Auszug Polizeibericht 26. März: Einbrüche in Dürrlauingen

Weitere Themen des Tages: Wildunfall in Leipheim, Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz in Günzburg, Sachbeschädigung in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Einbrüche in Dürrlauingen, Sachbeschädigung in Günzburg

Übersicht …

  • Dürrlauingen: Einbrüche
  • Leipheim: Wildunfall
  • Günzburg: Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz
  • Günzburg: Sachbeschädigung

Einbrüche

DÜRRLAUINGEN. In der Nacht vom vergangenen Montag auf Dienstag verschafften sich bisher unbekannte Täter Zugang zu zwei unversperrten Pkw, die im Söldholzweg und im Hirtengäßle in Mindelaltheim abgestellt waren. Sie entwendeten u.a. Bargeld und eine Geldbörse mit Ausweispapieren. Im gleichen Zeitraum wurde in das Mindelaltheimer Feuerwehrgerätehaus am Weinberg eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und drangen dadurch in den Lagerraum des Gebäudes ein. Über die Beute sowie die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.

Wildunfall

LEIPHEIM. Am Mittwochabend gegen 19:20 Uhr befuhr ein 36-jähriger Mann die Rudolf-Wanzl-Straße. Auf Höhe „Waldvogel“ überquerte ein Hase von der rechten auf die linke Seite die Straße. Der Pkw erfasste den Hasen mit der linken Fahrzeugfront. Dabei entstanden leichte Kratzer vom Wild am Fahrzeug. Der Sachschaden beträgt ca. 150 Euro. Der Jagdpächter wurde verständigt.

Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz

GÜNZBURG. Obwohl seit einigen Tagen eine Ausgangsbeschränkung besteht, wurden am Mittwoch gegen 19:25 Uhr ein 15-Jähriger und eine 19-jährige Person, die nicht in häuslicher Gemeinschaft leben, in der Bahnhofstraße angetroffen. Als die Beiden die zivilen Beamten als Polizei erkannten, gingen sie zügig in unterschiedliche Richtungen davon. Durch die Polizeistreife konnte jedoch verfolgt werden, dass die Frau in ihr Wohnhaus ging, wo auch der betroffene Jugendliche nur wenig später ebenfalls angetroffen wurde. Die Beamten belehrten die beiden zu dieser Ordnungswidrigkeit und setzten ebenfalls die Mutter des Jugendlichen telefonisch über den Sachverhalt in Kenntnis. Im Anschluss schickten sie den Jugendlichen auf direktem Wege nach Hause.

Sachbeschädigung

GÜNZBURG. Die Anzeigenerstatterin meldete eine Sachbeschädigung, die sich in der Zeit zwischen dem 13.03. und dem 25.03.2020 zugetragen hat. Dabei wurden die Schnüre mit der eine Sitzbank befestigt war, durchgeschnitten. Die Bank steht auf einer Wiese zwischen der Violastraße und der Schopfelerstraße, auf dem Gelände der Royal Rangers Günzburg. Die Anzeigenerstatterin befürchtete, dass die Bank zusammenbricht, sobald sich jemand darauf niederlässt. Zeugen, die Hinweise zum Tathergang geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel. 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Mehr lokale News

Benötigen Sie eine neue Website
für Ihr Unternehmen?

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü