, ,

Auszug Polizeibericht 19. Januar: Vollsperrung der A 8 bei Günzburg aufgrund Unfall

Weitere Themen des Tages: Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs in Günzburg, Biergläser mutwillig zerstört in Leipheim, Unfall beim Überholen in Thannhausen

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Heute keine Zeugenaufrufe der Polizei

Übersicht …

  • Günzburg: Vollsperrung der A 8 bei Günzburg aufgrund Unfall
  • Günzburg: Ware bezahlt aber nicht erhalten
  • Leipheim: Biergläser mutwillig zerstört
  • Günzburg: Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Aletshausen: Verkehrsunfall
  • Thannhausen: Unfall beim Überholen
  • Jettingen-Scheppach: Pkw überschlägt sich
  • Dürrlauingen: Täter zu einem Fahrraddiebstahl ermittelt
  • Günzburg: Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs
  • Günzburg: Fahrzeug massiv überladen

Vollsperrung der A 8 bei Günzburg aufgrund Unfall

GÜNZBURG. 18 Verletzte sowie einen Sachschaden von ca. 300.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagmittag auf der A 8 in Fahrtrichtung Stuttgart.
Gegen 12:52 Uhr wechselte ein 60-jähriger Pkw-Fahrer zwischen der Behelfsumfahrung Limbach und der Anschlussstelle Günzburg vom mittleren auf den linken Fahrstreifen. Hierbei kam es zu einer Kollision mit einem dort befindlichen Fahrzeug, wodurch beide bis zum Stillstand abbremsten. Aufgrund dessen musste der nachfolgende Verkehr auf zum Teil schneebedeckter Fahrbahn ebenfalls stark bremsen. In der Folge prallten insgesamt neun weitere Fahrzeuge in die Unfallstelle, wodurch die Fahrbahn komplett blockiert wurde. Ein Pkw überschlug sich hierbei und kam auf der Fahrbahn zum Stehen. Die 51-jährige Fahrerin wurde schwer verletzt.
Von den insgesamt 23 beteiligten Personen, die sich im Alter von 26 und 60 Jahren befanden, wurden 18 verletzt. Drei davon schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Neben dem Rettungsdienst waren auch ein Rettungshubschrauber sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Zur Bergung und Absicherung der Unfallstelle waren die Betreibergesellschaft Pansuevia sowie die Feuerwehren Burgau und Günzburg vor Ort. Der Verkehr staute sich von der Unfallstelle auf eine Länge von ca. 15 Kilometern zurück.
Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Autobahnpolizei Günzburg, die mit mehreren Streifen vor Ort war. Insgesamt musste die Autobahn für ca. drei Stunden vollgesperrt werden. Eine Ausleitung erfolgte an der Anschlussstelle Burgau. 

Ware bezahlt aber nicht erhalten

GÜNZBURG: Ende Dezember kaufte der 30-jährige Geschädigte über eine Verkaufsplattform im Internet ein Gewindefahrwerk im Wert von 250 Euro. Der Geschädigte überwies ordnungsgemäß den vereinbarten Betrag an den 31-jährigen Verkäufer. Das gekaufte Gewindefahrwerk wurde jedoch nicht geliefert. Den 31-jährigen Verkäufer erwartet nun eine Anzeige wegen Betrugs.

Biergläser mutwillig zerstört

LEIPHEIM: Ein 62-jähriger Gast einer Gastwirtschaft zerstörte, auf Grund seiner Alkoholisierung, mutwillig 10 Biergläser, indem er die auf dem Tresen befindlichen Gläser zu Boden warf. Dies meldete der 51-jährige Gastwirt der Polizei, welche die Streitigkeit vor Ort klären konnte. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 50 Euro. Den 62-jährigen Gast erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

GÜNZBURG: Am gestrigen Nachmittag wurde bei zwei allgemeinen Verkehrskontrollen im Stadtgebiet Günzburg festgestellt, dass die betreffenden Fahrzeugführer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis zum Führen eines Pkws besitzen. Ein 61-jähriger Fahrzeugführer konnte bei seiner Verkehrskontrolle keinen Führerschein vorweisen. Bei der weiteren Abklärung stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein 30-jähriger kosovarischer Fahrzeugführer konnte seine kosovarische Fahrerlaubnis vorzeigen. Es stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer bereits eine längere Zeit in Deutschland lebt und sich bislang nicht um die erforderliche Umschreibung des Führerscheins gekümmert hat. Dies hat zur Folge, dass die Fahrerlaubnis ihre Gültigkeit, in Deutschland einen Pkw führen zu dürfen, verloren hat. Beide Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Verkehrsunfall

ALETSHAUSEN: Am Samstag, gegen 08.00 Uhr, fuhr eine 28-jährige Pkw-Fahrerin von Loppenhausen in Richtung Aletshausen auf der Bundesstraße B16. In einer Rechtskurve, nach der Abzweigung in Richtung Haupeltshofen, brach das Heck ihres Pkw aus und die Fahrerin fuhr aus diesem Grund in den Graben. Anschließend überschlug sich der Pkw zweimal und kam auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin wurde durch den Unfall nur leicht verletzt, es entstand ein Sachsachaden in Höhe von ca. 4200 Euro.

Unfall beim Überholen

THANNHAUSEN: Am Samstagmittag kam es auf der B300 (Höhe Thannhausen) zu einem Verkehrsunfall. Aufgrund eines langsam fahrenden Schwertransportes hatte sich eine Autokolonne gebildet. Ein 56-jähriger Pkw-Fahrer wollte zwei vor ihm fahrende Pkw überholen. Als er das erste Fahrzeug überholt hatte und gerade das zweite Fahrzeug überholen wollte, bog dieses Fahrzeug plötzlich nach links in einen Feldweg ab. Der 53-jährige Pkw Fahrer hatte das überholende Fahrzeug nicht gesehen und es kam hierdurch zum Zusammenstoß. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

Pkw überschlägt sich

JETTINGEN-SCHEPPACH: Am Samstag, den 18.01.2020, gegen 21.45 Uhr kam ein 45-jähriger Fahrzeugführer auf der Kreisstraße GZ 17 zwischen Jettingen-Scheppach und Goldbach aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich sein Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer konnte noch selbst aussteigen, wurde aber mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. (PI Burgau)

Täter zu einem Fahrraddiebstahl ermittelt

DÜRRLAUINGEN: Bereits am Montag, den 13.01.2020 wurde in Dürrlauingen in der Pfarrer-Philipp-Straße aus einem Carport ein Damenfahrrad entwendet. Der Täter versuchte nun das gestohlene Fahrrad ab dem 17.01.2020 über eine Verkaufsplattform im Internet zu verkaufen. Nach Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer per email konnte der 19-jährige Täter beim persönlichen Verkaufstreffen von Beamten der PI Burgau angetroffen und seine Personalien festgestellt werden. Nun muss er sich u.a. wegen eines Vergehens „ Besonders schwerer Fall des Diebstahls“ verantworten.

Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs

GÜNZBURG: Am 18.01.2020, um 23.00 Uhr, fiel einer Streife der APS Günzburg ein schlangenlinienfahrender Pkw-Fahrer auf, der die B 16 aus Richtung Kötz kommend in Richtung Günzburg befuhr. Hierbei konnte der 23-jährige Fahrer einen Zusammenstoß mit den Leitpfosten / Verkehrsschildern und bei Einfahrt in den Mühlwegtunnel mit der Tunnelwand, nur durch starkes Gegenlenken vermeiden. Ein im Rahmen der anschließenden Verkehrskontrolle durchgeführter Drogentest verlief positiv. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein des 23-Jährigen wurde sichergestellt. (APS Günzburg)

Fahrzeug massiv überladen

GÜNZBURG: Am 18.01.2020, um 14.10 Uhr, wurde durch eine Streife der APS Günzburg auf der BAB A8 in Fahrtrichtung München ein Pkw-Anhänger-Gespann festgestellt und zur Verkehrskontrolle angehalten. Im Laufe der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Anhänge-, Stütz- und Achslast der Fahrzeugkombination teilweise um ein Vielfaches überschritten wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Den 59-jährigen Fahrer erwartet nun eine Geldbuße von mehreren 100 Euro.

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü