Direkt zum Inhalt
Susanne Effert vom Deutschen Institut für Bankentests GmbH übergibt Vorstandsmitglied Uwe Leikert die Urkunde
Hinweis zum Copyright

Philip Nürnberger

Journalistenclub des Axel-Springer-Verlages zeichnet deutsche Geldinstitute aus

Sparkasse Günzburg-Krumbach belegt beim bundesweiten Qualitäts-Bankentest Platz 3

Im berühmten Journalistenclub des Axel-Springer-Verlages, über den Dächern Berlins, wurden am 24. Januar 2019 wieder die besten Banken und Sparkassen mit dem DIE WELT Qualitätspreis ausgezeichnet.

Die Sparkasse Günzburg-Krumbach belegte beim bundesweiten Qualitäts-Bankentest Platz 3 in Bayern bei der Beratung von Firmenkunden.

Mit Stolz und Freude nahm Vorstandsmitglied Uwe Leikert im Namen der Sparkasse Günzburg-Krumbach diese Sonderauszeichnung entgegen. „Ich freue mich sehr über dieses besondere Gütesiegel für unser Haus, das mir und unseren Mitarbeitern, Kollegen und Partnern zeigt, dass wir unsere Kunden optimal beraten. Zudem ist ein solcher Qualitätspreis von renommierter und unabhängiger Stelle Ausdruck, dass unsere Kunden uns zu Recht vertrauen und auch zukünftig vertrauen dürfen.“

Wieder regionaler Testsieger: „Sehr gut“ für die Beratung bei der Sparkasse
Die Sparkasse Günzburg-Krumbach ist auch wieder Testsieger bei der Kundenberatung für Privatkunden und der Beratung Baufinanzierung.

Beim Ranking von sieben getesteten Banken in Günzburg erhielt sie für die Beratung der Privatkunden die bemerkenswerte Gesamtnote „Sehr gut“. Ebenso „Sehr gut“ für die Beratung Baufinanzierung, hier wurden sechs regionale Banken ins Visier genommen.

Das Internationale Institut für Bankentests hat erneut auch die Beratungsleistung von Banken in der Region getestet. Dabei konnten die Kundenberater der Sparkasse mit ihrer Beratungsleistung wieder in allen Prüfkategorien voll überzeugen und verteidigt damit erfolgreich ihren ersten Platz in der Region. Bereits im Vorjahr war die Sparkasse Testsieger in beiden Beratungskategorien.

Ausgangspunkt der bundesweit angelegten Bankentests des Internationalen Instituts für Bankentests und ihrem Lizenzpartner DIE WELT war das sogenannte „Mystery Shopping“. Dabei handelt es sich um eine Untersuchungsmethode, bei der der Tester einen Beratungstermin vereinbart oder unangemeldet eine Beratung zu verschiedenen Themen wünscht.

Zur Durchführung der Tests sind versierte Profis der Bankenbranche unterwegs, die auf viele Jahre Erfahrungen und Entwicklungen zurückblicken können.

Die Messung der Beratungsqualität erfolgt anhand festgelegter Kriterien, die in einem Bewertungsbogen festgehalten sind. Zur Beurteilung der Qualität des Prozesses und Beraters werden 30 Kriterien herangezogen, die von Freundlichkeit über Atmosphäre bis hin zur Analyse reichen. Außerdem wird in Betracht gezogen, wie intensiv sich der Berater mit der persönlichen Situation seines Kunden befasst. Die Wahl des Beraters unterlag dabei der Zufallsauswahl.

Daniel Gastl, Vorsitzender des Vorstandes, freut sich zusammen mit seinem Vorstandskollegen Uwe Leikert sehr über die Auszeichnungen der renommierten Zeitung DIE WELT. „Damit wird uns von wirklich unabhängiger Seite eine Qualität bestätigt, die all unseren Kundinnen und Kunden zuverlässig und individuell zugutekommt. Dies ist die Hauptbotschaft hinter dieser Qualitätsauszeichnung, die sich in erster Linie an unsere treuen Kundinnen und Kunden in Günzburg richtet – und auch an die, die es künftig werden wollen. Insbesondere ist es eine wertschätzende Auszeichnung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die täglich mit Engagement, Kompetenz und Freundlichkeit für ihre Kunden in jeder Lebenslage da sind.“

Jetzt Finanzen checken lassen - Sparkasse Günzburg Krumbach

Kommentare

von Gast am 01.02.2019, 21:02
Interessant wäre zu wissen welche 7 Banken getestet wurden?? Meines Wissens nach gibt es in Günzburg(!) folgende Banken : Postbank Commerzbank VR-Bank und eine Sparkasse (!) Ich zählen somit 4(?!) und wenn hier der Landkreis gemeint ist, dann sind es mehr als 7!! Was soll dieser Test aussagen?