Auszug Polizeibericht 26. Juni: Pkw brennt aus in Burgau

Weitere Themen des Tages: Diebstahl von Bonsai-Bäumen in Krumbach, verletzter Radfahrer in Thannhausen, Ladendiebstahl in Günzburg, beim Kauf von Gold und Silber betrogen in Jettingen-Scheppach

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Diebstahl von Bonsai-Bäumen in Krumbach, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Krumbach, Ladendiebstahl in Günzburg, Fahrer fährt in Röfingen Gartenzaun an und flüchtet

Übersicht …

  • Krumbach: Diebstahl von Bonsai-Bäumen
  • Thannhausen: Verletzter Radfahrer
  • Krumbach: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
  • Ebershausen: Gestürzter Kradfahrer
  • Günzburg: Ladendiebstahl
  • Günzburg: Verkehrsunfälle
  • Bubesheim: Fahrt unter Alkoholeinfluss
  • Jettingen-Scheppach: Beim Kauf von Gold und Silber betrogen
  • Röfingen: Fahrer fährt Gartenzaun an und flüchtet
  • Burgau: Zeugin klärt Unfallflucht
  • Burgau: Pkw brennt aus

Diebstahl von Bonsai-Bäumen

KRUMBACH. In der Zeit von Mittwoch 01.04.2020, bis Donnerstag, 25.06.2020, 11.30 Uhr, wurden vom Grundstück einer Baumschule in der Nattenhauser Str. in Krumbach insgesamt vier Bonsai-Bäume entwendet. Wie der unbekannte Täter auf das umzäunte und verschlossene Anwesen gelangte, konnte nicht mehr geklärt werden. Die Bäume hatten einen Wert in Höhe von ca. 1000 Euro. Zeugen, welche Beobachtungen zu diesem Diebstahl gemacht haben, sollen sich bitte bei der PI Krumbach, Tel. 08282 905111, melden.

Verletzter Radfahrer

THANNHAUSEN. Am Donnerstag, 25.06.2020, gegen 17.40 Uhr, wurde der PI Krumbach ein verletzter Radfahrer, am Radweg an der Staatsstraße 2023, zwischen Thannhausen und Edelstetten, gemeldet. Der 25-Jährige befuhr den Radweg vermutlich von Thannhausen kommend, in Richtung Edelstetten. Zeugen fanden den 25-Jährigen auf Höhe des dortigen Kieswerkes verletzt auf dem Grünstreifen liegend. Er musste zur Abklärung der Verletzungen in eine Klinik verbracht werden. Über die Schwere der Verletzungen kann momentan keine Aussage getroffen werden. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Mann unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest lag deutlich über dem für Radfahrer gültigen Grenzwert. Dieser Umstand dürfte auch für das Sturzgeschehen ursächlich gewesen sein. Es musste eine Blutentnahme angeordnet werden. Den 25-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

KRUMBACH. Am Mittwoch, 24.06.2020, in der Zeit von 15.30 bis 18.00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz beim Krumbacher Freibad ein schwarzer Mercedes angefahren. Ein 21-Jähriger hatte diesen dort abgestellt. Der Pkw wurde von einem unbekannten Fahrzeug, vermutlich beim Ein- oder Ausparken angefahren. Der Mercedes wurde an der hinteren Stoßstange beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Zeugen, welche Beobachtungen zu dieser Unfallflucht gemacht haben, sollen sich bitte bei der PI Krumbach, Tel. 08282 905111, melden.

Gestürzter Kradfahrer

EBERSHAUSEN. Am Donnerstag, 25.06.2020, gegen 16.30 Uhr, kam im Kreisverkehr auf der B 300, östlich von Ebershausen, ein 22-Jähriger mit seinem Krad zu Sturz. Unfallursächlich dürfte eine zu Höhe Geschwindigkeit gewesen sein, mit welcher der 22-Jährige in den Kreisverkehr eingefahren ist. Das Krad rutschte weg und unter der dortigen Leitplanke hindurch. Das Gleiche geschah mit dem Fahrer. Dieser blieb unverletzt. An der Leitplanke und dem Krad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.200 Euro.

Ladendiebstahl

GÜNZBURG. Gestern Abend gegen 18.15 Uhr entwendeten zwei männliche Täter in einem Drogeriemarkt in der Reindlstraße mehrere Kosmetika. Bevor die Täter gestellt werden konnten, entfernten sie sich aus dem Geschäft. Die Höhe des entstandenen Diebstahlsschaden steht noch nicht fest. Die beiden Täter waren ca. 170 cm groß und etwa 25 Jahre alt. Einer der Beiden führte eine Umhängetasche mit sich. Zeugen, die Angaben zu den beiden Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfälle

GÜNZBURG. Am frühen gestrigen Morgen befuhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer die Bundesstraße 16 aus Richtung Ichenhausen kommend in Richtung Günzburg. Auf Höhe der Autobahnausfahrt aus Richtung München kam der 19-Jährige mit dem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dabei gegen mehrere auf einer Verkehrsinsel befestigte Verkehrsschilder sowie gegen den Haltemast einer Lichtzeichenanlage. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass sich der Unfall aufgrund Übermüdung des Fahrers ereignet hat. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von deutlich mehr als 10.000 Euro. Der Zusammenstoß mit dem Masten der Ampel hatte zur Folge, dass alle im Einmündungsbereich angebrachten Ampeln ausfielen. Bis zur Reparatur der Ampel, welche gegen Mittag abgeschlossen war, kam es im Bereich der Unfallstelle zu Verkehrsbehinderungen, da die Linksabbiegespur der BAB-Ausfahrt unmittelbar an der Einmündung zur B 16 in Richtung Ichenhausen gesperrt werden musste und somit der Verkehr, der von der Autobahn abfuhr, nur nach rechts in Richtung Günzburg abbiegen konnte. Gegen den Pkw-Lenker wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

GÜNZBURG. Ein 33-Jähriger befuhr am frühen gestrigen Nachmittag mit seinem Pkw die Rudolf-Diesel-Straße. An der Einmündung zur Riedstraße musste er verkehrsbedingt anhalten. Ein ihm nachfolgender 22-jähriger Pkw-Lenker erkannte dies zu spät und fuhr auf das Fahrzeug des 33-Jährigen auf. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

GÜNZBURG. Gestern Abend wollte eine 36-jährige Pkw-Fahrerin von der Wilhelm-Maybach-Straße nach links auf den Zubringer zur Bundesstraße 16 abbiegen. Hierbei übersah sie einen auf der Wilhelm-Maybach-Straße entgegenkommenden Kleintransporter, welcher von einem 31-Jährigen gefahren wurde, und stieß mit diesem zusammen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden dürfte sich auf mehr als 5.000 Euro belaufen.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

BUBESHEIM. Im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung wurde ein Pkw von Beamten der Polizeiinspektion Günzburg zwischen Bubesheim und Schneckenhofen angehalten. Bei der Kontrolle des 28-jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Eine erste Überprüfung ergab einen Alkoholwert von etwa 1,1 Promille. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Beim Kauf von Gold und Silber betrogen

JETTINGEN-SCHEPPACH. Krisenfestes Edelmetall in Form von Gold und Silber kaufte ein 68-jähriger Mann aus Jettingen über eine Internetplattform. Über diese hatte er bereits öfters Edelmetalle gekauft. Auch dieses Mal überwies er einen mittleren vierstelligen Betrag auf das ihm angegebene Konto in Nürnberg. Seine Bestellung erhielt er dieses Mal dagegen nicht. Bei Recherchen im Zuge der Anzeige des Mannes bei der Polizeiinspektion Burgau konnte ermittelt werden, dass gegen den Verkäufer bereits mehrere Verfahren wegen Betruges bei der Staatsanwaltschaft anhängig sind. Nun kommt noch eines dazu.

Fahrer fährt Gartenzaun an und flüchtet

RÖFINGEN. Vermutlich ein Lastkraftwagen fuhr am Donnerstag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr in der Röfinger Sonnenstraße beim Rangieren gegen einen Gartenzaun. Dabei wurde ein Zaunfeld und ein Pfosten verbogen und ein weiteres Zaunfeld verkratzt. Vermutlich touchierte der LKW beim Rückwärtsfahren die Einfriedung. Personen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Burgau, Telefon 08222 96900, zu melden.

Zeugin klärt Unfallflucht

BURGAU. Eine aufmerksame Zeugin konnte beobachten, wie eine Frau beim Einparken gegen eine Hauswand fuhr. Nachdem sie ihr Auto abgestellt hatte, ging sie in das Haus an der Maria-Theresia-Straße in Burgau und kümmerte sich nicht weiter um den Schaden. Die Zeugin meldete den Vorgang der Hausverwaltung, die ihrerseits Anzeige erstattete. Die Frau konnte ermittelt werden und wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort angezeigt. Die Tat ereignete sich bereits vergangenen Freitag gegen 11:30 Uhr.

Pkw brennt aus

BURGAU. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts fing ein Smart am Donnerstagmorgen in Burgau zu brennen an. Der Fahrer, der auf dem Weg zur Arbeit war, bemerkte in der Straße „Kellerberg“ kurz vor der Einmündung in die Ulmer Straße Flammen an der hinteren rechten Fahrzeugseite. Trotz Löschversuchen griff das Feuer auf das gesamte Fahrzeug über. Die Feuerwehr aus Unterknöringen und Burgau konnten den brennenden Pkw löschen. An diesem entstand Totalschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Ebenso beschädigt wurde durch die Hitze auch die Fahrbahn. Der Schaden an der Deckschicht ist jedoch noch nicht bekannt. Im Einsatz waren ca. 30 Feuerwehrleute aus Burgau und Unterknöringen.

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü