, ,

Auszug Polizeibericht 20. September: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Krumbach

Weitere Themen des Tages: Verkehrsunfall im Kammeltal, Fahrrad-Diebstahl in Günzburg, Verkehrsunfälle in Bibertal/Leipheim/Kötz

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Krumbach

Übersicht …

  • Kammeltal: Verkehrsunfall
  • Krumbach: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
  • Günzburg: Fahrrad-Diebstahl
  • Bibertal/Leipheim/Kötz: Verkehrsunfälle

Verkehrsunfall

KAMMELTAL. Ein Verkehrsunfall mit ungewöhnlichem Hergang ereignete sich am vergangenen Mittwoch in Kammeltal. Gegen 08:15 Uhr fand ein 57-Jähriger einen 43-Jährigen Mann verletzt, aber ansprechbar im Straßengraben zwischen Goldbach und Jettingen vor. Im Nachgang wurde klar, dass der 43-Jährige mit seinem Traktor unterwegs war, nach rechts von der Fahrbahn abkam und etwa einen Meter in den Straßengraben hinunterrutschte. Der 43-Jährige fiel dadurch vom Traktor und blieb im Graben liegen. Der Traktor fuhr ohne Fahrer geradeaus weiter, überquerte eine Wiese und überwand einen kleinen Wassergraben. Nach der Überquerung einer weiteren Wiese, fuhr er noch ca. 25 Meter in einen Wald hinein und riss dabei mehrere dünne Bäume um, ehe ein massiver Baum ihn nach rund 120m Gesamtstrecke stoppte. Als der 57-Jährige den Traktor fand, drehten sich die Hinterräder noch immer und fraßen sich in den Waldboden. Die Erklärung für die selbständige Fahrt des Traktors konnte schnell gefunden werden. Durch das Kippen des Fahrzeuges fiel der schwere Rucksack des Geschädigten vom Beifahrersitz und landete genau auf dem Gaspedal, welches in der Folge permanent durchgedrückt blieb. Der Fahrer des Traktors wurde schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.050 Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

KRUMBACH. Im Verlauf der vergangenen Tage beschädigte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer einen Gartenzaun im Ligusterweg. Der Unbekannte streifte, vermutlich beim Vorbeifahren, eine Hecke und den dahinter stehenden Gartenzaun. Der Sachschaden beträgt ca. 400 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Krumbach unter der Telefonnummer 08282/905-0.

Fahrrad-Diebstahl

GÜNZBURG. Ein Geschädigter hatte sein Fahrrad am 19.09.2019 beim Bahnhof in Günzburg abgestellt. Das Fahrrad hatte er mit einem Schloss gesichert. Als er am 25.09.2019 zurückkam, war sein Fahrrad verschwunden. Das gestohlene Fahrrad hatte einen Wert von ca. 350 Euro. Das Fahrrad wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

Verkehrsunfälle

BIBERTAL. Am 25.09.2019 gegen 16.40 Uhr fuhr ein PKW-Fahrer auf der St2020 von Schneckenhofen in Richtung Kissendorf. Auf der Strecke wollte er ein landwirtschaftliches Fahrzeug überholen. Als er einen Gegenverkehr erkannte, brach er den Überholvorgang ab und scherte hinter dem landwirtschaftlichen Fahrzeug wieder ein. Situationsbedingt bremste der entgegenkommende PKW-Fahrer stark ab. Ein dahinter fahrender PKW-Fahrer erkannte die Situation zu spät und touchierte den Vorausfahrenden. Ein PKW schleuderte daraufhin in ein angrenzendes Maisfeld, der andere PKW blieb auf der Fahrbahn stehen. Letztendlich prallte noch ein weiteres Fahrzeug in den auf der Fahrbahn stehenden PKW. Durch den Unfall wurden drei Personen leicht verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 50.000 Euro.
Durch die Feuerwehr Kissendorf wurde die Unfallstelle abgesichert. Zur Klärung des Verkehrsunfalls wird der bislang unbekannte Traktorfahrer gebeten, sich mit der PI Günzburg in Verbindung zu setzen.

LEIPHEIM. Am 25.09.2019 gegen 15.40 Uhr fuhr ein PKW-Fahrer auf der Günzburger Straße stadteinwärts. An einer Rotlicht zeigenden Fußgängerampel musste er verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender PKW-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr hinten auf.
Beide Beteiligten blieben unverletzt, die Fahrzeuge wurden leicht beschädigt. Der Verursacher wurde verwarnt.

KÖTZ. Am 26.09.2019 gegen 07.20 Uhr fuhr eine PKW-Fahrerin auf der Ichenhauser Straße in Fahrtrichtung Ortsmitte. Verkehrsbedingt musste sie abbremsen, ein nachfolgender PKW-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr hinten auf. Beide Beteiligten blieben unverletzt, an den Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden von ca. 8.000 Euro. Der Verursacher wurde verwarnt.

Mehr lokale News

Menü