebrochenen Tankdeckel und verständigte die Polizei. Der Schaden dürfte rund 260 Euro betragen.

Diebstahl

GÜNZBURG. Der Polizei wurde jetzt angezeigt, dass in dem Zeitraum vom Sonntag, 09.02.2020, 12.00 Uhr bis Montag, 10.02.2020, 14.00 Uhr aus dem Fahrradabstellraum im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Danziger Straße ein Tretroller (Scooter) im Wert von ca. 100 Euro gestohlen wurde. Zeugen, die Angaben zu dem bislang unbekannten Täter bzw. zum Verbleib des Tretrollers machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Unfallfluchten

GÜNZBURG. Rund 2.000 Euro Schaden entstand bei einem Unfall auf dem Parkplatz des V-Markts in der Augsburger Straße in Günzburg. Am Dienstagabend gegen 18 Uhr hatte dort eine Frau ihren schwarzen 5er BMW in einer Parkreihe abgestellt und ging für knapp 30 Minuten in den Markt zum Einkaufen. Bei ihrer Rückkehr stellte sie einen Schaden am Heck des Fahrzeugs fest. Beim Ausparken dürfte ein anderes Auto gegen den Pkw der Frau gestoßen sein. Hinweise auf das Verursacherfahrzeug nimmt die Autobahnpolizei Günzburg unter Telefon 08221 / 919-311 entgegen.

ICHENHAUSEN. In der Wiesgasse wurde in dem Zeitraum vom 16.02.2020, 19.00 Uhr bis 17.02.2020, 20.00 Uhr ein dort geparkter schwarzer Pkw, BMW, 1er, angefahren und beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher, welcher einen Sachschaden von mehreren hundert Euro an dem BMW verursachte, entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.

GÜNZBURG. Die Besitzerin eines Pkws zeigte jetzt der Polizei an, dass ihr weißer Pkw, VW, am Donnerstag, 13.02.2020, in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 22.30 Uhr im Hofgartenweg angefahren und beschädigt wurde. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von annähernd 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich nach dem Zusammenstoß unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Verursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, zu melden.

Verkehrsunfälle

GÜNZBURG. Gestern Nachmittag parkte eine 45-Jährige mit ihrem Pkw auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Straße „An der Günz“ rückwärts aus und stieß dabei gegen einen anderen geparkten Pkw. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro.

GÜNZBURG. Am frühen gestrigen Abend wollte eine 29-jährige Pkw-Fahrerin an der Kreuzung Ulmer Straße – Schlachthausstraße – Heidenheimer Straße – Stadtberg vom Stadtberg kommend nach links in die Ulmer Straße einbiegen. Als sie bereits zum Teil in den Kreuzungsbereich eingefahren war, hielt sie ihr Fahrzeug nochmals an, um einen von der Heidenheimer Straße bzw. dem Pfarrhofplatz kommenden vorrangberechtigten Pkw vorbeifahren zu lassen. Eine ihr nachfolgende 50-jährige Pkw-Lenkerin, welche ebenfalls den Stadtberg befahren hatte, erkannte dies zu spät und fuhr auf das Fahrzeug der 29-Jährigen auf. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von mehr als 10.000 Euro.

Brand

GÜNZBURG. Gestern gegen 21.30 Uhr kam es auf einem Firmengelände in der Schreberstraße zu einem Brand einer 500-ml-Dose, welche mit Aceton gefüllt war. Der relativ kleine Brand der Aceton-Dose wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Günzburg gelöscht. Nach derzeitigem Erkenntnisstand entstand kein Sachschaden. Es muss davon ausgegangen werden, dass diese Dose von einem oder mehreren Unbekannten zuvor angezündet worden war. Hierzu sind weitere Ermittlungen erforderlich. In diesem Zusammenhang wird um Zeugenhinweise an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, gebeten.

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü