Direkt zum Inhalt
Schulmuseum.JPG
Schulmuseum.JPG

Bayerisches Schulmuseum Ichenhausen: Mathe-Kings und Mathe-Queens lockt viele Besucher aus ganz Schwaben an

Die Ausstellung „Mathe-Kings und  Mathe-Queens“, die derzeit im Schulmuseum zu sehen ist, zieht viele Gäste aus ganz Schwaben an! Die erfreuliche Zwischenbilanz zur Halbzeit der Ausstellung lautet: bisher haben bereits 1280 Kindergarten- und Schulkinder am 3stündigen…

Die Ausstellung „Mathe-Kings und  Mathe-Queens“, die derzeit im Schulmuseum zu sehen ist, zieht viele Gäste aus ganz Schwaben an! Die erfreuliche Zwischenbilanz zur Halbzeit der Ausstellung lautet: bisher haben bereits 1280 Kindergarten- und Schulkinder am 3stündigen museumspädagogischen Programm, an einer Familienführung oder einem Kindergeburtstag teilgenommen! Einzelbesucher sind hier noch nicht mitgezählt.

Die Nachfrage nach dem 3stündigen Angebot ist gleichbleibend hoch: Bis zum Ende der Laufzeit, 14. Mai, sind nur noch einige wenige Resttermine übrig. Die Schulen und Kindergärten nehmen zum Teil bis zu einer Stunde Anfahrt auf sich, um die Ausstellung zu besuchen; sie kommen beispielsweise aus Augsburg, Dillingen, Mindelheim oder Straß. In einem zweiteiligen Programm erleben  die Kinder einerseits die Ausstellung, deren vielfältiges Material unmittelbar zum eigenen Tun anregt, zum anderen besuchen die Kinder das Atelier, um sich der Mathematik mit Farben und Pinseln auf kreative Art zu nähern. Das museumspädagogische Team um Johanna Haug (Otto Imminger, Ingeborg Farion, Kathrin Ost, Robert Kaifer, Jutta Reiter und Karin Schuster) freut sich sehr über die positive Resonanz und am meisten über die echte Begeisterung der Kinder.
Ein Mädchen aus der 3. Klasse formuliert es am Ende des 3stündigen Programm so: „Jetzt haben wir drei Stunden Mathe gemacht und haben es aber gar nicht gemerkt, weil es so viel Spaß gemacht hat!“

Fortbildungen für Erzieherinnen
In der Zwischenzeit haben bereits 30 Erzieherinnen zum Teil aus städtischen, zum Teil aus externen Einrichtungen an zwei Fortbildungsveranstaltungen rund um Mathematik im Kindergarten teilgenommen, denn die pädagogischen Ideen, die in der Ausstellung umgesetzt sind, sind so gut, dass es sich lohnt, sie in den Kindergartenalltag einzubauen: Sie ermutigen Kinder, mathematische Probleme durch eigenständiges Denken zu lösen, anstatt ihnen vorgefertigte Lösungsvorschläge anzubieten.

Sehr gefragt: Kindergeburtstag in der Ausstellung
Sehr gefragt ist auch der Kindergeburtstag, der noch bis 14. Mai im Rahmen der „Mathe-Kings“ gefeiert werden kann. Karin Schuster, die die Kindergeburtstage durchführt, garantiert den Kindern viel Spaß beim Messen, Wiegen, Malen und Rechnen! Hier muss keiner Angst haben, dass Mathe zum Geburtstag schwierig oder gar langweilig sein könnte. Ganz im Gegenteil – die Geburtstagsgesellschaften, die bisher in der Ausstellung gefeiert haben, wären am liebsten noch länger geblieben.

Wer die „Mathe-Kings und Mathe-Queens“ bis dato noch nicht besucht hat, hat noch bis zum 14. Mai Gelegenheit, das zu tun! Es lohnt sich! Das Schulmuseum hat täglich, außer montags, von 10 – 17 Uhr geöffnet. Am Faschingsdienstag, 28. Februar, hat das  Museum geschlossen. Information zur Ausstellung oder zum Begleitprogramm unter 08223/6189 oder www.kleine-lernwelt.de

  • Zum Vormerken: Am 5. März findet eine Familienführung durch die „Mathe-Kings und Mathe-Queens“ auf Türkisch statt, am 12. März eine Familienführung auf Arabisch und am 26. März die letzte Familienführung auf Deutsch.
  • Beginn ist jeweils um 14 Uhr, der Preis für Kinder ab 3 Jahren beträgt 1,50 Euro, für Erwachsene 4 Euro.