Direkt zum Inhalt
Polizeistreife
Gefesselt werden musste ein Randalierer, der bei seiner Festnahme am Günzburger Bahnhof einen Polizeibeamten verletzte. Der junge Mann kam ins BKH.

Auszug Polizeibericht 15. Mai 2019: Falsche Bekannte klingeln an der Haustüre in Jettingen-Scheppach

Weitere Themen des Tages: Auffahrunfall und Unfallflucht in Krumbach, Unfall mit Kleintransporter auf der A8 Höhe Jettingen-Scheppach

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Unfallflucht in Krumbach, Falsche Bekannte klingeln an der Haustüre in Jettingen-Scheppach

Übersicht …

  • Krumbach: Auffahrunfall  
  • Krumbach: Unfallflucht
  • Krumbach: Fahrer unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss
  • Kötz/Leipheim: Verkehrsunfälle
  • Günzburg: Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Jettingen-Scheppach: Fahrer eines Kleintransporters verursacht Unfall auf der A 8
  • Burgau: Rollator gestohlen
  • Jettingen-Scheppach: Falsche Bekannte klingeln an der Haustüre

Auffahrunfall 

KRUMBACH. Am gestrigen Dienstag, den 14.05.2019 gegen 16:25 Uhr musste eine 57-jährige Pkw-Fahrerin an der Einfahrt zum Kreisverkehr in der Augsburger Straße verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 64-jähriger Pkw-Fahrer schätzte die Verkehrssituation falsch ein und fuhr hinten auf. Die Vorausfahrende erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro. 

Unfallflucht

KRUMBACH. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr im Verlauf des gestrigen Dienstags gegen einen Pkw, der auf dem Gelände des Kinos in der Franz-Aletsee-Straße abgestellt war. Obwohl der Verursacher einen Schaden von ca. 2.500 hinterließ und den Unfall sicher bemerkt hat, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Krumbach unter 08282/905-0. 

Fahrer unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss

KRUMBACH. Bei Verkehrskontrollen durch die Polizeiinspektion Krumbach konnten zwei Fahrer festgestellt werden, die unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss standen.
Die erste Kontrolle fand am gestrigen Dienstag gegen 23:30 Uhr in Nettershausen statt. Dort konnte bei einem 45-järigen Fahrer eines Pkws deutlicher Alkoholgeruch und diverse Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Der durchgeführte Alkoholtest bestätigte den Verdacht, sodass der Führerschein vor Ort sichergestellt wurde.
Bei der Kontrolle eines 20-jährigen Pkw-Fahrers in den frühen Morgenstunden am heutigen Mittwoch gegen 01:45 Uhr in Münsterhausen waren drogentypische Auffälligkeiten vorhanden. Außerdem führte er eine geringe Menge Marihuana mit. Der junge Mann muss mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. Außerdem wird die Führerscheinstelle informiert, da Zweifel an seiner Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen vorliegen. 

Verkehrsunfälle

KÖTZ. Heute Morgen gegen 05.40 Uhr prallte ein Lkw-Fahrer in der Bahnhofstraße an einem Bahnübergang gegen die dortige Schranke und riss diese dabei ab. Die Höhe des entstandenen Schadens steht derzeit noch nicht fest. Der Notfallmanager der Deutschen Bahn wurde verständigt. Bis zur Reparatur der Schranke wurde seitens des Notfallmanagers veranlasst, dass die Züge im Bereich des Bahnübergangs entsprechend langsam fahren. 

LEIPHEIM. Gestern Vormittag wollte ein Pkw-Fahrer in der Schwabenstraße rückwärts aus einer Parklücke ausfahren. Hierbei stieß er gegen ein hinter ihm geparktes Fahrzeug und verursachte einen Schaden von mehreren hundert Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

GÜNZBURG. Gestern Mittag wurde in der Augsburger Straße ein Pkw von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg angehalten und dessen Fahrer kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Im Rahmen der Kontrolle zeigte der Pkw-Lenker einen Führerschein vor, der angeblich im Ausland ordnungsgemäß ausgestellt worden sei. Bei der näheren Kontrolle dieses Dokumentes ergaben sich Verdachtsmomente, dass dieses gefälscht ist. Das Dokument wurde sichergestellt und einer weiteren Untersuchung zugeführt. 
 

Fahrer eines Kleintransporters verursacht Unfall auf der A8

JETTINGEN-SCHEPPACH. Bei einem Unfall am Dienstagnachmittag auf der A 8 wurde eine 40-jährige Autofahrerin leicht verletzt. Den Sachschaden dabei gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 58.000 Euro an.
Ein 37-Jähriger war gegen 14.20 Uhr mit seinem Kleintransporter zwischen den Anschlussstellen Zusmarshausen und Burgau auf dem mittleren der drei Fahrstreifen in Richtung Stuttgart gefahren. Der Ukrainer wollte einen vorausfahrenden Wagen überholen und wechselte auf den linken Fahrstreifen. Er übersah dabei aber den dort fahrenden Wagen der 40-Jährigen. Die Frau konnte nicht mehr ausreichend abbremsen bzw. ausweichen und krachte dem Kleintransporter ins Heck. Beide Fahrzeuge schleuderte nach dem Aufprall nach rechts über alle Fahrstreifen und kollidierten mit den rechten Schutzplanken. Die Frau verletzte sich leicht und wurde in eine Klinik gebracht. Der Fahrer des Transporters blieb unverletzt. Der Autobahnbetreiber Pansuevia sicherte die Unfallstelle ab und musste die Fahrbahn reinigen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Autobahn geschleppt werden. Beim Unfallverursacher wurde eine Sicherheitsleistung erhoben. 
Der rechte Fahrstreifen sowie der Seitenstreifen der Autobahn blieben bis zum Ende der Aufräumarbeiten gesperrt. Ab 16 Uhr war die A 8 in Richtung Stuttgart wieder ungehindert befahrbar.

Rollator gestohlen

BURGAU. Ein Senior ließ am vergangenen Donnerstag seinen Rollator in Burgau in der Mindeltalstraße stehen. Als er ihn am Samstag wieder benutzen wollte, war das Gerät verschwunden. Daraufhin erstattete der Mann Anzeige bei der Polizei Burgau. Der Rollator, auf den der Mann angewiesen ist, hat noch einen Wert von ca. 100 Euro.

Falsche Bekannte klingeln an der Haustüre

JETTINGEN-SCHEPPACH. Ein ihr unbekanntes Pärchen läutete gestern gegen 11:00 Uhr bei einem älteren Ehepaar in der Hauptstraße in Jettingen. Als die Frau öffnete behauptete der männliche Besucher, den Ehemann der Bewohnerin aus gemeinsamen Schulzeiten zu kennen. Trotzdem sich dieser nicht an den vorgeblichen Schulfreund erinnern konnte, wurden beide herein gelassen. In der Küche sitzend gab das unbekannte Pärchen vor, in Jettingen nach einem Haus zu suchen. Unter diesem Vorwand kam das Gespräch auch darauf, ob die Hausbewohner Geld zuhause aufbewahren würden. Dies kam der Hausfrau letztendlich verdächtig vor und sie forderte die unbekannten Besucher auf, das Haus zu verlassen. Dieser Aufforderung kamen beide auch nach. Nach Angaben der Hausbewohner wurde nichts gestohlen. Die unbekannte männliche Person war ca. 170 groß, ca. 70 Jahre alt, schlank und sprach hochdeutsch. Seine Begleiterin war etwas kleiner, ca. 60 Jahre alt, schlank bis hager und sprach ebenfalls hochdeutsch. Sie trug ein braunes T-Shirt und eine kurze braune Hose. Zeugen, welche die beiden Personen in Jettingen gesehen haben, sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Burgau, Telefon 08222 96900, melden.

Die Beamten der Burgauer Polizei weisen darauf hin, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen. Auch Auskünfte über persönliche Daten oder Vermögensverhältnisse gehen unbekannte Besucher oder Anrufer nichts an.

Jetzt Finanzen checken lassen - Sparkasse Günzburg Krumbach