Direkt zum Inhalt
Polizeistreife
Gefesselt werden musste ein Randalierer, der bei seiner Festnahme am Günzburger Bahnhof einen Polizeibeamten verletzte. Der junge Mann kam ins BKH.

Auszug Polizeibericht 05. Juni 2019: Kleintransporter-Gespann stürzt auf der A8 Höhe Bubesheim auf die Seite - Im Rückstau kam es zu einem Folgeunfall

Weitere Themen des Tages: Exhibitionist in Günzburg, Schulwegunfall in Jettingen-Scheppach, tätlicher Angriff auf Polizeibeamte in Günzburg

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Einbruch in Burgau, Diebstahl eines E-Bikes in Leipheim, Exhibitionist in Günzburg, Sachbeschädigung in Kötz

Übersicht …

  • Jettingen-Scheppach: Schulwegunfall
  • Burgau: Einbruch
  • Leipheim: Diebstahl eines E-Bikes
  • Günzburg: Exhibitionist
  • Günzburg: Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte
  • Leipheim: Widerstand gegen Polizeibeamte
  • Kötz: Sachbeschädigung
  • Autobahn A8 Höhe Bubesheim: Kleintransporter-Gespann stürzt auf die Seite - Im Rückstau kam es zu einem Folgeunfall

Schulwegunfall

JETTINGEN-SCHEPPACH. Am Montagmittag ereignete sich in Jettingen ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Schülerin. Das acht-jährige Mädchen stieg gegen 12:30 Uhr aus einem Schulbus aus, der in der Krankenhausstraße anhielt und überquerte hinter dem Bus die Fahrbahn. Ein 64-Jähriger, der mit seinem Pkw an dem Schulbus vorbeifuhr, erkannte das Mädchen nicht mehr rechtzeitig, es kam zum Zusammenstoß. Das Kind wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht, es entstand kein Sachschaden.

Einbruch

BURGAU. Bisher unbekannte Täter brachen im Verlauf der vergangenen Woche in den ehemaligen Jugendtreff in der Kapuzinerstraße in Burgau ein. Sie warfen mit einem Stein ein Fenster ein und gelangten in das Gebäude, welches seit ca. 1 ½ Jahren leer steht. Entwendet wurde nichts. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Hinweise auf die Täter bitte unter Telefonnummer 08222796900 an die Polizeiinspektion Burgau.
 

Diebstahl eines E-Bikes

LEIPHEIM. Im Zeitraum der letzten Wochen stahl ein bislang unbekannter Täter aus der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses im Grasiger Weg ein schwarz-grünes E-Bike, Marke Ghost, im Wert von mehr als 2.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Täter bzw. zum Verbleib des E-Bikes machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Telefonnummer 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Exhibitionist

GÜNZBURG. Im Zug zwischen Kötz und Günzburg, etwa Höhe Wasserburg, entblößte eine männliche Person sein Geschlechtsteil gegenüber einem weiblichen Fahrgast. Beim Halt am Günzburger Bahnhof stieg der Täter aus und entfernte sich zu Fuß in Richtung Volksfestplatz. Der bislang unbekannte Täter war ca. 35 Jahre alt, korpulent und etwa 170 cm groß. Bekleidet war er mit grünen Shorts und einem T-Shirt. Zudem trug er einen olivgrünen Sonnenhut. Zeugen, die zu dem Täter Hinweise geben können oder den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Günzburg zu melden, Telefonnummer 08221/919-0. 

Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

GÜNZBURG. Am Abend des vergangenen Montages gab sich eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Günzburg am Bahnhof gegenüber einem Jugendlichen zu erkennen und sprach diesem einen Platzverweis aus, nachdem er unter Alkoholeinfluss stand und sich ungebührlich benommen hatte. Der Jugendliche rastete dabei plötzlich und unvermittelt aus und griff die beiden Polizeibeamten an. Nur durch Anwendung von körperlicher Gewalt konnten die beiden Polizeibeamten den Angriff des Jugendlichen beenden. Hierbei wurde der Angreifer leicht verletzt und anschließend zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Nach einer kurzen Beruhigungsphase rastete der Jugendliche in dem Krankenhaus erneut aus, beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten massiv und trat mit dem Fuß nach einem Beamten und streifte diesen dabei im Kopfbereich. Letztlich war die Unterbringung des Jugendlichen in einem psychiatrischen Krankenhaus notwendig. Durch den Angriff des Jugendlichen wurden drei Polizeibeamte zum Teil massiv verletzt, wobei zwei Beamte anschließend dienstunfähig waren. Gegen den Angreifer wird nun unter anderem wegen des Verdachtes eines Tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Körperverletzung und Widerstand ermittelt.

Widerstand gegen Polizeibeamte

LEIPHEIM. Gestern, kurz vor Mitternacht, wurde die Polizei Günzburg zu einem vermeintlichen Streit unter Lebenspartnern in einer Wohnung im Stadtbereich gerufen. Bei der Aufnahme bzw. Abklärung des Sachverhaltes zeigte sich einer der Streitenden gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten unkooperativ. Der 25-Jährige beleidigte die Beamten massiv und schlug mit der Hand gegen den Oberkörper eines der Beamten. Unter Anwendung von einfacher körperlicher Gewalt wurde seitens der Beamten der Angriff des Mannes, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand, beendet. Im weiteren Verlauf der Sachverhaltsaufnahme kam ein Angehöriger des Angreifers hinzu und ohrfeigte diesen. Weitere Schläge wurden durch die Polizeibeamten unterbunden. Nach erfolgter Sachverhaltsaufnahme und Beendigung dieses Einsatzes, bei dem ein Beamter leicht verletzt wurde, trafen die Polizeibeamten einige Zeit später im Stadtgebiet wieder auf den 25-Jährigen. Hierbei wiederholte er seine massiven Beleidigungen. Gegen den Mann wurde unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des Widerstandes gegen Polizeibeamte und Beleidigung eingeleitet.

Sachbeschädigung

KÖTZ. Der Polizei wurde am vergangenen Montag angezeigt, dass in einem nicht näher eingrenzbaren Zeitraum in der Von-Riedheim-Straße in Großkötz ein Pkw beschädigt worden war. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte unter anderem den Lack am Fahrzeugheck hinten rechts. Dabei verursachte er erheblichen Sachschaden. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Telefonnummer 08221/919-0, erbeten.

Kleintransporter-Gespann stürzt auf die Seite - Im Rückstau kam es zu einem Folgeunfall

BUBESHEIM. Nach einem Unfall am Mittwochmittag kam es auf der A 8 zwischen Günzburg und Leipheim zu einem Rückstau von etwa sechs Kilometer Länge.

Ein Kleintransporter mit Anhänger, auf dem ein Mini-Bagger geladen war, geriet ins Schleudern und kippte auf die Seite. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 20.000 Euro an.
Kurz nach 12 Uhr war ein 50-Jähriger mit seinem Kleintransporter-Gespann in Richtung Stuttgart gefahren und kam aus nicht geklärten Gründen auf Höhe Bubesheim ins Schleudern. Das Gespann krachte gegen die Betongleitwand zwischen den Fahrbahnen und blieb schließlich auf der Fahrerseite liegen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der mittlere und der linke Fahrstreifen waren blockiert. Die Feuerwehr aus Günzburg und der Autobahnbetreiber halfen an der Unfallstelle. Zur Behebung von Fahrbahnschäden waren die beiden Fahrstreifen in Richtung Stuttgart gesperrt

Im Rückstau kam es gegen 14.30 Uhr zu einem weiteren Unfall. Auf Höhe der Anschlussstelle Günzburg wollte bei langsamer Fahrgeschwindigkeit ein Autofahrer den Fahrstreifen wechseln und übersah dabei einen Sattelzug. Dieser konnte nicht mehr bremsen und fuhr hinten auf. Dadurch wurde das Auto auf einen weiteren Sattelzug geschoben. Auch bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Jetzt Finanzen checken lassen - Sparkasse Günzburg Krumbach