Gründungs- und Unternehmenssicherungsberatung durch pensionierte Unternehmer und Manager

Etablierte Unternehmen und Existenzgründer können an Erfahrung teilhaben

Im Rahmen der im Landkreis Günzburg zweimal jährlich stattfindenden AKTIVSENIOREN-Sprechtage stehen – in diesem Jahr am 12. März in Krumbach und am 17. September in Günzburg – engagierte Ruheständler wieder mit Rat und Tat bereit. Seit rund 35 Jahren gibt es den gemeinnützigen Verein AKTIVSENIOREN BAYERN e.V., der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Existenzgründer sowie kleine Betriebe im Umgang mit den vielfältigen Tücken des Unternehmertums zu unterstützen. Aktuell drei sogenannte Aktivsenioren sind im Landkreis Günzburg aktiv – Horst Schütz, Ortwin Torke und Eberhard Witzky (www.guenzburg-meinlandkreis.de/aktivsenioren). Was sie motiviert, ehrenamtlich für junge Unternehmer da zu sein – mit offenem Ohr und vielen Tipps vor dem Hintergrund ihrer langjährigen Berufserfahrung? Die Freude am Gelingen, an der erfolgreichen Umsetzung der Ideen und Pläne der (Nachwuchs-)Unternehmer!

Die bayernweit mittlerweile über 400 Mitglieder des Vereins sind ehemalige Unternehmer, Selbstständige sowie Führungs- und Fachkräfte aus Wirtschaft und Verwaltung, die im Ruhestand ihre umfassende Berufs- und Lebenserfahrung ehrenamtlich weitergeben. Konkrete Fragen und Probleme, mit denen sich die Aktivsenioren befassen sind beispielsweise:

  • Ein kleiner Metallbauunternehmer braucht Schützenhilfe bei der Feinjustierung seines Geschäftsmodells, da nicht mehr alles „rundläuft“.
  • Eine angehende Kosmetikerin/Fußpflegerin will wissen, ob die Voraussetzungen für einen Gründungszuschuss und den Einstieg in die Selbstständigkeit erfüllt sind.
  • Ertragsvorschau und Liquiditätsplanung, um die Tragfähigkeit eines Gastronomieprojektes abschätzen zu können. Originalton: „Mit welchen Fragen könnten mich die Banker ins Schwitzen bringen?“

Die Beratungskompetenz der Aktivsenioren reicht vom unverbindlichen und neutralen Gespräch über Geschäftsidee & Strategie, Planungs- & Finanzierungsfragen, Organisation, Vertrieb und Marketing bis hin zu den Themen Unternehmensgründung oder Unternehmensnachfolge. Die berufs- und lebenserfahrenen Senioren beraten ehrenamtlich. Der Sprechtag dient als erste Kontaktaufnahme, um gegebenenfalls weitere Vorgehensweisen zu besprechen. Sollte aus dem Erstgespräch ein Beratungsverhältnis entstehen, wird ein einmaliger Deckungsbeitrag fällig.

Die Wirtschaftsförderstelle im Landkreises Günzburg (Ansprechpartnerin ist hier Margot Deminger, m.deminger@landkreis-guenzburg.de, Tel. 08221/95-143) ist Kooperationspartner der AKTIVSENIOREN im Landkreis Günzburg, die am 12. März 2020 von 15.30 bis 17.30 Uhr ihren nächsten Sprechtag für Kleinunternehmer und Existenzgründer im Kreishaus in Krumbach, Robert-Steiger-Str. 5 anbieten.  Zu diesem Termin wird Ortwin Torke (ortwin.torke@aktivsenioren.de, Tel. 08226/9227) vor Ort sein. Um Anmeldung wird gebeten.

Bild: Aktivsenioren

Mehr lokale News

LTE All Bundles
LTE All Bundles
Regionale Angebote
Lokale Anbieter
Menü