Es weihnachtet in Günzburg

Schüler der Maria-Theresia-Mittelschule Günzburg gestalten Baumschmuck

Viele fleißige Hände kümmerten sich wieder um den Schmuck für den Christbaumbaum auf dem Marktplatz. Wochenlang haben zwölf Schüler der 8. Klasse der Maria-Theresia-Mittelschule im Fachunterricht Technik sowie 13 Kinder der AG „Kunsthandwerk“ in gemeinschaftlicher Arbeit Kugeln, Sterne, Glocken und andere weihnachtliche Motive gesägt, geschliffen, bemalt und lackiert.

Tatkräftig unterstützt wurden die Jugendlichen von ihren Lehrkräften Angela Neumeier-Wiener sowie Tanja Hagemann, die ihnen mit sachkundigen Tipps zur Seite standen. Über 95 Holzelemente sind so in 55 Schulstunden zusammengekommen und zieren seit Anfang Dezember den Weihnachtsbaum. „Die Schülerinnen und Schüler haben sich unglaubliche Mühe gemacht, um die ganze Stadt mit dem tollen Baumschmuck zu erfreuen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken“, sagte Oberbürgermeister Gerhard Jauernig beim gemeinsamen Fototermin. Als Dank für so viel Engagement spendierte der Oberbürgermeister den Klassen Kinderpunsch und Lebkuchen.

Der Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz ist mit 1400 LED-Lichtern ausgestattet. In diesem Jahr hat die Stadt Günzburg außerdem die Weihnachtsbäume in Deffingen und Riedhausen, sowie die Lichtmotive in der Jahnstraße auf umweltfreundliche LED-Beleuchtung umgestellt.
Bildunterschrift: Oberbürgermeister Gerhard Jauernig bedankte sich bei der Maria-Theresia-Mittelschule für den Christbaumschmuck am Marktplatz.

Foto: Felicitas Macketanz/ Stadt Günzburg

Mehr lokale News

Menü