Direkt zum Inhalt
Zeugenaufruf
Eine Hundehalterin wurde beim Wasserkraftwerk zwischen Leipheim und Günzburg von einer Joggerin mit einem Tierabwehrspray besprüht. Die Polizei bittet um Hinweise zu der ca. 40-jährigen Frau.

Auszug Polizeibericht 6. Februar 2019: Zeugenaufrufe zu zwei Einbrüchen und einer Unfallflucht

Weitere Topmeldung des Tages: Auf Trickbetrug hereingefallen

Einzelheiten zu o. g. Auszug und weitere Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie ggf. Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug, übermittelt vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

ZEUGENAUFRUFE: Bitte melde dich bei der Polizei, wenn du Hinweise geben kannst; denn beim nächsten Mal könnte es auch DICH treffen, danke: Einbrüche in Günzburg und in Leipheim, Unfallflucht in Krumbach.

Übersicht …

  • Günzburg/Leipheim: Zeugenaufruf zu Einbruch in Firma und in Wohnhaus
  • Günzburg: Beim Abbiegen Laternenmast touchiert
  • Günzburg: Streifunfall
  • Ellzee: Fahren ohne Fahrerlaubnis 
  • Krumbach: Betrug beim Fahrradverkauf
  • Krumbach: Pkw angefahren und geflüchtet - Zeugenaufruf

Zeugenaufruf zu Einbruch in Firma und in Wohnhaus

GÜNZBURG. In dem Zeitraum vom 04.02.2019, 17.15 Uhr bis 05.02.2019, 05.30 Uhr brach ein bislang unbekannter Täter in der Junkerstraße in eine Druckerei ein und durchsuchte anschließend die Räumlichkeiten. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen muss davon ausgegangen, dass der Täter keine für ihn relevante Beute vorfand. Bei dem Einbruch wurde ein Sachschaden von mehreren hundert Euro verursacht.
LEIPHEIM. Am gestrigen Dienstag in dem Zeitraum zwischen 16.25 Uhr und 19.50 Uhr drang ein unbekannter Täter in der Oelmühlhaldestraße gewaltsam in ein Wohngebäude ein und durchsuchte diverse Zimmer. Derzeit ist davon auszugehen, dass der Täter bei dem Einbruch nichts erbeutete. Er verursachte jedoch einen Sachschaden von mehreren hundert Euro.
Zeugen, die Angaben zu einem der Einbrüche machen können bzw. die gestern oder in den letzten Tagen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Beim Abbiegen Laternenmast touchiert

GÜNZBURG. Eine 47-jährige Pkw-Fahrerin bog gestern Vormittag von der Augsburger Straße nach links in die Tulpenstraße ab. Dabei vollzog sie das Abbiegemanöver mutmaßlich aus Unachtsamkeit in einem zu engen Bogen. Sie fuhr auf eine im Einmündungsbereich befindliche Verkehrsinsel und prallte dort gegen den Masten einer Straßenlaterne. Die Dame wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Sie kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Streifunfall

GÜNZBURG. Gestern Mittag wollte ein 39-Jähriger mit seinem Pkw in der Bismarckstraße am rechten Fahrbahnrand anhalten. Dabei streifte er einen bereits am Fahrbahnrand geparkten Pkw und verursachte einen Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis 

ICHENHAUSEN/ELLZEE. Gestern Abend sollte der Fahrer eines Pkws im Stadtbereich Ichenhausen von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, da er offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Der Fahrer ignorierte mehrfach sämtliche Anhaltesignale. Nach einer längeren Verfolgungsfahrt konnte der Pkw schließlich in Ellzee angehalten und der Fahrer kontrolliert werden. Aufgrund der Fahrweise des Pkw-Lenkers ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol bzw. Drogen stand. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Im weiteren Verlauf der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Betrug beim Fahrradverkauf

KRUMBACH. Ein 61-jähriger Mann aus Thannhausen wurde beim Verkauf eines Fahrrades Opfer eines Betruges und hat einen Schaden von 500 Euro zu tragen.
Die Geschichte begann, als der Geschädigte auf einem Internetportal sein Fahrrad in Form einer „Kleinanzeige“ für 1.100 verkaufen wollte. Daraufhin bekam er eine SMS aus den USA in der ein Kaufinteresse bekundet wurde. Für die Abholung des Fahrrades durch eine Spedition, sollte der Verkäufer in Vorleistung gehen. Diesen Betrag hätte er später zusätzlich zum Verkaufspreis wieder zurück erhalten sollen. Letztendlich ordnete der Mann für die Abholung des Rades den vom angeblichen Käufer geforderten Betrag von 500 Euro über einen Geldtransfer-Dienst an. 
Spätestens als diese Zahlung nach Nigeria ging, hätte er jedoch stutzig werden sollen. Letztendlich wurde der Verkäufer jedoch erst misstrauisch, als er für eine angebliche Transportversicherung nochmals mit 750 Euro in Vorleistung gehen sollte. Das Fahrrad wurde weder bezahlt noch abgeholt und der Käufer meldete sich natürlich nicht wieder. 

Pkw angefahren und geflüchtet - Zeugenaufruf

KRUMBACH. Einen Sachschaden von ca. 2.000 Euro verursachte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer am gestrigen Dienstag zwischen 17:05 und 17:20 Uhr auf dem Parkplatz der Bäckerei am Bahnhof. Beim Ein- oder Ausparken streifte der Unbekannte ein stehendes Fahrzeug und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Krumbach unter Tel. 08282/905-0.

Jetzt Finanzen checken lassen - Sparkasse Günzburg Krumbach