Direkt zum Inhalt
FFW Hochwang
Hinweis zum Copyright

Foto: Daniela Eberle (FF Hochwang)

Bericht der Freiw. Feuerwehr Hochwang e.V. über die Jahreshauptversammlung am 16.03.2019

Einsatzberichte, Ehrungen und Zukunftsaussichten

Bericht der Freiw. Feuerwehr Hochwang e.V. über die Jahreshauptversammlung am 16.03.2019

An der Jahreshauptversammlung der Freiw. Feuerwehr Hochwang am 16.03.2018 im Schützenheim Hochwang konnte 1. Kommandant German Beh wieder auf ein arbeitsreiches Jahr zurückblicken. Er berichtete von 13 Einsätzen und 25 Übungen der aktiven Wehr, welche derzeit aus 27 Einsatzkräften besteht. Höhepunkte waren sicherlich der Zusammenstoß eines Traktors mit der Mittelschwabenbahn im Mai und ein Verkehrsunfall auf der B16 zwischen Kleinkötz und Hochwang im August des vergangenen Jahres.

Bei den Übungen ragen die Einheit am gasbefeuerten Brandschutzcontainer Schwaben in Neu-Ulm und eine Gemeinschaftsübung mit der Freiw. Feuerwehr Deubach mit dem Profil Wasserförderung über lange Schlauchstrecken heraus. Kommandant German Beh hat im abgelaufenen Jahr selbst den Lehrgang „Verbandführer“ an der staatlichen Feuerwehrschule Regensburg besucht. Den Gruppenführerlehrgang in der Feuerwehrschule Geretsried belegte Stefan Kiehbacher. Julian Angermayer und Friedrich Lehmann wurden zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet. Die modulare Truppmann-Ausbildung in Ichenhausen absolvierten Derya Cocak, Stefan Bissinger und Fahrettin Tokel.

2. Kommandant Florian Merkle übergab sein Zusatzamt als Jugendleiter an die künftigen Jugendwarte Friedrich Lehmann und Julian Angermayer. Friedrich Lehmann berichtete von den Aktivitäten der kleinen Jugendgruppe, welche derzeit fünf Jugendliche umfasst.

Bürgermeister Robert Strobel erläuterte in seinem Grußwort die Absicht der Stadt Ichenhausen zur Verbesserung der Tagesalarmbereitschaft sogenannte Ausrückegemeinschaften zu bilden. In der Pilotphase mit den Wehren aus Autenried, Rieden und Oxenbronn. Im zweiten Schritt sollen dann die Feuerwehren aus Hochwang und Deubach folgen. Weiterhin ging er auf Einrichtung einer Kinderfeuerwehr bei der Feuerwehr Hochwang ein. Kinder ab dem vollendeten 9. Lebensjahr haben nun die Möglichkeit, bei der Hochwanger Wehr die Grundlagen des Brandschutzes spielerisch zu erlernen.

Die anschließende Mitgliederversammlung stand ganz im Zeichen von Ehrungen, welche die Vorstandschaft für langjährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein Hochwang durchführen konnte:

25 Jahre:              Manfred Schaffer und Hermann Schuler

40 Jahre:              Andreas Kasper, Roland Mayer, Günter Raab,

                            Thomas Ritter, Thomas Schiller

60 Jahre:              Anton Brendle, Karl Heinz Linder, Hans Spörer,

                            Manfred Titze

Anschließend informierte Vereinsvorstand Rainer Tomasini über verschiedene Themen des vergangenen und des laufenden Jahres, wie das Aufstellen des Dorfmaibaumes, den Ausflug zur Berufsfeuerwehr München im Mai vergangenen Jahres und die Hüttenfahrt im kommenden Juni nach Gunzesried im Allgäu sowie das gemeinsame Weinfest mit dem Musikverein und dem Soldaten- und Kameradschaftsverein Hochwang und die Kameradschaftsabende des Feuerwehrvereins.

Konkreter ging der Vorstand auf den am 06.07.2019 in Hochwang anstehenden Landkreislauf ein. Hier werden Wehr und Feuerwehrverein in hohem Maße gefordert sein. Er berichtete von den Vorbereitungen und den Aufgaben der Feuerwehr bei dieser Großveranstaltung. Abschließend bat er die Vereinsmitglieder um deren Unterstützung und Mithilfe bei diesem ehrgeizigen Projekt und warb bei den Anwohnern der Laufstrecke für deren Entgegenkommen und Verständnis für eventuelle Einschränkungen durch Straßensperrungen und Parkverbote während der Veranstaltung.

Stehend von links nach rechts:

1. Bürgermeister Robert Strobel, Günter Raab, Manfred Schaffer, Thomas Ritter, Roland Mayer, Andreas Kasper, Hermann Schuler, Julian Angermayer (stellv. Jugendwart), 1. Kommandant German Beh, Jugendwart Friedrich Lehmann

Sitzend von links nach rechts:

Manfred Titze, Hans Spörer, Anton Brendle, 1. Vorstand Rainer Tomasini