Auszug Polizeibericht 4. April: Schwerer Fahrradunfall in Günzburg

Weitere Themen des Tages: Betrügerische E-Mails im Zusammenhang mit Kurzarbeitergeld in Günzburg, Schwimmbagger in Donau verliert Öl Höhe Offingen, Illegale Müllablagerung in Ichenhausen

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Verkehrsunfallflucht vor der Asylbewerberunterkunft in Leipheim, Sachbeschädigung an einem Pkw in Günzburg, Verkehrsunfallflucht in Niederraunau

Übersicht …

  • Günzburg: Betrügerische E-Mails im Zusammenhang mit Kurzarbeitergeld
  • Ichenhausen: Abo-Falle am Telefon
  • Günzburg: Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung
  • Ichenhausen: Illegale Müllablagerung
  • Günzburg: Schwerer Fahrradunfall
  • Leipheim: Verkehrsunfallflucht vor der Asylbewerberunterkunft
  • Günzburg: Sachbeschädigung an einem Pkw in Günzburg
  • Neuburg: Unfall mit Radfahrer
  • Krumbach: Ladendiebstahl
  • Thannhausen: Betrug
  • Niederraunau: Verkehrsunfallflucht
  • Offingen: Schwimmbagger in Donau verliert Öl

Betrügerische E-Mails im Zusammenhang mit Kurzarbeitergeld

GÜNZBURG. Am 02.04.2020 erhielt eine Angestellte eines metallverarbeitenden Betriebs im Landkreis Günzburg eine E-Mail von kurzarbeitergeld@arbeitsagentur.de. Der Absender der E-Mail erweckte den Eindruck, dass die Arbeitsagentur zur Beantragung von Kurzarbeitergeld diverse Daten der Firma, wie die Steuernummer des Unternehmens oder die Sozialversicherungsnummern der Mitarbeiter, benötige. Diese Daten sollte die Geschädigte an die E-Mailadresse weiterleiten. Die Geschädigte schöpfte zunächst keinen Verdacht, da sie kurz zuvor tatsächlich Kurzarbeitergeld bei der Arbeitsagentur beantragt hatte und davon ausging, dass diese Daten für die Bearbeitung des Antrags notwendig seien. Aus den Medien erfuhr die Dame, dass betrügerische E-Mails im Umlauf sind und erstattete Anzeige. Die Polizei weist daraufhin, dass die Arbeitsagentur Arbeitgeber nicht per Mail auffordert, Kurzarbeitergeld zu beantragen.

Abo-Falle am Telefon

ICHENHAUSEN. Am 02.04.2020 erhielt eine 34-jährige Frau aus Ichenhausen einen Anruf auf ihrem Handy, dass sie online ein Lotto-Abo über zwölf Monate zum Preis von 69,99 Euro monatlich abgeschlossen habe. Der männliche Anrufer bot ihr an, das Abo auf drei Monate zu verkürzen. Die Geschädigte war überrumpelt und stimmte diesem Angebot zu, obwohl sie nie ein zwölf monatiges Abo abgeschlossen hatte. Auf diese Weise erschlich sich der Anrufer den Vertragsabschluss.

Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung

GÜNZBURG. Am 02.04.2020, gegen 15:45 Uhr, wurde in der Ulmer Straße in Günzburg ein Pkw, welcher mit drei Männern besetzt war, einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte die Polizei fest, dass es sich bei den 19-, 22- und 43-jährigen Männern um Freunde handelte, welche trotz bestehender Ausgangsbeschränkung ohne triftigen Grund zusammen unterwegs waren. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutzgesetz dar und die Männer erwartet nun ein Bußgeld.

Illegale Müllablagerung

ICHENHAUSEN. Am 03.04.2020 stellte ein Angehöriger des Bauhofs Ichenhausen fest, dass vom 02.04.2020 auf 03.04.2020 jemand zwei Säcke mit Müll sowie Sperrmüll gegenüber des Wertstoffhofs am Straßenrand abgelegt hatte. In den Müllsäcken konnten adressierte Postsendungen festgestellt werden. Den Verursacher erwartet nun ein Bußgeld.

Schwerer Fahrradunfall in Günzburg

GÜNZBURG. Am 03.04.2020, gegen 12:10 Uhr, befuhr ein 68-jähriger Rennradfahrer die Siemensstraße in Günzburg. An der Einmündung zur Dillinger Straße bog der Fahrradfahrer nach rechts ab, kam hierbei auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen Pkw, der dort wartete, um seinerseits nach links abzubiegen. Der Rennradfahrer trug glücklicherweise einen Helm, zog sich jedoch trotzdem schwere Gesichtsverletzungen zu und wurde ins Uniklinikum Ulm verbracht. Der 18-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrrad entstand Totalschaden, beim Pkw wurde die komplette Front beschädigt.

Verkehrsunfallflucht vor der Asylbewerberunterkunft in Leipheim

LEIPHEIM. Ein 39-jähriger Mann aus Leipheim hatte seinen Pkw seit ca. 4 Wochen vor dem Asylbewerberheim in der Ulmer Straße 3 in Leipheim geparkt. In dieser Zeit fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen den Pkw und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Es wurde vom Verursacher weder ein Hinweiszettel hinterlassen, noch wurde der Unfall bei der Polizei gemeldet. Zeugen, die Angaben zum Verursacher oder zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg unter Tel. 08221/919-0 in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigung an einem Pkw in Günzburg

GÜNZBURG. Am Donnerstag, 02.04.2020, gegen 18:00 Uhr, parkte ein 21-jähriger Günzburger seinen Pkw in der Parkstraße in Günzburg vor einem Wohnanwesen auf einem Pkw-Stellplatz. Als er am Folgetag, gegen 18:00 Uhr, wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er einen frischen Kratzer im Lack des Pkw fest. Aufgrund der Parksituation ist eine Verkehrsunfallflucht ausgeschlossen, sodass ein bislang unbekannter Täter das Fahrzeug mutwillig zerkratzt haben muss. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Zeugen, die Angaben zum Täter machen können oder in der Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel. 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Unfall mit Radfahrer

NEUBURG. Am späten Freitagnachmittag befuhr eine 85-jährige E-Bike-Fahrerin den Radweg von Thannhausen in Richtung Edelstetten. Zur gleichen Zeit befuhr eine Pkw-Fahrerin die parallel verlaufende Staatsstraße 2023 in gleicher Richtung. Kurz vor der Hagenrieder Kreuzung wollte die Radfahrerin unvermittelt die Fahrbahn überqueren und übersah hierbei den Pkw. Dabei kam es zum leichten Zusammenstoß der Fahrzeuge und die Radfahrerin stürzte auf die Fahrbahn, blieb dabei jedoch unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 250 Euro.

Ladendiebstahl

KRUMBACH. Am Freitagvormittag versuchte ein 25-jähriger Mann in einem Einkaufsmarkt in der Brühlstraße die dortigen Kassen zu passieren, ohne eine Jacke im Wert von ca. 40 Euro, die er sich in seinen Rucksack gesteckt hatte, zu bezahlen.

Betrug

THANNHAUSEN. Über ein Onlineportal verkaufte ein 26-Jähriger ein Smartphone im Wert von ca. 1.000 Euro an einen angeblichen Käufer aus Großbritannien. Ohne jedoch das Geld erhalten zu haben versendete er die Ware und konnte im Anschluss den Käufer nicht mehr kontaktieren. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Verkehrsunfallflucht

NIEDERRAUNAU. Durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer wurde an einem in der Mindelzellerstraße geparkten Pkw der linke Außenspiegel beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher ohne sich um den Schaden im Wert von ca. 200 Euro zu kümmern. Zeugen, welche Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Krumbach, Tel. 08282/905-0, zu melden.

Schwimmbagger in Donau verliert Öl

OFFINGEN. Am Freitag, gegen 11:00 Uhr, trat an der Staustufe der Donau in Neuoffingen aus einem Schwimmbagger Öl aus, was zur Folge hatte, dass mehrere Feuerwehren und das Wasserwirtschaftsamt im Einsatz waren. Nach ersten Ermittlungen kam der 30-jährige Baggerführer beim Verlassen des Schwimmbaggers aus Versehen gegen einen Hebel, weshalb eine geringe Menge Öl auslief. Das Öl lief zunächst auf der Oberfläche des Baggers aus und tropfte anschließend in die Donau. Die Freiwillige Feuerwehr Offingen sperrte mittels Ölschlingen einen Teil der Donau rund um den Schwimmbagger ab, sodass kein weiteres Öl abfließen konnte. Zusätzlich wurde Bindemittel ausgebracht, um das ausgetretene Öl abschöpfen zu können. Das Wasserwirtschaftsamt nahm Proben aus der Donau, die noch ausgewertet werden müssen. Nach derzeitigen Ermittlungsstand handelte es sich um ein spezielles, biologisch abbaubares Öl, sodass von keiner Beeinträchtigung der Wasserqualität auszugehen ist. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Offingen war noch die Feuerwehr Gundelfingen im Einsatz.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups