Direkt zum Inhalt
Notarzt_c_Felix_Abraham.jpg
Notarzt_c_Felix_Abraham.jpg
Schwer verletzt wurde eine Seniorin, die vor dem Weihnachtsmarkt in Bäldleschwaige angefahren wurde

Polizeibericht für den Landkreis Donau-Ries vom 19. Dezember 2015

Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Donauwörth, Nördlingen und Rain am Lech. (Über besonders relevante Ereignisse wurde bereits separat berichtet.)

Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Donauwörth, Nördlingen und Rain am Lech. (Über besonders relevante Ereignisse wurde bereits separat berichtet.)

  • ZEUGENAUFRUFE: Bitte melden Sie sich bei der Polizei, wenn Sie Hinweise geben können; denn beim nächsten Mal könnte es auch SIE treffen: Unfallflucht von Radler in Nördlingen, Unfallflucht in Rain und bei Mertingen.

Seniorin vor dem Weihnachtsmarkt in Bäldleschwaige angefahren und schwer verletzt
Am Freitagmittag gegen 12.30 Uhr wurde eine 78jährige Frau bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Die ältere Dame war vor dem Weihnachtsmarkt der Bäldeschwaige zu Fuß unterwegs und wurde von einem Pkw angefahren. Der 46jährige Pkw-Fahrer hatte die Frau beim Rangieren übersehen und war gegen sie gestoßen. Die 78-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und wurde mit Verdacht auf einen Knochenbruch ins Donauwörther Krankenhaus gebracht.
Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Randalierer in Donauwörther Gaststättentoilette
Zwischen zwei bislang unbekannten Personen kam es am Freitagabend gegen 22.20 Uhr in einer Gaststätte im Donauwörther Ried  zu einer Auseinandersetzung. Die beiden schlägerten auf der Gaststättentoilette, weshalb der Wirt auch die Polizei verständigte. Als die beiden dies bemerkten, vertrugen sie sich offensichtlich wieder und flüchteten. Da sie bei ihrer Schlägerei eine Toilettenschüssel und einen Seifenspender beschädigt hatten, liefen  sie gemeinsam in Richtung Bahnhof davon. Eine Fahndung im näheren Umkreis verlief ergebnislos.

Fahrt von Fahranfänger in Donauwörth unter Drogeneinfluss
Ein 20jähriger Pkw-Fahrer wurde Freitagnacht gegen 23.00 Uhr in der Zirgesheimer Straße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Anzeichen einer Drogeneinwirkung fest. Der dann durchgeführte Drogentest verlief positiv.
Der 20-Jährige muss jetzt mit einer empfindlichen Geldbuße rechnen und seinen Führerschein für mindestens 1 Monat abgeben.

Radfahrer stößt in Nördlingen gegen Auto und flüchtet - Zeugenaufruf
Am Donnerstagabend, gegen 18.15 Uhr, fuhr ein 30-Jähriger mit seinem Audi auf der Löpsinger Straße stadteinwärts. Als er nach rechts auf die Bauhofgasse abbog stieß ein Radfahrer, den er kurz vorher überholt hatte, gegen die rechte Seite seines Wagens. Der Radler entfernte sich anschließend in Richtung Fußgängerzone unerlaubt von der Unfallstelle. Am Audi entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500,- Euro. Der Radfahrer war etwa 50 Jahre alt, ca. 1,80 m groß und schlank. Er trug eine dunkle, orangefarbene Jacke und eine schwarze Mütze.
Hinweise bitte an die Polizei Nördlingen, Tel. 09081-2956-0.

Unfallflucht durch Zeugenhinweis geklärt
Am Freitagvormittag stieß ein zunächst Unbekannter mit seinem Wohnmobil gegen einen am Weinmarkt in Nördlingen abgestellten Mercedes. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Ein Zeuge notierte sich allerdings das Kennzeichen des Wohnmobils, so dass ein 47-Jähriger aus dem Raum Nürnberg als Verursacher ermittelt werden konnte. Der Schaden beträgt etwa 1000,- Euro.

Unfallflucht in der Wittelsbacher Straße in Rain - Zeugenaufruf
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwischen 19:00 Uhr und 08:30 Uhr, fuhr ein bisher unbekannter Pkw-Fahrer gegen einen an der Wittelsbacher Straße geparkten dunkelgrauen Opel Astra. Beim Zusammenstoß wurde der linke Aussenspiegel am Astra zerstört, wodurch ein Schaden von ca. 200 Euro entstand. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich ohne den Unfall zu melden.
Sachdienliche Hinweise etwaiger Verkehrsteilnehmer, die zu dieser Zeit an der Unfallstelle unterwegs waren, bitte an die Polizei in Rain. Tel.: 09090/7007-0.

Unfallflucht bei der Biogasanlage an der Königsmühle bei Mertingen - Zeugenaufruf
Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Freitag zwischen 12:00 Uhr und 15:30 Uhr, gegen das Trafohäuschen der Biogasanlage. Vermutlich wendete der unfallflüchtige Fahrer an der Unfallstelle und stieß hierbei gegen ein dort befestigtes Lüftungsgitter, wodurch ein Schaden von ca. 500 Euro entstand.
Sachdienliche Hinweise etwaiger Verkehrsteilnehmer, die zu dieser Zeit an der Unfallstelle unterwegs waren, bitte an die Polizei in Rain. Tel.: 09090/7007-0.

Beim Parken in Schweinspoint Handbremse vergessen - Pkw prallt gegen Hydranten
Eine 61jährige Dame parkte ihren Pkw am Freitagabend an einem Anwesen auf Höhe der  Stiftung St. Johannes in Schweinspoint. Hierbei vergaß die Dame sowohl die Handbremse am Fahrzeug zu ziehen, als auch einen Gang einzulegen.
Da der Pkw an einem Gefälle geparkt wurde, machte sich dieser kurz darauf selbständig und rollte ungehindert rückwärts ca. 50 m bergab. Hierbei überquerte der Pkw die Schlossstraße und prallte letztendlich gegen einen Oberflurhydranten auf dem Gehweg. Glücklicherweise befanden sich keine Passanten auf der Straße und es kam zu keinen Personenschäden. Auch am Hydrant kam es glücklicherweise zu keinem Bruch des Wasserventils, weshalb lediglich relativ geringer Sachschaden von ca. 1.500 Euro entstand.

Notarzt_c_Felix_Abraham.jpg
Notarzt_c_Felix_Abraham.jpg
Schwer verletzt wurde eine Seniorin, die vor dem Weihnachtsmarkt in Bäldleschwaige angefahren wurde