Direkt zum Inhalt
Bauarbeiten.jpg
Bauarbeiten.jpg

Vollsperrung zwischen Höchstädt a.d.Donau und Wertingen (Staatsstraße 2033) bis 8. Oktober

Ab dem Kieswerk „Kiesa“ wird die Fahrbahndecke der Staatsstraße 2033 zwischen Höchstädt und der Abzweigung „Wertingen – Kicklingen“ erneuert. Aus diesem Grund wird die Staatsstraße 2033 bis voraussichtlich 8. Oktober 2014 aufgrund einer verkehrsrechtlichen Anordnung…

Ab dem Kieswerk „Kiesa“ wird die Fahrbahndecke der Staatsstraße 2033 zwischen Höchstädt und der Abzweigung „Wertingen – Kicklingen“ erneuert. Aus diesem Grund wird die Staatsstraße 2033 bis voraussichtlich 8. Oktober 2014 aufgrund einer verkehrsrechtlichen Anordnung des Staatlichen Bauamtes Krumbach für den gesamten Verkehr gesperrt.

Nachdem in relativer Nähe zum Maßnahmenabschnitt keine geeigneten Straßen für die Umleitung vorhanden sind, muss diese großräumig erfolgen. Dies hat zur Folge, dass es zu Verzögerungen und Anschlussproblemen im Bus- und Schienenverkehr kommen kann.

So wird der Verkehr aus Fahrtrichtung Wertingen über Kicklingen, Fristingen, Dillingen, Steinheim nach Höchstädt und zurück umgeleitet. Der Verkehr aus Fahrtrichtung Lutzingen/Höchstädt wird über die B16, Blindheim, Frauenstetten nach Wertingen geleitet. Die Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert.

Davon betroffen ist insbesondere die RBA-Linie 9101 im Streckenabschnitt Höchstädt – Wertingen. Aufgrund der Umleitung kann leider nicht gewährleistet werden, dass bestehende Anschlüsse von Wertingen aus rechtzeitig erreicht werden. Davon könnten sämtliche Richtungen, insbesondere auch in Richtung Dillingen und Augsburg, sowie Anschlüsse zum Schienenverkehr betroffen sein.

  • Nähere Informationen sind bei der RBA Dillingen unter Tel. 09071/770300 bzw. beim AVV in Augsburg unter 0821/157000 erhältlich.