Direkt zum Inhalt
2016-08-04_memmingen_haschischplatten_1.jpg
2016-08-04_memmingen_haschischplatten_1.jpg
© Polizei

Flughafen Memmingen: Fünf Platten Haschisch bei Flugpassagier gefunden

Den „richtigen Riecher“ hatten zwei Beamte der Memminger Polizei, die zur Schleierfahndung am Flughafen eingesetzt waren. Sie stellten eine nicht unerhebliche Menge Haschisch sicher. Ein 23 Jahre alter Portugiese wurde festgenommen und in Untersuchunghaft eingeliefert.

Den „richtigen Riecher“ hatten zwei Beamte der Memminger Polizei, die zur Schleierfahndung am Flughafen eingesetzt waren. Sie stellten eine nicht unerhebliche Menge Haschisch sicher. Ein 23 Jahre alter Portugiese wurde festgenommen und in Untersuchunghaft eingeliefert.

Im Rahmen der Schleierfahndung überprüften die beiden Beamten am Abend des vergangenen Dienstag (2. August 2016) Passagiere, die mit einem Flug aus Portugal in Deutschland angekommen waren. Bei einem 23-jährigen Portugiesen fanden die Beamten der Memminger Inspektion insgesamt fünf Platten Haschisch mit einem Gesamtgewicht von rund 500 Gramm.

Der arbeitslose Mann war rund drei Stunden zuvor in Porto in das Flugzeug gestiegen und hatte dabei die Drogen in einer schwarzen Tasche versteckt. Diese sollten direkt am Flughafen einer bislang unbekannten Person übergeben werden. 
Zwischenzeitlich hat die Memminger Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Gegenstand der Ermittlungen ist es nun, den unbekannten Abnehmer und weitere Hintermänner in Portugal zu identifizieren.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde der 23-Jährige gestern der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Diese erließ einen Untersuchungshaftbefehl, weswegen sich der Mann nun in einer Justizvollzugsanstalt befindet.