Direkt zum Inhalt
VfL Günzburg Logo
VfL Günzburg Logo
Hinweis zum Copyright

VfL Günzburg

VfL Handball: Dienstag 12. September 2017 A Junioren Bundesliga "knappe Auftaktniederlage"

Tolles Auftaktspiel für die A-Jugend Günzburger A-Junioren begeisterten das Publikum und erhalten großen Applaus trotz der denkbar knappen Niederlage.

Die Vorzeichen standen gut an diesem Sonntagnachmittag: ein attraktiver Gegner „ Frisch Auf Göppingen“ eine beeindruckende Kulisse mit 700 Zuschauern, und ein sehr spannendes Spiel.

Das einzige, aber leider entscheidende Manko war das Endergebnis. Mit einem Tor mussten sich die Günzburger schlussendlich beim Stand von 24:25 den Gästen geschlagen geben. Die Zeit in den letzten Spielminuten reichte nicht mehr, die Aufholjagd mit einem Sieg zu krönen, der bei Betrachtung des Spielverlaufs durchaus im Rahmen des Möglichen gewesen wäre.

Nach einem auf beiden Seiten nervösen Beginn kam der VfL besser ins Spiel. Eine 2:0 Führung konnte zwischenzeitlich sogar auf 7:4 ausgebaut werden. Als durch ein paar unkonzentrierte Aktionen im Angriff und in der Abwehr der Günzburger den Göppingern der Ausgleich gelang, entwickelte sich ein enger Kampf auf Augenhöhe.

Durch starke Einzelspieler setzte sich Göppingen immer wieder individuell durch. Der Günzburger Angriff erarbeitete seine Tore gegen eine körperlich robuste Abwehr eher im spielerischen Verbund. Das Halbzeitergebnis war dann eine knappe Führung für den VfL mit 14:13.

Ein tolles Zwischenergebnis für den Außenseiter mit seinem jungen Team!

Auch nach der Pause musste von beiden Mannschaften um jedes Tor gekämpft werden. Gute Abwehrreihen und starke Torhüter auf beiden Seiten verhinderten eine Torflut. So war der Spielstand nach 45 Minuten 17:17.

Nun folgten leider die spielentscheidenden 5 Minuten. Der Kräfteverschleiß hinterließ deutliche Spuren bei den Günzburgern. Durch einige technische Fehler und Pech bei zwei Postentreffern liefen die Weinroten in die Göppinger Gegenstoßfalle. So zog Frisch Auf in kurzer Zeit auf 17:21 davon. Das war im Hinblick auf die wenige verbleibende Spielzeit dann schon eine Vorentscheidung. Durch eine offensive Deckung und einige Torhüterparaden kam das Günzburger Team zwar noch bis auf einen Treffer heran, aber leider zu spät, um das Spiel noch zu drehen. Somit war das enttäuschende Endergebnis mit 24:25

Für eine Überraschung hätte nicht viel gefehlt. Das Publikum dankte dem ganzen Team mit lang anhaltendem Applaus für diese fantastische Auftaktleistung. Die Trainer Rudi Jahn, Volker Schmidt und Markus Guckler zollten ihren Spielern Respekt vor der tollen kämpferischen Leistung, die mit etwas mehr Glück mit einem Sieg belohnt hätte werden können.

Reporter ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen dokumentiert Verstöße gegen die Presse- und Informationsfreiheit weltweit und alarmiert die Öffentlichkeit, ...
Überall für dich aktiv, auch in
Deutschland