Jagd- und Jagdschutzverein Günzburg schenkt der Stadt einen Baum

Nach der Hegeschau eine Schwarzpappel gepflanzt

Es ist Tradition des Jagd- und Jagdschutzvereins: am Ort der Jahreshauptversammlung und Hegeschau wird jeweils ein Naturprojekt gefördert. In Günzburg unterstützen sie die Biodiversität am Hechtweiher mit einer neugepflanzten Schwarzpappel. Die sehr seltene, aber heimische Baumart im Bereich der Donauauen soll nicht in Vergessenheit geraten und gleichzeitig die Parkanlage schmücken.

Bildunterschrift: Thomas Güntner und Karl-Heinz Fink von der Hegegemeinschaft Günzburg (Mitte) pflanzen gemeinsam mit Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, Stadtbaumeister Georg Dietze (li.) und Friedrich Bobinger (re.) eine Schwarzpappel am Hechtweiher.

Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Mehr lokale News

Lokale Anbieter
Regionale Angebote
Menü