Business Intelligence einfach erklärt

Business Intelligence einfach erklärt

Foto von Jeremy Bishop auf Unsplash

Die Business Intelligence, die auch als BI bekannt ist, ist ein Bereich aus der Wirtschaftsinformatik. Sie dient der Erfassung und Auswertung von Daten in einem Unternehmen. Das vorrangige Ziel besteht darin, aus den Daten Erkenntnisse zu gewinnen, die es erleichtern, strategische Entscheidungen für das Unternehmen zu treffen. In früheren Zeiten wurden die Daten aus Tabellenkalkulationen und Datenbankanwendungen manuell ausgewertet. Da die meisten Unternehmen mittlerweile sehr breit aufgestellt sind, stoßen die bisherigen Verfahren schnell an ihre Grenzen. Der große Vorteil der Business Intelligence besteht darin, unterschiedlichste Daten zu erfassen und auszuwerten. Die Ergebnisse werden dann grafisch aufbereitet in einem interaktiven Dashboard präsentiert.

Typische Vorgänge bei der BI

Im ersten Schritt geht es darum, Daten zu sammeln. Je mehr Daten zur Auswertung zur Verfügung stehen, desto besser und präziser können Vorhersagen sein. Im Bereich der Datensammlung gibt es folgende Einteilungen:

  • Quantität
  • Qualität
  • Strukturiert
  • Unstrukturiert

Eine große Datenmenge ist zwar vorteilhaft, aber diese sollten klassifiziert sein. Deshalb müssen vor der Speicherung Eckdaten zur Qualität der Daten festgelegt werden.

Im nächsten Schritt werden die gesammelten Daten in einer Beziehung zueinander gebracht. Es sollte dabei festgelegt werden, wie sich einzelne Veränderungen bestimmter Daten auf andere Bereiche auswirken. Das ist eine anspruchsvolle Arbeit. Mit einer geeigneten Software lässt es sich jedoch sehr einfach bewerkstelligen.

Erst im letzten Schritt erfolgen die eigentlichen Auswertungen. Zur Erleichterung der Übersicht werden die Daten in ansprechenden Dashboards in Form von unterschiedlichen Diagrammen dargestellt. Weitere wichtige Einzelheiten zur Business Intelligence sind auf dieser Grafik zu finden.

Wem nutzt die Business Intelligence am meisten?

Die meisten Unternehmen sind sehr breit aufgestellt. Beispielsweise starten sie Werbekampagnen in folgenden Medien:

  • TV
  • Radio
  • Print
  • Social-Media
  • Webseiten
  • Affiliate

Um beispielsweise zu ermitteln, welche Werbeplattform sich am lukrativsten erwies, kann die BI sehr hilfreich sein. Das Unternehmen entscheidet dann vielleicht, dass es die Aktivitäten auf dem einen oder anderen Kanal ausweiten sollte.

Des Weiteren lassen sich auch betriebliche oder logistische Abläufe mithilfe der Business Intelligence optimieren. Im Betrieb können ohne Weiteres freie Kapazitäten aufgedeckt werden, die vorher nicht offensichtlich waren. Aber auch viele weitere Optimierungsmöglichkeiten können sich durch eine umfangreiche Auswertung ergeben. Da die Dashboards interaktiv sind, sieht der Entscheider sofort, welche Auswirkungen kleinere Veränderungen in bestimmten Bereichen bewirken.

Fazit

Die modernen Möglichkeiten der Business Intelligence bietet Unternehmen Auswertungen, die bisher mit keiner Software durchzuführen waren. Daraus lassen sich nicht nur Rückschlüsse ziehen, sondern es stehen Entscheidungshilfen zur Verfügung. Diese helfen bei der unternehmerischen Ausrichtung.

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter

locally.de ist ein Gemeinschaftsprojekt von FE Webdesign und E2 Online Marketing.

Menü
Wie viel kostet eine gute Website?
Preis berechnen
Kalkulator starten