, ,

Auszug Polizeibericht 8. Januar: Unfallflucht auf der A8 bei Burgau – Zeugen gesucht

Weitere Themen des Tages: Verkehrsunfall in Jettingen-Scheppach, Verkehrsunfall beim Abbiegen in Krumbach, Sachbeschädigungen an Fahrzeugen in Krumbach, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Günzburg, Fahndungstreffer gelandet in Günzburg, Verkehrsunfälle mit Sachschaden in Ichenhausen und Leipheim, Warenbetrug im Internet in Riedhausen, Heizöl bestellt, aber nicht bezahlt in Bubesheim

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unfallflucht auf der A8 bei Burgau, Sachbeschädigungen an Fahrzeugen in Krumbach

Übersicht …

  • Jettingen-Scheppach: Verkehrsunfall
  • A8/Burgau: Unfallflucht | Polizei sucht Zeugen
  • Krumbach: Verkehrsunfall beim Abbiegen
  • Krumbach: Sachbeschädigungen an Fahrzeugen
  • Günzburg: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz
  • Günzburg: Fahndungstreffer gelandet
  • Ichenhausen/Leipheim: Verkehrsunfall mit Sachschaden
  • Riedhausen: Warenbetrug im Internet
  • Bubesheim: Heizöl bestellt, aber nicht bezahlt

Verkehrsunfall

JETTINGEN-SCHEPPACH. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich an der Schönenberger Kreuzung in ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 51-Jähriger, der gegen 16:00 Uhr mit seinem Pkw aus Schöneberg kommend die Staatsstraße geradeaus in Richtung Jettingen überqueren wollte, missachtete die Vorfahrt eines von rechts kommenden Fahrzeugs einer 23-Jährigen. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Unfallflucht | Polizei sucht Zeugen

BURGAU / BAB 8. Nach einer Unfallflucht am Donnerstagmittag sucht die Autobahnpolizei Günzburg nach Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise unter Telefon 08221 / 919-311.
Gegen 12 Uhr war eine 26-Jährige mit ihrem Wagen auf dem linken der drei Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg in Richtung Stuttgart gefahren. Sie fuhr mit höherer Geschwindigkeit auf Höhe Unterknöringen, als ein Auto auf dem mittleren Fahrstreifen blinkte und unmittelbar danach den Fahrstreifen nach links wechselte. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, musste die Frau ihren Wagen voll abbremsen. Dabei geriet ihr Auto ins Schleudern, krachte gegen die Betongleitwand zwischen den Fahrbahnen, schleuderte schließlich nach rechts und kam an der Böschung hinter der Schutzplanke zum Stillstand. Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt. Zwischen den beiden Wagen war es zu keinem Anstoß gekommen. Der Verursacher fuhr einfach in Richtung Stuttgart weiter und entfernte sich damit unerlaubt von der Unfallstelle. Zu dem verursachenden Auto sind keine näheren Details bekannt. Das Auto der 26-Jährigen musste abgeschleppt werden. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei mit rund 30.000 Euro an.

Verkehrsunfall beim Abbiegen

KRUMBACH. Am gestrigen Donnerstag, den 07.01.2021 gegen 15.50 Uhr wollte eine 46-jährige Pkw-Fahrerin von der Raunauer Straße nach links auf einen Parkplatz einbiegen. Die Fahrerin konnte sich zunächst nicht entscheiden, welchen der vorhandenen freien Parkplätze sie benutzen will, weshalb der Abbiegevorgang etwas länger dauerte. Ein dahinter fahrender 47-Jähriger konnte nicht nachvollziehen, dass die Vorausfahrende nicht abbog, obwohl kein Gegenverkehr kam und setzte in Schrittgeschwindigkeit zum Überholen an. Als er auf der Höhe der Abbiegenden war, fuhr diese los, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8.500 Euro.

Sachbeschädigungen an Fahrzeugen

KRUMBACH. Im Verlauf der vergangenen Tage kam es im Bereich der Babenhauser Straße in Krumbach und des Mühlbachweges in Neuburg a.d. Kammel zu Sachbeschädigungen an Fahrzeugen. An den Fahrzeugen wurden jeweils die Reifen mit einem spitzen Gegenstand beschädigt. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Krumbach unter Tel. 08282/905-0.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

GÜNZBURG. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten Beamte der PI Günzburg am Donnerstag gegen 22:30 Uhr bei dem 25-jährigen Beifahrer eines Pkw einen Crusher mit Marihuana fest.
Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass sich an dessen Wohnanschrift weitere Betäubungsmittel befanden. Hierbei stellte die Polizei mehrere Gramm verschiedener Kräuter sicher. Bei dem 28-jährige Fahrer des Pkw bestätigte sich der Verdacht ebenfalls, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren zu sein. Er gab zu, dass er vor drei Tagen einen Joint geraucht hatte und dies auch regelmäßig tue. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an.

Fahndungstreffer gelandet

GÜNZBURG. Am Donnerstagabend um 20:55 Uhr unterzog eine Streifenbesatzung einen 34-jährigen Mann einer Personenkontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass gegen ihn seit etwa eineinhalb Monaten ein Haftbefehl besteht. Der Betroffene hatte gegen Weisungen während der Führungsaufsicht verstoßen und sich während einer Bewährungszeit nicht an die geforderten Meldeauflagen gehalten. Zudem wurde er wegen eines zurückliegenden Verkehrsdelikts, Fahren ohne Fahrerlaubnis, gesucht. Außerdem bestand eine Aufenthaltsermittlung gegen ihn, da der Wohnort nicht korrekt beim Einwohnermeldeamt hinterlegt war.
Die Beamten verhafteten den Mann und führen ihn nun dem Ermittlungsrichter vor.

Verkehrsunfälle mit Sachschaden

ICHENHAUSEN. Am Donnerstag um 12:41 Uhr fuhr ein 32-jähriger Pkw-Fahrer aus der Ludwigstraße nach rechts in die Vordere Ostergasse. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw einer 72-jährigen Frau und stieß mit seiner Frontstoßstange in ihre linke Fahrzeugseite. Dabei entstand beim Unfallverursacher ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro und bei der Geschädigten ein Schaden von etwa 3.000 Euro.

LEIPHEIM. Am Donnerstagmorgen um 07:41 Uhr befuhr ein 63-jähriger Mann mit seinem Pkw die Riedheimer Straße. Eine 23-jährige Pkw-Fahrerin befindet sich zur gleichen Zeit auf der vorfahrtsberechtigten Ulmer Straße, für den 63-Jährigen von links kommend. Von rechts nähert sich ebenfalls ein unbekannter Pkw auf der Linksabbiegespur und winkt dem 63-jährigen mit Handzeichen. Dieser war dadurch so irritiert, dass er den vorfahrtsberechtigten Pkw missachtete und mit seiner Front in die rechte Seite der 23-Jährigen stieß. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt gesamt an beiden Fahrzeugen etwa 5.800 Euro.

Warenbetrug im Internet

RIEDHAUSEN. Ein 48-Jähriger wollte am 13.12.2020, über einen Online-Shop einen Fernseher im Wert einer dreistelligen Summe bestellen. Er überwies das Geld an die angegebene Bankverbindung, erhielt jedoch bis heute keine Ware. Recherchen ergaben, dass es sich um einen Fake-Shop handelt und bereits mehrere ähnliche Vorfälle bekannt sind.

Heizöl bestellt, aber nicht bezahlt

BUBESHEIM. Eine Heizöllieferung aus dem Jahr 2017 wurde bis heute von der 34-jährigen Auftraggeberin nicht bezahlt. Die geschädigte Firma hat aus diesem Grund einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung der Forderung in Höhe von etwa 1.900 Euro beauftragt. Zugleich erstattete die Firma Anzeige wegen Betrugs bei der Polizei.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü
Beyblades sind bei Kindern enorm beliebt. So finden Sie das richtige.
Geschenk-Tipp !
Zum Marktplatz
Los geht´s
Or
Powered by MasterPopups