Direkt zum Inhalt
Zu gut für die Tonne!
Hinweis zum Copyright

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Georg Nüßlein (MdB) ruft zur Teilnahme am Wettbewerb „Zu gut für die Tonne!“ auf

Der hiesige CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Georg Nüßlein ruft alle kreativen Köpfe aus der Region dazu auf, sich jetzt an dem Wettbewerb „Zu gut für die Tonne!“ zu bewerben.

Ziel der vom Bundeslandwirtschaftsministerium ausgerufenen Initiative ist es, neue Ideen für mehr Bewusstsein im Umgang mit Lebensmitteln und gegen die Verschwendung noch genießbarer Produkte zu entwickeln. Diese Ideen sollen dazu beitragen, die Lebensmittelabfälle bis zum Jahr 2030 zu halbieren.

„Egal ob Großunternehmen, kleiner Betrieb oder Einzelperson, ob Verein, Organisation oder Behörde - bewerben kann sich jeder, der einen Beitrag zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung leistet“, erklärt Nüßlein. Drei Kategorien gibt es, innerhalb derer die eingereichten Produkte oder Projekte von einer namhaften Fachjury bewertet werden: Landwirtschaft & Produktion; Handel, Gastronomie, Gesellschaft & Bildung sowie - neu in diesem Jahr - Digitalisierung.

Die besten Ideengeber werden zu einer feierlichen Preisverleihung nach Berlin eingeladen, wobei zwei Förderpreise vergeben werden, die mit 10.000 beziehungsweise 5.000 Euro dotiert sind. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2018.

Die S- Kreditkarte von der Sparkasse Günzburg Krumbach