Direkt zum Inhalt
Dr Georg Nüßlein (Bundestagsabgeordneter)
Bundestagsabgeordneter Dr. Georg Nüßlein die Kritik des DGB-Kreisvorsitzenden Werner Gloning in Sachen Krankenhauspflege zurückgewiesen

Fast 2,5 Millionen Euro Bundesförderung für „Sprach-Kitas“ in der Region

Wie CSU-Bundestagsabgeordneter Dr. Georg Nüßlein heute mitteilt, erhalten noch mehr Kindertagesstätten aus der Region als bisher vom Bund Finanzhilfen zur Förderung von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen.

Insgesamt fließen dafür nach aktuellem Stand bis Ende 2020 2.399.257 Euro in hiesige Kitas.

Wie Nüßlein erklärt, richte sich das „Bundesprogramm Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ vor allem an Kitas, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichen Förderbedarf besucht werden. „Diesen Förderbedarf finden wir schwerpunktmäßig bei Kindern aus Familien mit Migrationshintergrund und mit anderen sozialen Problemen“, erläutert der Abgeordnete. Damit diesen Kindern geholfen werden kann, vorhandene Sprachbarrieren abzubauen, erhalten nach jetzigem Stand folgende Kitas aus der Region Zuschüsse zur Anstellung von zusätzlichen externen pädagogischen Fachkräften im Bereich der Sprachentwicklung:

Landkreis Neu-Ulm:

  • „Haus des Kindes Guter Hirte“ Bellenberg (Träger: Gemeinde Bellenberg; 100.000 Euro bis Ende 2019);
  • „Katholischer Kindergarten St. Antonius“ Illertissen (Träger: Katholische Kirchenstiftung St. Antonius; 100.000 Euro bis Ende 2020);
  • „Evangelische Kita Haus der bunten Worte“ Illertissen (Träger: Evangelische Kirchengemeinde Illertissen; 100.000 Euro bis Ende 2019);
  • „Kita Zauberwald“ Neu-Ulm (Träger: Stadt Neu-Ulm; 100.000 Euro bis Ende 2019);
  • „Integrative Kita Zachäus-Nest“ Neu-Ulm (Träger: Evangelisch-Lutherische Petruskirche Neu-Ulm; 100.000 Euro bis Ende 2019);
  • „Evangelische Kinderkrippe Zachäus-Nest“ Neu-Ulm (Träger: Evangelisch-Lutherische Petruskirche Neu-Ulm; 100.000 Euro bis Ende 2019);
  • „AWO Kita Villa Kunterbunt“ Neu-Ulm (Träger: AWO-Bezirksverband Schwaben; 100.000 Euro bis Ende 2020);
  • „Kita Schatzinsel“ Neu-Ulm (Träger: Stadt Neu-Ulm; 100.000 Euro bis Ende 2019);
  • „Katholischer Kindergarten St. Michael“ Pfaffenhofen a.d. Roth (Träger: Katholische Kirchenstiftung St. Michael; 97.296 Euro bis Ende 2020);
  • „Städtischer Kindergarten Ay“ Senden (Träger: Stadt Senden; 100.000 Euro bis Ende 2019);
  • „St. Christophorus-Einrichtungen“ Senden (Träger: Katholische Kirchenstiftung St. Josef; 100.000 Euro bis Ende 2019)
  • „St. Christophorus-Einrichtungen“ Senden (Träger: Katholische Kirchenstiftung St. Josef; 77.087 Euro für eine zusätzliche zweite halbe Stelle bis Ende 2019)
  • „Katholischer Kindergarten St. Josef“ Senden (Träger: Katholische Kirchenstiftung St. Josef; 100.000 Euro bis Ende 2019);
  • „Städtischer Kindergarten Weißenhorn Nord“ Weißenhorn (Träger: Stadt Weißenhorn; 100.000 Euro bis Ende 2019);
  • „AWO-Haus für Kinder Weißenhorn“ Weißenhorn (Träger: AWO-Bezirksverband Schwaben; 100.000 Euro bis Ende 2019);

Landkreis Günzburg

  • „Städtischer Kindergarten Hagenweide“ Günzburg (Träger: Stadt Günzburg; 100.000 Euro bis Ende 2019);
  • „Evangelischer Kindergarten Günzburg“ (Träger: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Günzburg; 100.000 Euro bis Ende 2019);
  • [Neu] „Katholische Kindertageseinrichtung St. Elisabeth“ Günzburg-Reisensburg (Träger: Katholische Kirchenstiftung „St. Sixtus“ Reisensburg; 83.336 Euro bis Ende 2020);
  • [Neu] „Katholische Kindertageseinrichtung St. Martin“ Jettingen (Träger: Katholische Kirchenstiftung „St. Martin“ Jettingen; 83.336 Euro bis Ende 2020);
  • „Raupe Nimmersatt“ Leipheim (Träger: Stadt Leipheim; 97.779 Euro bis Ende 2019);
  • [Neu] „Katholische Kindertageseinrichtung St. Vinzenz“ Thannhausen (Träger: Katholische Kirchenstiftung „Mariä Himmelfahrt“ Thannhausen; 83.336 Euro bis Ende 2020);
  • „Kinderhaus Märcheninsel“ Ziemetshausen (Träger: Marktgemeinde Ziemetshausen; 95.834 Euro bis Ende 2020);

Landkreis Unterallgäu (soweit im Wahlkreis von MdB Dr. Nüßlein befindlich)

  • „Tagesstätte Guter Hirte“ Babenhausen (Träger: Markt Babenhausen; 100.000 Euro bis Ende 2019);
  • [Neu] „Katholische Kindertageseinrichtung Sonnenschein“ Fellheim (Träger: Katholische Kirchenstiftung „St. Gordian und Epimach“ Fellheim; 81.253 Euro bis Ende 2020)
  • „Kindergarten St. Christophorus Pfaffenhausen“ Pfaffenhausen (Träger: Markt Pfaffenhausen; 100.000 Euro bis Ende 2019).

Bundestagsabgeordneter Nüßlein zeigt sich erfreut, dass die Erhöhung der Bundeszuschüsse auch in Schwaben ankomme: „Mit der vom Bundestag beschlossenen Anhebung der Mittel ab 2017 um jährlich 150 Millionen Euro - das sind 600 Millionen Euro mehr zwischen den Jahren 2017 und 2020 - können wir bundesweit rund 7.000 zusätzliche Fachkräfte in Kitas und in der Fachberatung für die Erzieherinnen schaffen. Der Bund stellt damit zwischen 2016 und 2020 zur Förderung der sprachlichen Entwicklung unserer Jüngsten Mittel im Umfang von bis zu einer Milliarde Euro zur Verfügung. Gut angelegtes Geld in unsere Zukunft, meine ich“, so der CSU-Politiker.