Auszug Polizeibericht 22. Januar: Bedrohung und Körperverletzung in Günzburg

Weitere Themen des Tages: Betrug beim Kauf | Kaffeevollautomat nicht geliefert in Burgau, Versuchter Pkw-Diebstahl in Thannhausen, Unbeleuchtet und übermüdet auf Autobahn A8 unterwegs, Containerbrand in Günzburg, Gefährdung des Straßenverkehrs in Leipheim, Warenbetrug in Leipheim, Verkehrsunfall mit Sachschaden in Ichenhausen

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Gefährdung des Straßenverkehrs in Leipheim

Übersicht …

  • Burgau: Betrug beim Kauf | Kaffeevollautomat nicht geliefert
  • Thannhausen: Versuchter Pkw-Diebstahl
  • A8/Leipheim: Unbeleuchtet und übermüdet auf Autobahn unterwegs
  • Günzburg: Containerbrand
  • Leipheim: Gefährdung des Straßenverkehrs
  • Leipheim: Warenbetrug
  • Ichenhausen: Verkehrsunfall mit Sachschaden
  • Günzburg: Bedrohung und Körperverletzung

Betrug beim Kauf | Kaffeevollautomat nicht geliefert

BURGAU. Knapp 500 Euro hat eine Frau für einen Kaffeevollautomaten bezahlt, der online angeboten wurde. Nach der Überweisung brach der Kontakt zum Verkäufer ab. Die Kaffeemaschine bekam sie nicht geliefert. Deswegen erstattete sie am Donnerstag Anzeige wegen Betruges bei der Polizei in Burgau.

Versuchter Pkw-Diebstahl

THANNHAUSEN. Im Verlauf der letzten Tage versuchte ein bislang unbekannter Täter einen Pkw, der auf dem Ausstellungsgelände einer Kfz-Firma in der Bgm.-Raab-Straße stand, zu entwenden. Einem Mitarbeiter der Firma fiel auf, dass an einem Pkw die Kabel am Zündschloss aus dem Armaturenbrett gerissen waren. Letztendlich gelang es dem Dieb aber anscheinend nicht, den Pkw zu starten, weshalb er unverrichteter Dinge abzog. Bei der polizeilichen Aufnahme konnten keinerlei Aufbruchspuren festgestellt werden. Vermutlich wurde das Fahrzeug versehentlich unversperrt abgestellt.

Unbeleuchtet und übermüdet auf Autobahn unterwegs

LEIPHEIM. In den Abendstunden am Donnerstag stellte die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrspolizei Neu-Ulm auf der BAB 8 ein Transporter-Gespann fest, bei dem die rückwärtige Beleuchtung am Anhänger nicht mehr ordnungsgemäß funktionierte. Das Fahrzeug mit kroatischer Zulassung wurde deshalb an der Tank- und Rastanlage Leipheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrer, ein 30-jähriger Kroate, wirkte bei der Kontrolle sehr erschöpft. Die notwendigen Aufzeichnungen über die Lenk- und Ruhezeiten hatte er nicht geführt. Ermittlungen vor Ort ergaben aber, dass der Fahrer bereits viele Hundert Kilometer an diesem Tag zurückgelegt haben muss. Aus diesem Grund untersagten ihm die Polizisten die Weiterfahrt. Ferner ordneten sie an, dass die rückwärtige Beleuchtung vor der Weiterfahrt repariert werden muss, um eine Gefährdung anderer auszuschließen. Beim Fahrer und beim kroatischen Unternehmer erhoben sie jeweils eine Sicherheitsleistung im mittleren dreistelligen Bereich.

Containerbrand

GÜNZBURG. Am 21.01.2021 gegen 22 Uhr meldeten mehrere Anwohner, dass ein Altpapiercontainer in der Wehrhofstraße in Brand geriet. Durch die Hitzeentwicklung wurden der Container und das darin befindliche Altpapier beschädigt. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Zeugen des Vorfalles, die verdächtige Personen an dem Container beobachteten, werden gebeten, sich bei der PI Günzburg zu melden.

Gefährdung des Straßenverkehrs

LEIPHEIM. Am 21.01.21 gegen 17.50 Uhr fuhr ein schwarzer Pkw Mitsubishi Colt auf der GZ 4 von Riedheim nach Leipheim. Dieser Pkw überholte einen vor ihm fahrenden Pkw mit Neu-Ulmer Kennzeichen in einer langgezogenen Rechtskurve. Beim Überholvorgang kam dann ein Pkw mit Ulmer Kennzeichen entgegen, so dass sowohl der überholende als auch der entgegenkommende Pkw abbremsen und ins Bankett ausweichen mussten, um einen Unfall zu vermeiden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der PI Günzburg zu melden.

Warenbetrug

LEIPHEIM. Am 18.01.21 kaufte ein 60-jähriger Mann auf einer Verkaufsplattform im Internet ein Smartphone für 380 Euro und überwies den Verkaufspreis auf ein belgisches Konto. Kurz nachdem der Käufer bezahlt hatte, erhielt er von der Online-Plattform eine Nachricht, dass das Konto des Verkäufers unter Betrugsverdacht steht.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

ICHENHAUSEN. Am 21.01.2021 gegen 12.45 Uhr befuhr eine 38-jährige Pkw-Fahrerin die Josef-Weltle-Straße in Richtung Karl-Königsdorfer-Straße. An der Kreuzung hatte die Frau die Vorfahrtregelung „Rechts-vor-links“ zu beachten. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich missachtete die 38-jährige Frau die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw, der die Kreuzung ebenfalls geradeaus überqueren wollte. Im Einmündungsbereich stießen die beiden Pkw zusammen und es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.800 Euro. Verletzt wurde niemand.

Bedrohung und Körperverletzung

GÜNZBURG. Am 21.01.2021 gegen 15 Uhr kam es vor einem Anwesen am Mühlberg zunächst zu einem verbalen Streit zwischen einem 58-jährigen und einem 32-jährigen Mann. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung schlug der ältere Mann dem jüngeren unter anderem mit der Faust ins Gesicht und verpasste ihm auch einen Kopfstoß, wobei der ältere Mann den Jüngeren auch noch mit dem Tode bedrohte. Nach der Auseinandersetzung habe der Angreifer dann wohl auch noch versucht, Zeugen des Vorfalls verbal zu beeinflussen.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde beim Angreifer eine Verdunkelungsgefahr bejaht, so dass der 58-Jährige vorläufig festgenommen und am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt wurde.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups