Auszug Polizeibericht 28. Juni: Unbekannte randalieren an einer Turnhalle in Leipheim

Weitere Themen des Tages: Pkw mit Reh kollidiert in Ichenhausen, Ladendieb flüchtet vor dem Detektiv in Günzburg, E-Bike-Fahrer stürzt in Bubesheim und verletzt sich, Betriebsunfall mit schwerverletztem Arbeiter in Thannhausen

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unbekannte randalieren in Leipheim an einer Turnhalle, Verkehrsunfallflucht auf Kundenparkplatz in Jettingen-Scheppach,

Übersicht …

  • Günzburg: Ladendieb flüchtet vor dem Detektiv
  • Bubesheim: E-Bike-Fahrer stürzt und verletzt sich
  • Ichenhausen: Pkw mit Reh kollidiert
  • Leipheim: Ohne Führerschein Roller gefahren
  • Leipheim: Unbekannte randalieren an einer Turnhalle
  • Günzburg: Brand eines Verteilerkastens an einem Solarfeld
  • Thannhausen: Verkehrsunfall mit leicht verletztem Zweiradfahrer
  • Thannhausen: Betriebsunfall mit schwerverletztem Arbeiter
  • Thannhausen: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Verursacher ermittelt
  • Waltenhausen: Betriebsunfall mit leichtverletztem Arbeiter
  • Jettingen-Scheppach: Verkehrsunfallflucht auf Kundenparkplatz
  • A8/Burgau: Aquaplaningunfall
  • A8/Leipheim: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Ladendieb flüchtet vor dem Detektiv

GÜNZBURG. Am 27.06.2020, um 09.00 Uhr, beobachtete ein Ladendetektiv eines Verbrauchermarktes in Günzburg, wie ein Herr in dem Geschäft Kopfhörer aus der Verpackung nimmt und diese einsteckt. Als er, nachdem er ohne zu bezahlen durch den Kassenbereich ging, bemerkte er am Ausgang den Ladendetektiv und ging wieder zurück in den Verkaufsbereich. Als er dort von dem Ladendetektiv angesprochen und festgehalten wurde, lies er die Kopfhörer fallen, hat den Detektiv zur Seite gedrückt und flüchtete aus dem Laden. Der Detektiv verfolgte den Ladendieb über die Augsburger Straße und die Belvederestraße, bevor er ihn aus den Augen verlor. Bei dem flüchtigen Ladendieb handelt es sich um einen etwa 35 Jahre alten dunkelhäutigen Mann mit großer kräftiger Statur. Der Wert der Kopfhörer, welche er entwenden wollte, beträgt 12 Euro.

E-Bike-Fahrer stürzt und verletzt sich

BUBESHEIM. Am 27.06.2020, um 09.45 Uhr, befuhr ein Herr mit seinem E-Bike in Bubesheim den Radwanderweg zwischen Bubesheim und dem ehemaligen Fliegerhorst. Aus Unachtsamkeit verreißt es ihm an einer kleinen Fahrbahnabfräsung den Lenker und er stürzt mit seinem Rad. Bei dem Sturz wird der Fahrradlenker mittelschwer verletzt. Er wird mit einem Rettungswagen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. An dem E-Bike entstand etwa 20 Euro Sachschaden.

Pkw mit Reh kollidiert

ICHENHAUSEN. Am 28.06.2020, um 01.25 Uhr, befuhr eine Dame mit ihrem Pkw die Riedener Straße von Autenried nach Rieden. Auf halber Strecke sprang ihr ein Reh vor das Fahrzeug. Die Fahrzeugführerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Reh wurde bei dem Zusammenstoß getötet. Der Pkw wurde augenscheinlich nicht beschädigt.

Ohne Führerschein Roller gefahren

LEIPHEIM. Am 27.06.2020, um 21.00 Uhr, wurde bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle eines mit zwei Personen besetzten Rollers festgestellt, dass der jugendliche Fahrer keine Fahrerlaubnis hat, obwohl der Roller etwa 40 km/h schnell ist. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Den ebenfalls jugendlichen Besitzer des Rollers, der den Roller dem anderen nicht hätte fahren lassen dürfen, erwartet ebenfalls eine Anzeige. Da auch dieser keine für seinen Roller erforderliche Fahrerlaubnis vorweisen konnte, musste er den Roller nach Hause schieben.

Unbekannte randalieren an einer Turnhalle

LEIPHEIM. Am 27.06.2020, um 09.20 Uhr, stellten Mitglieder eines Sportvereins fest, dass an der Jahnhalle in Leipheim mehrere Scheiben beschädigt wurden. Ein oder mehrere unbekannte Täter warfen zwischen dem 26.06.2020, 17.00 Uhr, und dem 27.06.2020, 09.20 Uhr, mit vor Ort vorgefundenen Steinen an der Rückseite der Turnhalle zwei Fensterscheiben und die Glaseinfassung einer Türe ein. Der Schaden wird auf 350 Euro geschätzt.
Zeugen zu der Sachbeschädigung werden gebeten, sich bei der PI Günzburg, Tel. 08221-9190, zu melden.

Brand eines Verteilerkastens an einem Solarfeld

GÜNZBURG. Am 27.06.2020, um 14.30 Uhr, bemerkten Passanten an einem Solarfeld in der Heidenheimer Straße in Günzburg eine Rauchentwicklung und verständigten die Rettungsleitstelle. Beim Eintreffen der Feuerwehr kamen bereits Flammen aus einem Stromverteilerkasten der Photovoltaikanlage. Der Brand konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Günzburg gelöscht werden. Der Stromverteilerkasten brannte offensichtlich aufgrund eines technischen Defektes. Der Schaden an der Anlage wurde vom Betreiber auf etwa 16.000 Euro geschätzt. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden.

Verkehrsunfall mit leicht verletztem Zweiradfahrer

THANNHAUSEN. Am Samstag, den 27.06.2020, gg.06.45 Uhr, fährt ein 16-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad in Thannhausen auf der Ursberger Straße in westlicher Richtung und möchte an der Einmündung zur Sudetenlandstraße nach links auf diese abbiegen. Ein hinter dem Kleinkraftrad fahrender 39-jähriger Pkw-Lenker fährt aus Unachtsamkeit mit seinem Pkw auf das abbiegende Zweirad auf. Der 16-jährige Kleinkraftradfahrer klagte bei der Unfallaufnahme über Kopfschmerzen und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Beim Zusammenstoß entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von geschätzt ca. 8.000 Euro.

Betriebsunfall mit schwerverletztem Arbeiter

THANNHAUSEN. Am Samstag, den 27.06.2020, gg. 09.40 Uhr, stürzte in Thannhausen, am Schlossberg ein selbstfahrender Teleskoplader mit angebauter und ausgefahrener Hubarbeitsbühne um, wobei sich ein 25-jähriger Mann schwer an beiden Beinen und dem rechten Arm verletzte. Der 25-Jährige wollte an einer Baumkrone Äste abschneiden und befand sich daher in der Hubarbeitsbühne. Im fahrbaren Teleskoplader saß der 44-jährige Besitzer dieser Arbeitsmaschine und bediente den ausfahrbaren Teleskoparm mit angebauter Hubarbeitsbühne. Als der Teleskoparm nahezu komplett ausgefahren war, kippte die Arbeitsmaschine seitlich um, so dass der in der Hubarbeitsbühne stehende 25-Jährige aus einer Höhe von ca. 9m zu Boden stürzte und sich schwer verletzte. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins BWK Ulm geflogen. Der in der Arbeitsmaschine sitzende 44-Jährige verletzte sich beim Umkippen leicht am Kopf. Zur Klärung der genauen Unfallursache, ob ein technischer Defekt oder ein Bedienfehler vorlag, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen ein Sachverständiger hinzugezogen und die Arbeitsmaschine sichergestellt.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Verursacher ermittelt

THANNHAUSEN. Am Samstag, den 27.06.2020, gg. 12.00 Uhr, fuhr in der Rosenstraße ein 38-jähriger Mann mit seinem schwarzen Mercedes an einem ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten grauen Mercedes vorbei, um vor diesem ebenfalls am rechten Fahrbahnrand zu parken. Beim Vorbeifahren streift der schwarze Mercedes mit dem rechten Außenspiegel und dem vorderen rechten Kotflügel den geparkten grauen Mercedes an der linken Fahrzeugseite. Der Fahrer des schwarzen Mercedes entfernte sich anschließend sofort von der Unfallstelle, ohne vor dem grauen Mercedes eingeparkt zu haben. Da eine Zeugin den Unfall beobachtet hatte, konnte der 38-jährige Unfallverursacher noch am gleichen Tag ermittelt werden. Am grauen Mercedes des 59-jährigen Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzt ca. 2.500 Euro. Den 38-jährigen Unfallverursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Betriebsunfall mit leichtverletztem Arbeiter

WALTENHAUSEN. Am Samstag, den 27.06.2020, gg. 18.45 Uhr, versuchte ein 19-jähriger Mann auf einer Baustelle in der Tannengehaustraße einen Minibagger zur Seite zu fahren. Der Minibagger fuhr aber vom 19-Jährigen ungewollt plötzlich los und rollte einem vor dem Bagger stehenden 20-jährigen Mann über den Fuß. Der 20-Jährige wurde vom Rettungswagen mit leichten Verletzungen am linken Bein ins Krankenhaus nach Memmingen verbracht.

Verkehrsunfallflucht auf Kundenparkplatz

JETTINGEN-SCHEPPACH. Am gestrigen Samstag, den 27.06.2020, zwischen 08.45 Uhr und 09.15 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Messerschmittstraße 6 ein geparkter Pkw von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren. Bei dem beschädigten Fahrzeug handelt es sich um einen schwarzen 2er BMW. Dieser wurde im linken Heckbereich beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro. Die Polizei Burgau sucht unter Tel. 08222-9690-0 Zeugen für den Vorfall.

Aquaplaningunfall

BURGAU. Am 27.06.2020, um 18:10 Uhr, befuhr ein 61-jähriger Pkw-Fahrer die BAB A8 in Fahrtrichtung Stuttgart. Zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg geriet der 61-Jährige aufgrund Aquaplaning mit seinem Pkw ins Schleudern und kommt nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei touchiert er die dort befindliche Schutzplanke. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro.

Unfall beim Fahrstreifenwechsel

LEIPHEIM. Am 27.06.2020, um 10:20 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug die BAB A8 in Fahrtrichtung Stuttgart. Kurz vor der Anschlussstelle Leipheim wechselte dieser vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen. Hierbei übersah er offensichtlich den Pkw einer 48-Jährigen, die den mittleren Fahrstreifen befuhr. Die 48-Jährige musste nach links ausweichen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Hierbei kam es zur seitlichen Kollision mit dem Pkw eines 32-Jährigen, der sich auf dem linken Fahrstreifen befand. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro. Der mittlere und linke Fahrstreifen war aufgrund des Unfalls nicht befahrbar. Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Absicherung der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Günzburg mit mehreren Kräften vor Ort

Mehr lokale News

Menü