Direkt zum Inhalt
Zeugenaufruf
Eine Hundehalterin wurde beim Wasserkraftwerk zwischen Leipheim und Günzburg von einer Joggerin mit einem Tierabwehrspray besprüht. Die Polizei bittet um Hinweise zu der ca. 40-jährigen Frau.

Auszug Polizeibericht 19. November 2018: Zeugenaufruf zu Raubüberfall in Thannhausen

Einzelheiten zu o. g. Auszug und weitere Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Günzburg und Krumbach, sowie ggf. Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug, übermittelt vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Raubüberfall in Thannhausen.  

Übersicht …

  • Thannhausen: Nach Raub Zeugen gesucht
  • Großkötz: Jugendlicher Mofafahrer auf Drogenfahrt

Nach Raub Zeugen gesucht

THANNHAUSEN. Am gestrigen Sonntag, den 18.11.2018 gegen 06:45 Uhr fuhr eine 49-jährige Frau mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg von Thannhausen in Richtung Ursberg. Am Ortsausgang von Thannhausen versperrten ihre zwei jungen Männer den Weg und forderten Bargeld. Nachdem die Geschädigte dieser Forderung nicht nachkommen wollte, erhielt sie von einem der beiden Täter einen Schlag ins Gesicht. Nun gab die Frau ihr Bargeld und ihre Kreditkarte heraus. Anschließend ließen die Täter von ihr ab und flüchteten. Die Geschädigte fuhr weiter zu ihrer Arbeitsstelle und verständigte von dort aus die Polizei. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern, bei denen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, verliefen negativ. Die beiden Täter waren junge Männer, die Bomberjacken, dunkle Hosen und schwere Stiefel trugen. Sie sprachen Deutsch ohne erkennbaren Dialekt. Die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen hat die Ermittlungen übernommen.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen unter Tel. 08331/100-0 oder die Polizeiinspektion Krumbach unter Tel. 08282/905-0. 

Jugendlicher Mofafahrer auf Drogenfahrt

KÖTZ. Gestern Nachmittag wurde von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg in Großkötz ein Mofa angehalten und dessen Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei ergab sich der Verdacht, dass der Jugendliche unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Bei ihm wurde eine Blutentnahme veranlasst. Sollte die Untersuchung der Blutprobe diesen Verdacht bestätigen, erwartet den Jugendlichen ein erhebliches Bußgeld und ein Fahrverbot von mindestens 500 Euro.
Die Führerscheinstelle wurde informiert.

Die Sparkassen-Card Plus der Sparkasse Günzburg Krumbach