Direkt zum Inhalt
BKH_Guenzburg_-_Berufsfachschule_fuer_Krankenpflege_-_F_15.jpg
BKH_Guenzburg_-_Berufsfachschule_fuer_Krankenpflege_-_F_15.jpg
Die Schüler der Berufsfachschule für Krankenpflege mit ihrer Klassenlehrerin Astrid Kindermann (links) © Bezirkskliniken Schwaben

Ausbildungsstart an der Berufsfachschule für Krankenpflege in Günzburg: Mutter und Sohn gemeinsam in einer Klasse

23 Schülerinnen und zwei Schüler haben im Frühjahr ihre Ausbildung an der Berufsfachschule für Krankenpflege des Bezirkskrankenhauses (BKH) Günzburg begonnen.  Ihre Klasse „F 15“ ist bunt zusammengesetzt: Es sind neben Deutschland weitere fünf Nationalitäten vertreten (Polen, Bosnien,…

23 Schülerinnen und zwei Schüler haben im Frühjahr ihre Ausbildung an der Berufsfachschule für Krankenpflege des Bezirkskrankenhauses (BKH) Günzburg begonnen.  Ihre Klasse „F 15“ ist bunt zusammengesetzt: Es sind neben Deutschland weitere fünf Nationalitäten vertreten (Polen, Bosnien, Türkei, Kosovo und Kamerun).

Die Schüler sind zwischen 17 und 47 Jahren alt, es gibt sogar eine Mutter, die gemeinsam mit ihrem Sohn angefangen hat. Sieben angehende Gesundheits- und Krankenpflegerinnen- und -pfleger haben ihren Ausbildungsvertrag mit der Kreisspitalstiftung Weißenhorn geschlossen, acht mit dem BKH.

Nach acht Wochen Unterricht in der Krankenpflegeschule mit vielen praktischen Übungen sind die angehenden Fachkräfte jetzt erst einmal in den unterschiedlichen Fachabteilungen des BKH, der Kreiskliniken Günzburg und Krumbach, des Therapiezentrums Burgau und den drei Krankenhäusern der Kreisspitalstiftung Weißenhorn eingesetzt. Die Ausbildung dauert drei Jahre.

BKH_Guenzburg_-_Berufsfachschule_fuer_Krankenpflege_-_F_15.jpg
BKH_Guenzburg_-_Berufsfachschule_fuer_Krankenpflege_-_F_15.jpg
Die Schüler der Berufsfachschule für Krankenpflege mit ihrer Klassenlehrerin Astrid Kindermann (links) © Bezirkskliniken Schwaben