Auszug Polizeibericht 20. Mai: Sachbeschädigung / Fehlende Schafe in Röfingen

Weitere Themen des Tages: Vorfahrt missachtet in Krumbach, Reifenplatzer auf der A8 Höhe Günzburg, Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug in Günzburg, Diebstahl in Ichenhausen

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Sachbeschädigung / Fehlende Schafe in Röfingen, Sachbeschädigung an einem KFZ in Günzburg, Diebstahl in Ichenhausen

Übersicht …

  • Röfingen: Sachbeschädigung/ Fehlende Schafe
  • Krumbach: Vorfahrt missachtet
  • A8 Höhe Günzburg: Reifenplatzer
  • Günzburg: Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug
  • Günzburg: Versuchter Trickbetrug
  • Leipheim/Günzburg: Verkehrsunfälle
  • Günzburg: Sachbeschädigung an einem KFZ
  • Ichenhausen: Diebstahl

Sachbeschädigung/ Fehlende Schafe

RÖFINGEN. In der Nacht vom vergangenen Mittwoch, 13.05.2020, auf Donnerstag, 14.05.2020, wurde ein Weidezaun östlich der Ortsverbindungsstraße zwischen Scheppach und Röfingen erneut beschädigt. Im Gegensatz zum Vorfall am Wochenende davor, trieb der bisher unbekannte Täter die auf der Weide befindlichen Schafe nach draußen. Elf Schafe sind nach wie vor abgängig. Hinweise auf den Täter oder den Verbleib der Schafe bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Vorfahrt missachtet

KRUMBACH. Am gestrigen Dienstag, den 19.05.2020 gegen 15.50 Uhr, wollte ein 78-jähriger Pkw-Fahrer von der Mindelheimer Straße kommend nach links in die Südstraße einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines Pkw`s und stieß mit diesem zusammen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Reifenplatzer

GÜNZBURG/ BAB 8. Am Dienstag zur Mittagszeit ereignete sich auf der A 8 bei Günzburg ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW Mazda befuhr die A 8 in Fahrtrichtung Stuttgart. Aufgrund eines Reifenplatzers am linken Hinterreifen verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Anschließend kollidierte der PKW mit dem Heck eines Sattelaufliegers und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Fahrer- und Beifahrerairbag wurden durch den Aufprall ausgelöst. Während des Unfalls drehte sich der Mazda einmal komplett um seine eigene Achse. Der Fahrer konnte sich und seinen im Fahrzeug befindlichen zweijährigen Sohn selbständig befreien. Beide Personen blieben augenscheinlich unverletzt. Sie kamen jedoch zur Untersuchung ins Krankenhaus. Die Autobahnmeisterei Pansuevia und die Feuerwehr Burgau waren am Einsatzort. Sie waren mit Absicherungsarbeiten, Reinigung der Fahrbahn und Bergung des Fahrzeuges betraut. Der Gesamtschaden beträgt ca. 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war der rechte Fahrstreifen gesperrt. Es kam dadurch zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug

GÜNZBURG. Am 19.05.2020 gegen 21:50 Uhr kamen zwei Männer im Apostelweg mit dem Pkw zurück an ihre Wohnadresse. Vor dem Haus war ein Pkw abgestellt, an dem sich ein offensichtlich stark alkoholisierter Mann durch die geöffnete Fahrertüre, in den Pkw lehnte. Als die Zeugen ihn ansprachen tat er so, als würde er nur etwas aus dem Auto seines Kumpels holen und versuchte mit einem Fahrrad zu fliehen. Einer der beiden Beobachter verhinderte dies, somit machte sich der Beschuldigte zu Fuß mit seinem Rucksack, in Richtung Bahnhofstraße davon. Er konnte aber im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung, ganz in der Nähe, festgestellt werden, hatte aber keinen Rucksack mehr dabei. Aus dem PKW war unter anderem ein Handy entwendet worden, das von dem Geschädigten angerufen werden konnte und somit in dem Rucksack klingelte. So wurde in einem Brennnesselfeld, hinter einem Verbrauchermarkt, das gesamte Diebesgut im Wert von ca. 370 € aufgefunden. Der Beschuldigte war bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

Versuchter Trickbetrug

GÜNZBURG. Am Dienstagnachmittag erhielt eine Frau einen Anruf von einem angeblichen Sparkassenmitarbeiters aus Frankfurt, der ihr mitgeteilt hat, dass ein Staatsanwalt am Freitag ihr Konto sperren würde. Angeblich hätte sie bei der Sparkasse Schulden, was aber nicht der Wahrheit entspricht. Bisher kam es zu keiner Zahlungsaufforderung. Die Mitteilerin wurde darauf hingewiesen, dass sie die Polizei informieren soll, falls es zu einem erneuten Anruf kommen sollte.

Verkehrsunfälle

LEIPHEIM. Telefonisch teilte ein Verkehrsteilnehmer mit, dass er mit dem Pkw beim Rückwärtsfahren aus seiner Hofeinfahrt, einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten Pkw touchiert hatte. Dabei wurde seine Heckstoßstange eingedellt und ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro verursacht. Bei dem geparkten PKW wurden die Frontstoßstange und der Kotflügel beschädigt. Schadenshöhe etwa 1.000 Euro Die Betroffenen regelten die Angelegenheit daraufhin selbständig.

GÜNZBURG. In der Reindlstraße, Ecke Ulmer Straße, mussten zwei Lkw verkehrsbedingt, wegen einer roten Ampel, anhalten. Dabei setzte der vordere LKW mit seinem Sattelanhänger versehentlich zurück und stieß gegen den hinter ihm stehenden Sattelzug. Bei diesem Zusammenstoß wurde der Stoßfänger und das Kennzeichen beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Beim Unfallverursacher entstand kein Schaden.

Sachbeschädigung an einem KFZ

GÜNZBURG. Ein erheblicher Sachschaden ist an einem, auf der KFZ-Parkfläche vor einem Hotel in der Ichenhauser Straße abgestellten Pkw, entstanden. Das Fahrzeug wurde am Montag den 18.05.2020, zwischen 17:30 Uhr und 20:00 Uhr, dort unbeschädigt abgestellt. Als der Geschädigte zu seinem Pkw zurückkam, bemerkte er auf beiden Fahrzeugseiten Kratzer, die durch einen spitzen Gegenstand verursacht worden waren. Der Schaden beträgt ca. 5.000 Euro. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zum Tathergang geben können, sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Günzburg, Tel. 08221/919-0 melden.

Diebstahl

ICHENHAUSEN. In der Zeit von Montagabend 18:00 Uhr und Dienstagmorgen, 06:15 Uhr wurde von einem unbekannten Täter ein Notstromaggregat und ein Benzinkanister entwendet. Der Täter muss, um auf das Gartengrundstück in der Krumbacher Straße zu gelangen, über eine Umzäunung gestiegen sein, da das Tor im Zugangsbereich des Grundstückes durch eine Kette mit Vorhängeschloss gesichert war. Es wird vermutet, dass es sich um mindestens zwei Täter handelt, da das Gewicht des Aggregates für eine Person zu schwer ist und über einen 1,80 m hohen Zaun gehoben werden musste. Zeugenhinweise zum Tathergang werden bei der Polizeiinspektion Günzburg unter Tel. 08221/919-0 entgegen genommen.

Mehr lokale News

Menü