, ,

Auszug Polizeibericht 20. Juli: Hase ohne Kopf aufgefunden in Burgau

Weitere Themen des Tages: Verkehrsunfälle in Ichenhausen und Kötz, Brand einer Thujahecke in Krumbach, Hotelgast verweigert Maske zu tragen in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Hase ohne Kopf aufgefunden in Burgau

Übersicht …

  • Kötz/Ichenhausen: Verkehrsunfälle
  • Krumbach: Brand einer Thujahecke
  • Krumbach: Mofafahrt unter Alkoholeinfluss
  • Günzburg: Hotelgast verweigert Maske zu tragen
  • Burgau: Hase ohne Kopf aufgefunden

Verkehrsunfälle

KÖTZ. Zur Unfallzeit, 19.07.20, 14.30 Uhr, befuhr eine 50-jährige Autofahrerin die Kreisstraße GZ4 in südlicher Fahrtrichtung. Auf Grund eines Fahrfehlers geriet sie nach rechts ins Bankett. Um dies zu korrigieren, lenkte sie wieder nach links, verlor hierbei die Kontrolle über ihr Fahrzeug und endete letztendlich in einem Maisfeld. Hier entstand ein Flurschaden in noch nicht bekannter Höhe. Die Unfallverursacherin wurde nicht verletzt.

ICHENHAUSEN. Am 19.07.20, 09.15 Uhr, befuhr eine 80-jährige Radfahrerin die Kötzer Straße in Hochwang und wollte nach links in die Straße „Im Tal“ abbiegen. Als sie mit ihrem Rad zum Stehen kam, fiel sie nach rechts um und fiel auf ihr Becken. Sie wurde mit leichten Verletzungen ins KKH Günzburg zur weiteren Untersuchung verbracht. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von ca. 20 Euro.

Brand einer Thujahecke

KRUMBACH. Am Sonntag, 19.07.2020, gegen 19.45 Uhr, wurde die FFW Krumbach in die Mindelheimer Str. in Krumbach, zum Brand einer Thujahecke, gerufen. Dort hatten sich ca. 10 m Hecke, aus unbekannter Ursache, entzündet. Die FFW Krumbach konnte den Brand sehr schnell löschen. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 200 Euro angegeben.

Mofafahrt unter Alkoholeinfluss

KRUMBACH. Am Montag, 20.07.2020, 03.10 Uhr, wurde an der Kreuzung Babenhauser Str./ Talstraße ein Mofafahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da beim 56-jährigen Fahrer Alkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser fiel positiv aus und lag im Bereich einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Den Mann erwartet eine entsprechende Anzeige mit Fahrverbot. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Hotelgast verweigert Maske zu tragen

GÜNZBURG. Am Samstagmorgen, 18.07.2020, hielt sich ein 68jähriger Mann als Gast in einem Hotel in der Dillinger Straße auf. Am Frühstücksbuffet kam er der aufgrund der Corona-Hygiene-Regeln bestehenden Maskentragepflicht nicht nach. Auf die Aufforderung des Hotelpersonals, die Hygieneregeln zu beachten, reagierte der Mann aggressiv, weshalb das Personal die Polizei verständigte. Auch auf die Ansprache der hinzugezogenen Polizeibeamten reagierte der Mann aggressiv und unkooperativ, so dass ihm vom Inhaber des Hotels ein Hausverbot ausgesprochen wurde. Trotzdem weigerte sich der Mann, das Hotel zu verlassen. Auch die Androhung der Polizeibeamten, die Aufforderung notfalls mit unmittelbarem Zwang durchzusetzen, änderte nichts an seiner unkooperativen Haltung. Stattdessen äußerte er sinngemäß, dass er darauf gewartet habe. Als der Mann dann aus dem Hotel gebracht werden sollte, widersetzte er sich, indem er sich fallen ließ und seine Arme an den Körper sperrte. Der Mann musste schließlich aus dem Hotel getragen werden. Während des Vorfalls beleidigte der Mann die eingesetzten Polizeibeamte u.a. als „Privatbande“, Nazis und Verbrecher.
Da er keinen festen Wohnsitz hatte, wurde er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Memmingen noch am Nachmittag bei der zuständigen Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Günzburg vorgeführt, die Haftbefehl gegen den 68jährigen erließ. Daraufhin wurde der Mann in die JVA eingeliefert.

Hase ohne Kopf aufgefunden

BURGAU. Am Sonntag fand die Besitzerin mehrerer Hasen in Oberknöringen ein Tier, welches in einem Freigehege gehalten wird, ohne Kopf vor. Der Torso lag noch dort. Die verständigten Beamten der Polizei Burgau ermitteln sowohl in Richtung Tierbiss, beispielsweise von einem Marder, als auch wegen Tötung des Tieres durch einen bislang Unbekannten. Personen, die Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Burgau unter Telefon 08222 96900 zu melden.

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü