Auszug Polizeibericht 6. November: Motorradfahrerin rutscht auf Ölspur aus in Dürrlauingen

Weitere Themen des Tages: Trunkenheit im Verkehr in Ichenhausen, Unfallflucht in Günzburg, Versuchter Trickbetrug durch falsche Polizeibeamte in Günzburg, Bubesheim und Bibertal, Betäubungsmittel sichergestellt in Krumbach

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Motorradfahrerin rutscht auf Ölspur aus in Dürrlauingen

Übersicht …

  • Ichenhausen: Trunkenheit im Verkehr
  • Günzburg: Verkehrsunfallflucht
  • Bibertal: Warenbetrug
  • Günzburg/Bibertal/Bubesheim: Versuchter Trickbetrug durch falsche Polizeibeamte
  • Krumbach: Betäubungsmittel sichergestellt
  • Günzburg: Geschwindigkeitsmessung – Zwei Fahrverbote
  • Dürrlauingen: Motorradfahrerin rutscht auf Ölspur aus

Trunkenheit im Verkehr

ICHENHAUSEN. Am 05.11.2019, kurz nach 16.00 Uhr wurde ein 42-jähriger Lenker eines Kleintransporters in der Günzburger Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab, dass der Fahrer deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Auf Grund dessen wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Verkehrsunfallflucht

GÜNZBURG. Ein Zeuge konnte am 05.11.2019, kurz vor 11.00 Uhr beobachten, wie ein 46-Jähriger mit seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz des Arbeitsamtes in der Ichenhauser Straße rangierte und dabei einen geparkten Pkw touchierte. An diesem entstand ein Sachschaden von ca. 350 Euro. Der Beschuldigte kümmerte sich nicht um den von ihm verursachten Schaden und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Warenbetrug

BIBERTAL. Ein 58-jähriger Geschädigter kaufte am 19.10.2019 über eine Online-Plattform einen Thermomix TM5 für 850 Euro. Hierzu überwies er den Kaufpreis per Online-Überweisung. Bis zum Tag der Anzeigenerstattung jedoch erhielt er keine Ware.

Versuchter Trickbetrug durch falsche Polizeibeamte

GÜNZBURG / BUBESHEIM / BIBERTAL. Am 05.11.2019 wurden im Laufe des Tages insgesamt 14 Personen im Bereich Günzburg, Bubesheim und im Bibertal von einem Unbekannten angerufen. Es wurde wieder in der gleichen Art und Weise wie in den Tagen zuvor als falsche Polizeibeamten versucht, Geld von den betroffenen Personen zu erlangen. Diese durchschauten jedoch die Betrugsmasche. Es entstand kein Schaden. Zwei weibliche Personen wurden zudem von dem Anrufer in unflätiger Weise beleidigt.

Betäubungsmittel sichergestellt

KRUMBACH. Am gestrigen Montag, den 05.11.2019 gegen 17:30 Uhr fielen zwei Polizeibeamte, die zu Fuß und in ziviler Kleidung in der Innenstadt unterwegs waren, mehrere Personen auf, die sich verdächtig verhielten. Im Rahmen der anschließenden Kontrollen konnten bei einem 31-jährigen und 32-jährigen Mann jeweils eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden, die diese mitführten. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Geschwindigkeitsmessung – Zwei Fahrverbote

GÜNZBURG. Gestern in den frühen Abendstunden fand eine Geschwindigkeitsmessung auf der Heidenheimer Straße, Staatsstraße 1168 in Fahrtrichtung Günzburg statt. Die Bilanz weist 16 Verkehrsteilnehmer aus, die mit einem Verwarnungsgeld bedacht werden. Acht Weitere müssen sich auf eine Anzeige und Punkte im Fahreignungsregister einstellen. Davon wiederum rasten zwei Pkw-Fahrer mit fast 120 km/h, bzw. über 140 km/h im dortigen Bereich bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Neben einer Geldbuße in Höhe von 160 Euro, bzw. 440 Euro müssen diese auch mit einem Fahrverbot rechnen.

Motorradfahrerin rutscht auf Ölspur aus

DÜRRLAUINGEN. Eine Motorradfahrerin rutschte am Dienstag gegen 15:45 Uhr mit ihrer Maschine in Mindelaltheim auf der Dossenberger Straße auf einer Ölspur weg. Sie kam zu Sturz und verletzte leicht. An ihrem Motorrad brach eine Fußraste ab und die Seitenverkleidung wurde beschädigt. Zudem entstanden Kratzer am Helm. Die verletzte Frau begab sich selbst in ein Krankenhaus. Am Abend zeigte sie den Schaden an. Aufgrund des Unfalles ermittelt nun die Polizei in Burgau. Sie bittet Zeugen, die Beobachtungen zum Verursacher der Dieselspur gemacht haben, sich bei der Dienststelle in Burgau unter der Telefonnummer 08222/96900 zu melden.

Mehr lokale News

Menü