, ,

Auszug Polizeibericht 23. April: Vergehen gegen das Tierschutzgesetz in Burgau

Weitere Themen des Tages: Falscher Polizeibeamter in Ichenhausen, versuchter Betrug durch falsche Polizeibeamte in Thannhausen, Randalierer vor Einkaufsmarkt in Offingen

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Sachbeschädigung an Kfz in Günzburg, Verkehrsunfall mit schwer verletzter Fußgängerin in Burgau, Sichtschutzzaun beschädigt in Unterknöringen, Vergehen Tierschutzgesetz in Burgau

Übersicht …

  • Ichenhausen: Falscher Polizeibeamter
  • Günzburg: Verkehrsunfall mit Personenschaden
  • Günzburg: Sachbeschädigung an Kfz
  • Kötz: Verkehrsunfall
  • Thannhausen: Versuchter Betrug durch falsche Polizeibeamte
  • Burgau: Diebstahl eines Fahrrades
  • Krumbach: Verkehrsunfall mit schwer verletzter Fußgängerin
  • Unterknöringen: Sichtschutzzaun beschädigt.
  • Offingen: Randalierer vor Einkaufsmarkt
  • Burgau: Vergehen Tierschutzgesetz

Falscher Polizeibeamter

ICHENHAUSEN. Am 22.04.20 gegen 20.30 Uhr erhielt eine 74-jährige Frau einen Anruf. Der männliche Anrufer gab an Polizeioberkommissar zu sein und meinte, dass in der Nachbarschaft der Frau eingebrochen worden wäre. Die Frau erkannte jedoch die gängige Masche und beendete sofort das Telefonat. Zu Geldforderungen kam es nicht.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

GÜNZBURG. Am 22.04.20 gegen 13.15 Uhr kam es auf dem Radweg entlang der Weißenhorner Straße zwischen Günzburg und Bubesheim zu einem Verkehrsunfall, bei welchem eine 47-jährige Frau verletzt wurde. Die Frau war mit ihrem Elektrofahrrad auf dem Radweg von Günzburg Richtung Bubesheim unterwegs. Zur selben Zeit hielt ein 61-jähriger Mann mit seinem Pkw auf einem gekiesten Platz kurz vor den Bahnschienen, neben dem Radweg an. Als die Radfahrerin an dem haltenden Pkw vorbeifuhr, wollte der Pkw-Fahrer gerade wieder losfahren. Hierbei übersah er die Radfahrerin und es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Elektrofahrrad und dem Pkw. Durch den Sturz wurde die Radfahrerin leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1.000 Euro.

Sachbeschädigung an Kfz

GÜNZBURG. In der Zeit von 21.04.20, 15.00 Uhr, bis 22.04.20, 14.30 Uhr, wurde ein in der Brentanostraße in Günzburg abgestellter weißer Renault Clio beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter hatte den rechten hinteren Reifen zerstochen. Der Reifen wurde seitlich beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Der Geschädigte besitzt ein weiteres Auto. An diesem wurden vergangenes Jahr bereits viermal die Reifen zerstochen. Täterhinweise werden an die PI Günzburg erbeten (Tel: 08221/91900).

Verkehrsunfall

KÖTZ. Am 22.04.20 gegen 08.00 Uhr ereignete sich an der Einmündung von der Ebersbacherstraße in die Hauptstraße in Kleinkötz ein Verkehrsunfall. Eine 51-jährige Pkw-Fahrerin fuhr auf der Ebersbacherstraße Orts einwärts. An der Einmündung in die Hauptstraße/B 16 hatte sie die Vorfahrt zu beachten. Die Frau wollte nach rechts Richtung Günzburg einbiegen. Hierbei übersah sie einen aus Richtung Ichenhausen kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw, welcher von einem 19-jährigen Mann gesteuert wurde. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, bei welchem nur Sachschaden in Höhe von insgesamt 5.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Versuchter Betrug durch falsche Polizeibeamte

THANNHAUSEN. Am Mittwoch, 22.04.2020, um 22:00 Uhr zeigte eine 76-Jährige bei der PI Krumbach einen versuchten Betrug an. Sie gab an, dass sie von einem angeblichen Polizeibeamten angerufen worden sei. Dieser fragte die Dame, ob sie über Einbrüche in der Nachbarschaft Bescheid wisse. Nachdem der 76-Jährigen diese Masche bereits bekannt war, legte sie auf. Es folgten noch zwei weitere Anrufe, welche von ihr sehr schnell beendet worden sind. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei erneut vor dieser Betrugsmasche, welche darauf hinzielt, dass die Angerufenen ihre Wertgegenstände, zur „Sicherung“ an die Polizei aushändigen sollen.

Diebstahl eines Fahrrades

KRUMBACH. Am Mittwoch, 22.04.2020, erschien eine 45-Jährige bei der PI Krumbach und erstattete Anzeige wegen ihres gestohlenen Fahrrads. Dabei handelt es sich um ein schwarz weißes Mountainbike der Marke Bulls, mit rotem Sattel. Die Geschädigte stellte das Rad gegen 13:00 Uhr an einem Anwesen in der Bahnhofstraße ab und sicherte es mit einem Zahlenschloss. Als sie wieder nach Hause fahren wollte, war es nicht mehr da. Im Rahmen der polizeilicher Fahndung konnte das Rad am Donnerstag, gegen 09.15 Uhr, an der Bushaltestelle beim Krumbad wieder aufgefunden werden.

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Fußgängerin

BURGAU. Am 22.04.2020 um 10:50 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße GZ 31 ein Verkehrsunfall, bei dem eine 82-jährige Fußgängerin schwer verletzt worden ist. Die 82-Jährige wollte kurz nach der Remsharter Straße die Kreisstraße GZ 31 in Richtung eines gegenüberliegenden Feldweges überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr eine 41-jährige Pkw-Fahrerin die Kreisstraße GZ 31 in westliche Richtung. Nach ersten Ermittlungen überquerte die 82-jährige Fußgängerin ohne auf den Verkehr zu achten die Straße und wurde von dem Pkw erfasst. Die Fußgängerin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus verbracht. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Zeugen, die den Unfall eventuell beobachtet haben könnten, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Burgau unter der Telefonnummer 08222/96900 zu wenden.

Sichtschutzzaun beschädigt.

UNTERKNÖRINGEN. Im Zeitraum vom 20.04.2020, 18:00 Uhr, bis 21.04.2020, 10:00 Uhr, wurde in der Tulpenstraße in Unterknöringen der Holzsichtschutzzaun an einem Anwesen beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter trat hierbei mit dem Fuß gegen den Zaun, sodass mehrere Holzlatten zu Bruch gingen. Der Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Burgau unter der Telefonnummer 08222/96900 erbeten.

Randalierer vor Einkaufsmarkt in Offingen

OFFINGEN. Am 22.04.2020 um 13:35 Uhr wurde die Polizeiinspektion Burgau verständigt, da ein Mann vor einem Einkaufsmarkt im Grabenäcker in Offingen randalierte und Passanten belästigte. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung hatte sich der Mann jedoch bereits vom Einkaufsmarkt entfernt. Da der Mann jedoch polizeibekannt war, konnte er schließlich an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Die Ermittlungen ergaben, dass der 40-jährige Mann im angetrunkenen Zustand einen Abfalleimer vor dem Einkaufsmarkt beschädigt hat. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Der Mann erhielt ein Hausverbot. Ihn erwartet zudem ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Vergehen Tierschutzgesetz

BURGAU. Am 22.04.2020 gegen 17:15 Uhr fand ein Anwohner der Ulmer Straße in Burgau in seinem Garten eine tote Katze. Dabei stellte er fest, dass an der Katze der Kopf abgetrennt war. Eine hinzugerufene Streife der Polizeiinspektion Burgau nahm die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz auf. Die Katze hatte ein weiß-graues Fell und einen ca. 10 cm langen Stummelschwanz. Der Besitzer der Katze ist bislang unbekannt. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Burgau unter der Tel. 08222/96900 erbeten.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter

locally.de ist ein Gemeinschaftsprojekt von FE Webdesign und E2 Online Marketing.

Menü
Wie viel kostet eine gute Website?
Preis berechnen
Kalkulator starten