, ,

Auszug Polizeibericht 22. Januar: Illegales Autorennen zweier Pkw auf der A 8 von ziviler Videostreife gefilmt

Weitere Themen des Tages: Verkehrsunfälle in Kötz und Günzburg, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis und weitere Verstöße in Leipheim

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Heute keine Zeugenaufrufe der Polizei

Übersicht …

  • Kötz/Günzburg: Verkehrsunfälle
  • Leipheim: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis und weitere Verstöße
  • Krumbach: Erpressung über das Internet
  • Thannhausen: Betäubungsmittel sichergestellt
  • Günzburg: Illegales Autorennen zweier Pkw auf der A 8 von ziviler Videostreife gefilmt

Verkehrsunfälle

KÖTZ. Gestern Vormittag bog eine 30-jährige Fahrerin eines E-Bikes in Großkötz von der Ichenhauser Straße in die Straße „Zum Hungerberg“ ein. Dabei streifte sie versehentlich mit dem Vorderrad die Kante des Gehsteiges und stürzte. Die Dame wurde durch den Sturz leicht verletzt.

GÜNZBURG. Eine 83-jährige Pkw-Fahrerin bog gestern Vormittag von der Augsburger Straße in den Geisloherweg ab. Hierbei streifte sie im Einmündungsbereich das Halterohr eines dort angebrachten Verkehrszeichens, welches dabei umgeknickt wurde. Bei dem Unfall entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis und weitere Verstöße

LEIPHEIM. Im Laufe des gestrigen Vormittags wurde von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg auf der Kreisstraße GZ 9 zwischen Weißingen und Riedheim ein Pkw angehalten und der Fahrer kontrolliert. Hierbei ergab sich der Verdacht, dass der 20-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Im Verlauf der Kontrolle konnte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden, welches dem 20-Jährigen zuzuordnen war. Zudem stellte sich heraus, dass der 20-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Erpressung über das Internet

KRUMBACH. Am gestrigen Dienstag, den 21.01.2020 erschien ein 24-jähriger Mann bei der Polizeiinspektion Krumbach und erstattete eine Anzeige wegen Erpressung. Der Geschädigte lernte über eine soziale Plattform im Internet eine Frau kennen. Bei einem Videochat gelang es der Frau, den jungen Mann zu sexuellen Handlungen zu bewegen. Dies wurde offenbar aufgenommen und der Geschädigte damit erpresst. Der junge Mann sollte 300 Euro zahlen, ansonsten wurde ihm eine Veröffentlichung in sozialen Netzwerken angedroht. Die ersten Erkenntnisse deuten darauf hin, dass die Täter aus Afrika agieren.

Betäubungsmittel sichergestellt

THANNHAUSEN. Aufgrund gewonnener polizeilicher Erkenntnisse bestand der dringende Verdacht, dass in einer Wohnung im Bereich der Innenstadt Marihuana Pflanzen illegal angebaut werden. Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung, die am gestrigen Dienstag, den 21.01.2020 durchgeführt worden war, konnte eine Aufzuchtanlage mit 27 Pflanzen sichergestellt werden. Außerdem befanden sich in der Wohnung noch weitere Betäubungsmittel. Die Wohnungsinhaberin muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Illegales Autorennen zweier Pkw auf der A 8 von ziviler Videostreife gefilmt

GÜNZBURG / BAB 8. Am gestrigen Dienstag, 21.01.20, gegen 15.30 Uhr, beobachtete eine zivile Videostreife der Autobahnpolizeistation Memmingen, wie an der Anschlussstelle Günzburg ein Audi und ein BMW in Richtung Stuttgart auffuhren und auf über 200 km/h beschleunigten. Dabei überholte der BMW den Audi verbotswidrig rechts. Im weiteren Verlauf fuhren die beiden Fahrzeuge ihrem jeweiligen Vordermann, auch unbeteiligten Verkehrsteilnehmern, extrem dicht auf. Kurz vor der Anschlussstelle Leipheim kündigte der Audi-Fahrer dem BMW-Fahrer durch Blinken an, nun von der Autobahn abzufahren, woraufhin beide bereits mehrere hundert Meter vor dem Verzögerungsstreifen, mit noch ca. 160 km/h, auf die Standspur fuhren, um eine Lkw-Kolonne, die sich auf dem rechten Fahrstreifen befand, rechts zu überholen. Anschließend wurden die beiden Fahrzeuge im Bereich der Anschlussstelle Leipheim von der Zivilstreife angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass auf dem BMW Reifen mit einem unzureichenden Geschwindigkeitsindex und auf dem Audi lediglich Sommerreifen montiert waren. Der gesamte Vorgang wurde von den Beamten auf Video aufgezeichnet und den beiden 20- und 21-jährigen Fahrzeugführern vorgehalten. Die jungen Männer müssen sich nun wegen des Verdachts eines „Illegalen Autorennens“ strafrechtlich verantworten.

LTE All Bundles
LTE All Bundles

Mehr lokale News

Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Moderne Web- präsenz für lokale Anbieter.
locally Herbstangebot
Gratis-Monat sichern