Auszug Polizeibericht 19. November: Arbeitsunfall auf dem Friedhof in Neuburg an der Kammel

Weitere Themen des Tages: Handwerkerauto angefahren und geflüchtet in Burgau, Betrug wgn. Falschem Polizeibeamten in Ichenhausen, Fahrt unter Drogeneinfluss in Günzburg, Verkehrsunfall in Günzburg, Unfallflucht in Günzburg, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Krumbach

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Handwerkerauto angefahren und geflüchtet in Burgau, Unfallflucht in Günzburg, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Krumbach

Übersicht …

  • Burgau: Handwerkerauto angefahren und geflüchtet
  • Ichenhausen: Betrug, Falscher Polizeibeamter
  • Günzburg: Fahrt unter Drogeneinfluss
  • Günzburg: Verkehrsunfall
  • Günzburg: Unfallflucht
  • Neuburg an der Kammel: Arbeitsunfall auf Friedhof
  • Krumbach: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Handwerkerauto angefahren und geflüchtet

BURGAU. Am Mittwoch gegen 16:30 Uhr hatte ein Handwerker seinen Kleintransporter in der Burgauer Weidenstraße abgestellt. Als er eine halbe Stunde später zu seinem Opel Movano zurückkehrte musste er feststellen, dass der linke Außenspiegel beschädigt ist. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte diesen angefahren und ist, ohne sich um den Schaden zu kümmern, weitergefahren. Der Schaden am Transporter beträgt ca. 150 Euro. Die Beamten der Polizei Burgau bitten Zeugen, sich unter der Telefonnummer 08222 96900 zu melden.

Betrug, Falscher Polizeibeamter

ICHENHAUSEN. Am 18.11.2020 gegen 21.30 Uhr erhielt eine 41-jährige Frau in Ichenhausen einen Anruf. Der männliche Anrufer meldete sich mit Kriminalpolizei. Der Mann gab an, dass er wegen einem Einbruch in der Nachbarschaft anrufe und fragte nach, ob die Frau etwas davon mitbekommen habe. Der Anrufer gab weiterhin an, dass der Einbruch durch eine osteuropäische Bande verübt wurde und ein Täter festgenommen werden konnte. Bei diesem Täter seien Unterlagen aufgefunden worden, auf welchen der Name und die Anschrift der Frau vermerkt gewesen seien. Als der Mann eine weitere Frage stellte, brach das Gespräch ab.

Fahrt unter Drogeneinfluss

GÜNZBURG. Bei einer Verkehrskontrolle am 18.11.2020 gegen 18.30 Uhr wurden bei einer 36-jährigen Pkw-Fahrerin drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Bei der Frau wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Gegen die Frau wurde eine Anzeige erstattet, welche ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro und ein Fahrverbot zur Folge hat.

Verkehrsunfall

GÜNZBURG. Am 18.11.2020 gegen 16.15 Uhr ereignete sich auf der Pfarrhofplatzkreuzung in Günzburg ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Person leicht verletzt wurde. Ein 51-jähriger Mann fuhr mit seinem Pkw auf der Heidenheimer Straße und wollte auf die Ulmer Straße Richtung Leipheim einbiegen. Der Mann hatte die Vorfahrt zu beachten. Auf der Ulmer Straße Richtung Leipheim fuhr ein 65-jähriger Mann mit einem Sattelzug. Der 51-Jährige hatte zu spät bemerkt, dass der Sattelzug aufgrund des stockenden Verkehrs anhalten musste und fuhr in den Sattelzug. Bei dem Unfall wurde der 51-jährige Mann leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Unfallflucht

GÜNZBURG. Am 18.11.2020 in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 12.15 Uhr wurde ein in der Bismarckstraße in Günzburg geparkter Klein-Lkw durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug angefahren und beschädigt. Offensichtlich hatte das unbekannte Fahrzeug beim Vorbeifahren den parkenden Lkw gestreift. Hierdurch entstand an der linken vorderen Seite des Lkw ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Am Unfallort konnte ein Teil aufgefunden werden, welches auf einen Lkw als Tatfahrzeug schließen lässt. Zeugen, welche Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Günzburg zu melden.

Arbeitsunfall auf Friedhof

NEUBURG A.D. KAMMEL. Bei einem Arbeitsunfall am gestrigen Mittwoch, den 18.11.2020 gegen 08.00 Uhr, zog sich ein Arbeiter eine schwere Körperverletzung zu. Der 39-jährige Mann wollte mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine auf dem Friedhof über mehrere Stufen fahren. Hierzu brachte er eine entsprechende Fahrrampe an. Beim Befahren der Rampe kippte die schwere Baumaschine dabei zur Seite um und blieb an einem Grabstein hängen. Dies verhinderte glücklicherweise, dass der Arbeiter unter der Maschine eingequetscht wurde. Beim Sturz schleuderte der Geschädigte jedoch gegen eine Randeinfassung und verletzte sich hierbei am Kopf. Der verständigte Rettungshubschrauber nahm den Patienten nicht auf, da die Verletzungen nicht lebensbedrohlich waren und eine geeignete Landemöglichkeit fehlte.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

KRUMBACH. Gestern gegen 15:45 Uhr streifte ein vorbeifahrendes Fahrzeug einen geparkten Pkw in der Robert-Steiger-Straße. Obwohl ein Schaden von ca. 150 Euro entstand, fuhr der Verursacher einfach weiter. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Krumbach unter Tel. 08282/905-0.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups