Der Kultursommer war ein voller Erfolg

„Kultursonntag“ soll 2020 wiederholt werden

Seit etwa 15 Jahren gehört der Günzburger Kultursommer zum festen Bestandteil des abwechslungsreichen Veranstaltungskalenders der Stadt. Und auch in diesem Jahr war die beliebte Kulturreihe unter freiem Himmel – bei meist strahlendem Sonnenschein – wieder ein voller Erfolg.

Das belegen die Zahlen: Rund 8.800 Besucher konnten zu dem Programm zwischen Juni und September begrüßt werden. Die Besucher, denen Führungen, Feste, Rock, Pop, Jazz und unter anderem auch Schlager auf dem Marktplatz und in der Hofgasse geboten wurden, zeigten sich durchweg begeistert. Ein Highlight war in diesem Jahr erneut das Streetfoodfestival.

Zu weiteren Höhepunkten zählten die Premiere des Kulturnachmittags für Familien sowie erstmals der Abend „Günzburg tanzt“, bei dem Tanzschulen und Vereine ihr Können präsentierten. Neue Akzente setzte zudem die Neugestaltung des Programmflyers.

Rock’n’Roll war 2019 ebenfalls angesagt: Die Mitglieder der Band The Kickstarters sorgten auf dem Günzburger Marktplatz für Stimmung.

„Der Günzbuger Kultursommer ist aus der Großen Kreisstadt nicht mehr wegzudenken. Er gehört mittlerweile zur Tradition und prägt den guten Ruf unserer Familienregion Günzburg genauso wie das Guntiafest“, fasst Oberbürgermeister Gerhard Jauernig zusammen.

Auch Kulturamtsleiterin Karin Scheuermann zeigt sich zufrieden. „Es freut mich natürlich besonders, dass unsere Premieren ‚Kultursonntag‘ und ‚Günzburg tanzt‘ geglückt sind. Wir rechnen fest mit einer Wiederholung und Weiterentwicklung der beiden Projekte im kommenden Jahr“, so Scheuermann. Zudem seien weitere künstlerische Formate in Planung.
Weitere Informationen zum Kultursommer und eine Bildergalerie finden Sie unter: https://www.guenzburg.de/aktuelles/veranstaltungen/guenzburg-tanzt/

Bildunterschrift oben: Jahr für Jahr lockt das Johannisfeuer auf dem Günzburger Marktplatz etliche Schaulustige an. Gefeiert wurde auch diesmal in traditioneller Kleidung.

Fotos: Karin Scheuermann/ Stadt Günzburg

Mehr lokale News

Menü