Direkt zum Inhalt
Default Headerimage
Fallback Image
Hinweis zum Copyright

Freie kommerzielle Nutzung / Kein Bildnachweis nötig

1. Günzburger Vereinstonnenfest gefeiert

Nach getaner Arbeit darf auch mal gefeiert werden. Unter diesem Motto trafen sich Vertreter des VfL Günzburg, des Brauchtumsvereines und der Günzburger Lebenshilfe im Vereinsheim der gastgebenden Günzburger Schützen. Gemeinsam mit der neuen Stadtkapelle, der Kolpingsgruppe Günzburg und der…

Nach getaner Arbeit darf auch mal gefeiert werden. Unter diesem Motto trafen sich Vertreter des VfL Günzburg, des Brauchtumsvereines und der Günzburger Lebenshilfe im Vereinsheim der gastgebenden Günzburger Schützen. Gemeinsam mit der neuen Stadtkapelle, der Kolpingsgruppe Günzburg und der Günzburger Feuerwehr haben sie bisher ca. 800 blaue Günzburger Vereinstonnen im Stadtgebiet der Kreisstadt verteilt. Da man die neuen Gemeinsamkeiten aber nicht nur auf eine stadtübergreifende Altpapiersammelaktion beschränken wollte, wurde das erste Günzburger Tonnenfest am Schützenhaus ins Leben gerufen.
1. Schützenmeister Joachim Tillmann freute sich, eine ganze Reihe Mitglieder der beteiligten Vereine bei sich begrüßen zu können und sehr zur Freude der Gäste hatten die Günzburger Tellsjünger einen Hobbyschießwettkampf auf Glücksscheiben vorbereitet. Und wie konnte es anders sein, für die Erstplatzierten gab es von der Fa. CSG Gröger gestiftete Minialtpapiertonnen zu gewinnen, die aber im Gegensatz zu ihren großen Brüdern nicht mit Papier und Pappe sondern mit Süßigkeiten gefüllt waren. „Das wird mit Sicherheit wiederholt. Vielleicht haben wir heute den Grundstein für weitere vereinsübergreifende Aktivitäten in unserer Heimatstadt gelegt." So das Fazit des VfL-Vorsitzenden Gerhard Skrebbas als Sprecher der beteiligten Vereine.
Als Ausrichter des Vereinstonnenfestes 2010 steht bereits der VfL Günzburg fest, der seine „Tonnenfreunde" zum vereinseigenen Kanuheim an der Donau einladen wird.