Direkt zum Inhalt
Polizeistreife
Gefesselt werden musste ein Randalierer, der bei seiner Festnahme am Günzburger Bahnhof einen Polizeibeamten verletzte. Der junge Mann kam ins BKH.

Auszug Polizeibericht 12. April 2019: Mehrere Verkehrsunfälle in Günzburg

Weitere Themen des Tages: Internetbetrug in Bubesheim, mehrere Verstöße bei Großkontrolle auf der A8 Höhe Leipheim

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Einbruch in Günzburg

Übersicht …

  • Edelstetten: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
  • Krumbach: Sachbeschädigung an Schulbus 
  • Günzburg: Einbruch
  • Bubesheim: Internetbetrug
  • Günzburg: Unfallflucht
  • Günzburg: Verkehrsunfälle
  • Leipheim: Mehrere Verstöße bei Großkontrolle
  • Thannhausen: Unfall auf Parkplatz
  • Gundremmingen: Verkehrsunfall

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

EDELSTETTEN. Am Donnerstag, 11.04.2019, gegen 05.15 Uhr, begegneten sich auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Edelstetten und Attenhausen, Höhe Marbach, zwei Fahrzeuge und streiften sich mit den jeweils linken Außenspiegeln. Der 35-jährige Geschädigte konnte sich noch ein Teilkennzeichen und eine Firmenaufschrift des Unfallgegners merken, der sich von der Unfallörtlichkeit entfernte. Dies führte zur Ermittlung des Tatfahrzeuges und dessen Fahrers, einem 50-Jährigen. Der Schaden am Pkw des 35-Jährigen beträgt ca. 300 Euro.

Sachbeschädigung an Schulbus 

KRUMBACH. Am Donnerstag, 11.04.2019, 13.40 Uhr, teilte ein Busfahrer bei der PI Krumbach mit, dass ein Fahrgast in seinem Bus drei Fensterscheiben zerkratzt habe. Die hinzugezogene Polizeistreife konnte den Verursacher noch im Bus antreffen. Im Zuge der Anzeigenaufnahme kam die Mutter des Buben dazu und konnte ihn mit nach Hause nehmen. Bei einer Befragung kam heraus, dass es sich wohl um eine Art Mutprobe unter Kindern handelte. Der angerichtete Schaden beträgt ca. 3.000 Euro.

Einbruch

GÜNZBURG. Ein bislang unbekannter Täter brach in dem Zeitraum vom 10.04.2019, 18.30 Uhr bis 11.04.2019, 08.00 Uhr in der der Peter-Henlein-Straße in ein Firmengebäude ein. Der Täter stahl bei dem Einbruch ein Laptop und eine Überwachungskamera sowie Bargeld. Durch den Einbruch verursachte der Täter zudem einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg unter der Telefonnummer 08221/919-0 in Verbindung zu setzen.

Internetbetrug

BUBESHEIM. Ein Mann kaufte über eine Internetverkaufsplattform einen Kinderfahrradanhänger im Wert von mehr als 400 Euro und bezahlte den Kaufpreis umgehend. Den Fahrradanhänger bekam er jedoch nicht geliefert. Daraufhin erstattete er bei der Polizei Anzeige. Diese nahm die Ermittlungen auf.

Unfallflucht

GÜNZBURG. Gestern Nachmittag rangierte ein Pkw-Fahrer sein Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Autohauses. Dabei stieß er gegen einen anderen Pkw. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Ein Zeuge konnte den Unfall jedoch beobachten. Aufgrund der gemachten Beobachtungen sind erfolgversprechende Ermittlungen zur Feststellung des Unfallverursachers möglich. Bei dem Unfall entstand an dem geparkten Fahrzeug ein Schaden von ca. 1.500 Euro.

Verkehrsunfälle

GÜNZBURG. Ein 25-jähriger Pkw-Lenker befuhr gestern am frühen Abend die Bundesstraße 16 aus Richtung Günzburg kommend in südlicher Richtung. Auf Höhe der Auffahrt zur Autobahn musste er anhalten, da die dort vorhandene Ampel rot zeigte. Ein ihm nachfolgender 38-jähriger Pkw-Fahrer übersah dies und fuhr auf den Pkw des 25-Jährigen auf. Beide Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

GÜNZBURG. Am späten gestrigen Nachmittag fuhr eine Pkw-Lenkerin rückwärts in der Christa-Wall-Straße aus einem Grundstück aus. Dabei übersah sie einen auf der Christa-Wall-Straße befindlichen Pkw, dessen Fahrer in diesem Moment am Fahrbahnrand einparken wollte. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß, bei welchem ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand.

GÜNZBURG. Ein 53-jähriger Pkw-Fahrer musste gestern gegen 17.30 Uhr auf der Ulmer Straße verkehrsbedingt abbremsen. Eine ihm nachfolgende 28-jährige Pkw-Fahrerin erkannte dies mutmaßlich aufgrund Unaufmerksamkeit zu spät und fuhr auf das Fahrzeug des 53-Jährigen auf. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

GÜNZBURG. Gestern, gegen 17.15 Uhr, fuhr ein 53-jähriger Pkw-Fahrer auf der Bundesstraße 16 in Richtung Günzburg. Auf Höhe der Anschlussstelle zur Autobahn wechselte er vor einer auf der Bundesstraße befindlichen Baustelle vom rechten auf den linken Fahrstreifen und übersah dabei einen auf dem linken Fahrstreifen von hinten herannahenden Pkw, welcher von einem ebenfalls 53-Jährigen gefahren wurde. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß, bei welchem ein Schaden von mehr als 1.000 Euro entstand.

GÜNZBURG. Am späten gestrigen Nachmittag fuhr eine Pkw-Lenkerin in der Straße „Am Stadtbach“ aus einer Parklücke aus und stieß dabei gegen ein anderes geparktes Fahrzeug. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Mehrere Verstöße bei Großkontrolle

LEIPHEIM. Gestern in den späten Nachmittagsstunden führte die Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm in Kooperation mit den Operativen Ergänzungsdiensten Neu-Ulm eine mehrstündige Großkontrolle auf dem Parkplatz der Tank- und Rastanlage der BAB A8 bei Leipheim durch. Bei einem 39-jährigen Fahrer eines Kleintransporters stellten die Beamten Anzeichen auf vorangegangenen Drogenkonsum fest. Ein Drogentest verlief positiv im Hinblick auf Cannabisprodukte und daraufhin wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der serbische Staatsbürger führte zusätzlich eine geringe Menge von Amphetamin mit sich. Für die anstehenden Verfahren musste er an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung in Höhe von 650 Euro begleichen. Ein 43-jähriger Italiener wollte ein kürzlich in Deutschland gekauftes Auto mit einem italienischen Kennzeichen verbotswidrig überführen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und wegen des Kennzeichenmissbrauches musste er ebenfalls eine Sicherheitsleistung bezahlen. Ein 33-jähriger serbischer Student hielt sich über einen Monat ohne Visum in Deutschland auf. Wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz musste dieser ebenfalls eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300 Euro begleichen. Neben diesen Delikten stellten die Beamten mehrere gravierende Verkehrsordnungswidrigkeiten, darunter verbotswidriges Telefonieren am Steuer, überhöhte Geschwindigkeit durch einen Busfahrer und Überladung bei einem Lkw, fest. 

Jetzt Finanzen checken lassen - Sparkasse Günzburg Krumbach