Direkt zum Inhalt
Polizeistreife
Gefesselt werden musste ein Randalierer, der bei seiner Festnahme am Günzburger Bahnhof einen Polizeibeamten verletzte. Der junge Mann kam ins BKH.

Auszug Polizeibericht 15. April 2019: Verkehrsunfälle unter Einfluß von Alkohol in Kötz

Weitere Themen des Tages: Körperverletzung in Autenried, Verkehrsunfall in Günzburg, Schwarzfischer in Burgau

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Schwarzfischer in Burgau

Übersicht …

  • Burgau: Schwarzfischer
  • Autenried: Körperverletzung
  • Kötz: Verkehrsunfälle unter dem Einfluss von Alkohol
  • Günzburg: Verkehrsunfall

Schwarzfischer

BURGAU. Am Sonntagnachmittag gegen 14:45 Uhr wurde durch einen Spaziergänger bei der Polizeiinspektion Burgau mitgeteilt, dass drei Personen am Bahnhofweg schwarzfischen würden. Einer der drei Männer hatte eine Angelschnur um eine Dose gewickelt und gefischt. Zwei Fische seien bereits herausgezogen und in einer Plastiktüte verstaut worden. Beim Eintreffen der Streife waren die Täter nicht mehr vor Ort, nach Angaben des Zeugen sind sie mit Fahrrädern und unterschiedliche Richtungen weggefahren. Hinweise auf die Täter werden unter der Telefonnummer 08222/96900 entgegengenommen.

Körperverletzung

AUTENRIED. Gestern Abend hielten sich mehrere Jugendliche bzw. Heranwachsende im Alter zwischen 14 und 18 Jahren im Bereich der Kellerstraße auf. Zu ihnen begaben sich dann noch zwei Heranwachsende im Alter von 19 Jahren. Ein zunächst normales Gespräch zwischen der ursprünglichen Personengruppe und den „Neuankömmlingen“ eskalierte schließlich zu einem Streit. Im Verlauf des Streites wurde von den beiden 19-Jährigen ein 18-Jähriger unvermittelt geschlagen. Dieser wurde dabei leicht verletzt und kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Sowohl der Geschädigte, als auch die beiden mutmaßlichen Täter waren zum Teil erheblich alkoholisiert. Gegen die Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehens der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

Verkehrsunfälle unter dem Einfluss von Alkohol

KÖTZ. Am vergangenen Samstag gegen 04.00 Uhr kam ein Pkw, besetzt mit vier Personen, welcher auf der Bundesstraße 16 aus Richtung Günzburg in Richtung Ichenhausen unterwegs war in Kleinkötz etwa auf Höhe des Waldweges nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte anschließend gegen einen Werbeschild. Zunächst war unklar, von welcher der vier Insassen der Pkw gefahren wurde. Im Rahmen von Ermittlungen konnte schließlich festgestellt werden, dass das Fahrzeug von einem 24-Jährigen gefahren wurde. Dieser stand zum Unfallzeitpunkt offensichtlich erheblich unter Alkoholeinfluss. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrer und seine Mitfahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Zudem wurden in einem an die Unfallstelle angrenzenden Grundstück geparkte Fahrzeuge durch umherfliegende Teile beschädigt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von geschätzt mehr als 70.000 Euro. 

GÜNZBURG. Gestern Nachmittag fuhr ein 34-jähriger Pkw-Fahrer an der Kreuzung Sedanstraße – Augsburger Straße – Wörthstraße von der Sedanstraße kommend nach links in die Augsburger Straße ein. Hierbei übersah er einen auf der Augsburger Straße herannahenden vorfahrtsberechtigten Pkw, welcher von einem 27-Jährigen gefahren wurde. Im Kreuzungsbereich kam es zwischen beiden Fahrzeugen zum Zusammenstoß. Während der Unfallaufnahme musste festgestellt werden, dass der 27-Jährige offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehr als 20.000 Euro.

Verkehrsunfall

GÜNZBURG. Heute Morgen befuhr der Fahrer eines Kleintransporters die Bundesstraße 16 aus Richtung Kötz kommend in Richtung Günzburg. Zwischen den Abfahrten Denzingen/Deffingen und dem Mühlwegtunnel kam der Fahrer aufgrund Unaufmerksamkeit mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in eine angrenzende Schutzplanke. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 5.000 Euro. Zur Bindung bzw. Beseitigung von auslaufenden Betriebsstoffen war auch die Freiwillige Feuerwehr Günzburg eingesetzt.

Jetzt Finanzen checken lassen - Sparkasse Günzburg Krumbach