Direkt zum Inhalt
Guenzburg_Landkreis1-Schild.jpg
Guenzburg_Landkreis1-Schild.jpg

Aufstockung der Fördermittel für Häuslebauer

Aufgrund reger Nachfrage nach günstigen Baudarlehen aus dem sozialen Wohnungsbauprogramm hat das Landratsamt Günzburg weitere Fördergelder von der Regierung von Schwaben nachgefordert und auch erhalten. Daher konnten bis jetzt alle förderfähigen Anträge von Häuslebauern und Kaufinteressenten von…

Aufgrund reger Nachfrage nach günstigen Baudarlehen aus dem sozialen Wohnungsbauprogramm hat das Landratsamt Günzburg weitere Fördergelder von der Regierung von Schwaben nachgefordert und auch erhalten. Daher konnten bis jetzt alle förderfähigen Anträge von Häuslebauern und Kaufinteressenten von eigengenutzten Häusern und Eigentumswohnungen im Landkreis bewilligt werden.

Familien, die im Landkreis Günzburg Eigenwohnraum bauen oder kaufen wollen, können beim Landratsamt derzeit zwei Förderprogramme in Anspruch nehmen.

Zum einen ist dies ein 15-jähriges staatliches Darlehen mit 0,5 % Verzinsung. Die Darlehenshöhe wird individuell festgelegt. Zu diesem Darlehen wird ein Kinderzuschuss in Höhe von 2.500,-- Euro pro Kind gewährt.

Ferner das Bayer. Zinsverbilligungsprogramm mit 3 Zinsfestschreibungsvarianten - für 10, 15 und 30 Jahre (=Volltilgerdarlehen). Aus diesem Fördertopf können bis zu 33 % der Gesamtkosten der Fördermaßnahme als Darlehen beantragt werden.

Aktuell liegen die Zinsen bei Festschreibungen von 10 Jahren bei 0,75 %, von 15 Jahren bei 1,30 % und von 30 Jahren (Volltilgerdarlehen) bei 2,20 %.  Sollten die Bauherren bzw. Käufer zur Finanzierung ihres Eigenheimes hohe Bankdarlehen benötigen, empfiehlt das Landratsamt gerne die 30-jährige Zinsfestschreibung mit vollständiger Rückzahlung des Darlehens, ohne erforderliche Sondertilgungen durch den Darlehensnehmer. 

Das staatliche Baudarlehen sowie auch das Bayer. Zinsverbilligungsprogram können einzeln oder auch zusammen beantragt werden. Fördermittel sind in beiden Förderprogrammen noch vorhanden.

Wichtig ist, dass mit dem Bau des Eigenheimes noch nicht begonnen wurde bzw. noch
kein Kaufvertrag abgeschlossen wurde.

Auskünfte über die weiteren Voraussetzungen zur Beantragung der zinsgünstigen Darlehen aus dem sozialen Wohnungsbau erteilen die beiden Sachbearbeiterinnen im Landratsamt – Wohnraumförderstelle - Alexandra Buresch (Buchst. A-K) – Tel. 08221 9-5303 und Edda Zeller (Buchst. L-Z) – Tel. 08221 95-304.