Direkt zum Inhalt
Sanka
Hinweis zum Copyright

locally.de

Auszug Polizeibericht 4. Februar 2019: Unter Alkohol und mit Sommerreifen von schneeglatter Fahrbahn abgekommen - 33-Jähriger schwer verletzt

Weitere Topmeldung des Tages: Zwei Hunde überstehen Verkehrsunfall auf der A8 relativ unbeschadet - Hund und Herrchen leicht verletzt

Einzelheiten zu o. g. Auszug und weitere Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie ggf. Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug, übermittelt vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

Heute Vormittag hat sich bei Hirschfelden ein schwerer Bahnunfall ereignet, bei dem ein PKW mit einer Regionalbahn zusammengestoßen ist. Sobald der Polizeibericht vorliegt wird nachberichtet.

Übersicht …

  • B16 – Aletshausen/Aichen/Gaismarkt: Drei Verkehrsunfälle wegen nicht angepasster Fahrweise bei Schneeglätte – 33-Jähriger schwer verletzt
  • A8 Günzburg – Burgau: Zu schnell bei Schneematsch – Fahrer und Hund leicht verletzt / Feuerwehr auf erfolgreicher Suche nach zweitem Hund

Drei Verkehrsunfälle wegen nicht angepasster Fahrweise bei Schneeglätte – 33-Jähriger schwer verletzt

KRUMBACH. Die unangepasste Geschwindigkeit bei den schlechten Wetterverhältnissen führten am gestrigen Sonntag, den 03.02.2019 zu drei Verkehrsunfällen. 
Gegen 11.10 Uhr geriet eine 31-jährige Pkw-Fahrerin auf der B16 bei Aletshausen ins Schleudern. Hierbei rutschte der Pkw über die Gegenfahrbahn und prallte gegen die linke Leitplanke. Danach schlitterte das Fahrzeug wieder über die komplette Fahrbahn zurück und stieß gegen die rechte Leitplanke. Glücklicherweise kam zur Unfallzeit kein Fahrzeug entgegen, weshalb es bei einem Sachschaden von ca. 5.000 Euro blieb. 
Gegen 17.10 Uhr kam ein 33-Jähriger auf der Staatsstraße bei Aichen von der Fahrbahn ab. Hierbei wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug geschleudert und unter dem Pkw eingeklemmt. Die Ersthelfer konnten ihn jedoch befreien. Der Mann kam mit schweren Verletzungen in die Krumbacher Klinik. Letztendlich dürfte nicht nur die Fahrt bei schneebedeckter Fahrbahn mit Sommerreifen unfallursächlich gewesen sein, sondern auch welche Alkoholisierung, welche deutlich über dem Grenzwert von 1,1 Promille lag. Der Sachschaden beträgt ca. 6.000 Euro. 
Ebenfalls zu schnell unterwegs war ein 52-jähriger Pkw-Fahrer, der von Gaismarkt kommend auf die B16 einbiegen wollte. Beim Abbremsen geriet er ins Rutschen und prallte gegen ein Verkehrszeichen sowie gegen einen Zaun. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro. 

Zu schnell bei Schneematsch – Fahrer und Hund leicht verletzt / Feuerwehr auf erfolgreicher Suche nach zweitem Hund

BURGAU. Am Sonntagmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A8 in Fahrtrichtung München kurz vor der Anschlussstelle Burgau. Auf mit Schneematsch bedeckter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit verlor ein 58-Jähriger Fahrer eines Audi die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte zunächst gegen die Betongleitwand. Das Auto kam danach nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte acht Felder Leitplanke. Hierbei verletzte sich der Fahrer leicht und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Seine Beifahrerin blieb unverletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Autobahnpolizei Günzburg auf rund 32.000 Euro. 
Im Kofferraum des Fahrzeugs befanden sich zudem zwei mittelgroße Hunde. Während der eine Hund leicht verletzt im Kofferraum verblieb und sofort in tierärztliche Behandlung gegeben werden konnte, wurde der zweite Hund durch die Heckscheibe aus dem Fahrzeug geschleudert und war zunächst nicht mehr auffindbar. Durch die Autobahnpolizei und die Feuerwehr Günzburg wurde sofort nach dem Hund gesucht. 
Insgesamt waren zehn Feuerwehrleute an der Suche beteiligt. Schließlich wurde der Hund durch Autobahnpolizisten im Stadtgebiet Burgau gesichtet. Mit Hilfe der Hundehalterin gelang es nach längerer Verfolgung den Hund an der Grundschule in der Remsharter Straße einzufangen. Trotz des Sturzes durch die Heckscheibe erfreute sich „Levi“ bester Gesundheit. Auch sein pelziger Freund „Dio“ durfte die Tierarztpraxis nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. 

Jetzt Finanzen checken lassen - Sparkasse Günzburg Krumbach